Backpacker Weltreise Blog OVERLANDTOUR

Die Safari war super – Auf nach Sansibar, Stonetwon und an den Beach. Von Moshi aus ging es mit dem Bus wieder nach Dar es Salaam zurück. Diesmal dauerte die Fahrt sogar noch etwas länger als die Hinfahrt. Zusätzlich hatte ich als Sitznachbarn einen Papa samt Kind und somit wurde es recht unbequem, da die 1½ Personen sich gut breit machten und dazu noch ganze zwei kleine „Schweinchen“ waren.

Der Platz meines Sitznachbarn... einfach lecker!

Der Platz meines Sitznachbarn… einfach lecker!

Der Höhepunkt war dann, als er nach einer Pinkelpause wieder in den Bus kam, dass ich mich doch auf seinen Sitz setzen solle, da er bald aussteigen würde. Ja…Ja…is klar!

Am Abend kamen wir dann wieder in der selben Unterkunft in Dar es Salaam an, in der wir schon vorher soviel Spaß hatten.

Unsere Reisegruppe bekommt Zuwachs

Suche Martin Lauch for Suppe(R)! | Airport Dar es Salaam - Tansania

Suche Martin Lauch for Suppe(R)! | Airport Dar es Salaam – Tansania

Schon vor meiner Abreise nach Afrika wollte mein Cousin mich in Tansania besuchen und dann eine gute Woche mit mir nach Sansibar gehen. Gesagt getan und da ich ja bereits Experte in Sachen Airport in Dar es Salaam bin holte ich ihn nachts um 3 Uhr mit Adam dem Fahrer ab. Adam sammelt mich im Mikadi Beach abends um 23 Uhr auf und wir fuhren dann Richtung Airport. Kurz vor dem Airport hielten wir noch an einer kleinen Kneipe an und zischten ein paar Bierchen bis die Maschine endlich um 2.30 Uhr landete.

Auf die Fähre und Leinen Los nach Sansibar

Viel Schlaf gab es in dieser Nacht nicht, denn wir wollten die 10.30 Uhr Fast-Ferry nach Sansibar nehmen. Das Ticket schnell am Pier für 35 U$-Dollar gekauft und nach ruhigen 2 Stunden standen wir schon vor der Immigration von Sansibar. Der Weg bis Old-Stonetown ist nicht weit und nach guten 10 Minuten stehen wir vor dem Hostel „Karibu Inn“.

Die Gassen von Old-Stonetown sind immer interessant, