Backpacker Weltreiseblog OVERLANDTOUR

Ich stelle dir jetzt eine Frage, die du für dich selbst bestimmt nicht in 5 Sekunden beantworten kannst, wenn du ehrlich zu dir bist. Bist du glücklich?

Selber habe ich mir diese Frage auch schon öfters gestellt und konnte sie bis jetzt nicht beantworten. Mein Lebensweg spielt zur Beantwortung der Frage eine große Rolle und genauso wird es bei dir sein.

Ich bin jetzt acht Monate unterwegs, alleine, mit Reisebegleitungen, wohne bei Couchsurfern, sehe wundervoll Landschaften und erlebe Unglaubliches! Aber was macht das Leben aus? Was ist der Sinn des Lebens? Wie oft gibt es die eine oder gar zweite Chance?

Vor 31 Jahren hätte an der Uni Klink wahrscheinlich kaum ein Arzt ein Pfifferling auf mich gewettet und Juli 1998 wohl Niemand im Traum daran gedacht, dass ich solch eine Reise machen kann. Nun sitze ich tausende von Kilometern, unzählige Stunden im Bus, im Flugzeug, auf dem Schiff oder warte einfach irgendwo im Nirgendwo! In dieser Zeit hatte ich viel Zeit meine letzten Jahre zu überdenken und dennoch kommen mir Zweifel, ob ich beide Chancen voll ausgenutzt habe.

Ich glaube nicht, aber das kann ich selber noch ändern. Ich stelle die Weichen und muss die gewünschte Richtung vorgeben. Was brauche ich nur dazu? Ich glaube ich kann es einfach mit drei Buchstaben beschreiben – M U T ! Das ist schon alles, aber dieser Mut kann auch schmerzhaft werden und deshalb verpasste ich so manche Weichenstellung in der Vergangenheit. Ich wollte einfach nicht das Risiko eingehen enttäuscht oder verletzt zu werden oder jemanden Anderes zu verletzen, aber  dies gehört zu Leben dazu. Wer nicht den Mut hat, der wird nie wissen, ober er enttäuscht wird. Ich habe für mich erkannt, dass diese Mutlosigkeit die eigentliche Enttäuschung ist. Vielleicht können einige von euch mir jetzt nicht folgen und andere verstehen mich, aber ich bin mir sicher, dass ich einige Schritt weiter gekommen bin und mehr Mut aufbringen werden.

Um noch zum ersten Teil meines Titels zukommen: „Was macht das Leben aus?“ Wer erst einmal seine Heimat für eine längere Zeit verlassen hat, der merkt schnell was Heimat ist! Ich habe lange auf meine Reise gewartet und auf viel verzichtet. Jetzt habe ich gemerkt, dass ich manchmal meine Prioritäten falsch gesetzt hatte und keine Verantwortung in der Vergangenheit übernehmen wollte. Das Leben ist Verantwortung für:

  • Familie
  • Freunde
  • Beziehungen

Verantwortung übernehmen – das macht es doch aus – das ist wahrer MUT! Ich liebe meine Familie und hoffe, dass ich sie nicht vernachlässigt habe. Bei dem ein oder anderen Freunden, bin ich mir nicht so sicher. Falls sich Einer jetzt angesprochen fühlt, dann ist hier die Zeit gekommen um Entschuldigung zu sagen.

Mut zum Leben, zur Liebe und zur Zukunft bedeutet Heimat! Das ist der Schlüssel, das macht das Leben aus. Ich freu mich auf meine Heimat und das seid I H R! Jetzt komme ich noch zur Frage „Bin ich glücklich“ und diese Frage kann ich mit „Ja“ beantworten. Erstens habe ich eine wunderbare Heimat, verbringe gerade eine Traumzeit und vor allem weiß ich wie ich meine Zukunft gestalten will – Ich bin glücklich!

über den Author siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Face, Twitter & Co. verfolgen würdest.

14 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Hallo Jens,

    das Jahr 2012 ist ja wahnsinnig schnell vorrüber gegangen u. ich habe mich nun doch nochmal erinnert, dass du eine weltreise machen wolltest…letztes Jahr habe ich noch deine Vorbereitungen gelesen und dann bilder von Iguasu Fälle mir angesehen hier….und nun wieder…da biste schon wieder zurück. Eine Erfolgreiche Tour…hoffe für dich und deine family dass du gesund zurück bist…hast ja so einige ecken der welt mitgenommen wie ich lesen durfte…
    Zu deinem Block hier oben….ich habe nun seit 2 1/2 Jahren einen Sohn und somit Verantwortung…ich bin ja auch schon so bissl gereist und es war auch immer wahnsinnig schön und mit nichts zu vergleichen, aber wirklich glücklich bin ich jetzt jeden Tag auf´s neue durch die Anwesenheit meines kleinen Schatzes,, der mich küsst, Mami, Mami ruft und gar net ohne mich kann…mein größter Fan eben. Das ist der Sinn für mich und mein Leben….
    Hoffe, du findest auch den Sinn für dich im Leben. Danke für den schönen Beitrag und die Fotos hier. Was machst du jetzt beruflich?
    Gruß
    Dani….NomadTour SouthAfrica 2007

    • Hallo Daniela,
      ja so ein Jahr verfliegt schneller als wir alle denken!! Desto wichtiger ist es wirklich über jeden Tag sich zu freuen und ihn zu genießen!! Wie ich lese, hast du schon erkannt was wichtig im Leben ist und das freut mich!!!
      Ich wünsche dir alles Gute und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  • Hey ich lese dies jetzt erst aber muss den Anderen Recht geben: Super Worte. Und ja ich kann gut nachvollziehen wie du dich fühlst, und welche Gedanken dich beschäftigen. Mir ging es ähnlich und man erkennt definitiv neue Wege. Der Abstand, die neuen Perspektiven die man gewinnt: Es ist unglaublich befreiend. Und es verändert. Innnerlich. Soviele Leute haben mir nachdem ich nach einem Jahr zurückgekehrt bin gesagt: „Och du hast dich ja gar nicht verändert!“. Als wenn man das so äußerlich sehen kann! Aber ich wusste und fühlte dass etwas Grundsätzliches anders war. Vielleicht hat es mit dieser Mutsache zu tun…vielleicht habe ich einfach erkannt was mir individuell wichtig ist und habe den M U T dies nun auch umzusetzen. Wie auch immer: In 3 Monaten kündige ich meinen Job und gehe soz. „Open-End“ hinaus in die Welt um dort mein Glück zu finden. Ich habe eine neue Leidenschaft und will auch beruflich mich neu orientieren. Mal schauen was draus wird. Wer nichts riskiert kann nichts gewinnen! 😉

  • Lieber Jens,
    ohne Sie zu kennen, möchte ich dennoch auf Ihren Beitrag antworten:
    Wir alle laufen- bedingt durch den „Zwang der Freiheiten“, d.h. durch die unüberschaubar gewordene Fülle der Möglichkeiten, vermehrt im Hamsterrad. Diese gesellschaftliche Entwicklung ist unserer Erfahrung nach die häufigste Triebfeder, um sich eine Auszeit zu nehmen. Diese Besinnung auf die eigenen individuellen Werte und die intensive Beschäftigung mit der eigenen Person führen sehr oft zu einem nachhaltig geänderten Lebensrhythmus und vor allem zu einer neuen Sicht auf das eigene Leben. Deshalb: DANKE für Ihre Zeilen. Sie sprechen mir aus dem Herzen.

  • Hallo mein großer- kleiner, ich bin überrascht u. sehr nachdenklich geworden, diese Zeilen sind erschreckend gut, u. wenn du nach der Reise auch noch so denkst – was zum Teil auch schon vorher dein Gedankengut war, ist diese Reise ein toller Erfolg. Mudder

  • Mein lieber Jens,
    Das ist bisher der beste Eintrag Deines Blogs, Danke dafür!!
    Bin gespannt wie es für Dich weiter geht…Wenn Du dann „Heim“ kommst…Der Text regt zum nachdenken an…!!!
    Gute Zeit noch, liebe Grüße in die Welt
    Olli

    • Hey Oli,
      ich dachte, dass ich mit diesem Beitrag mehr Kommentare ernten würde! Daher freut es mich, dass wenigstens Einer ihn gelesen hat!!! Muss auch gestehen, dass ich ihn ein paar mal überarbeitet hatte, bis er fertig war! Ich hoffe, dass er mehr Leute zum Nachdenken anregt!
      Grüße aus Vietnam 😎

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

IMMER INFORMIERT WERDEN
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
sharing is caring
Weltreiseblog
Immer auf dem Laufenden bleiben!
  Ich hasse Spam, deine Email-Adresse wird niemals weitergegeben.
Kauf mir ein Smoothie
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
8 HOTSPOTS | ARGENTINIEN & CHILE
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.
Mein Reise Sabbatical
Jetzt eine Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung online beantragen
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
DER ARCHIPELAGO TRAIL | DAS SCHÄRENMEER
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.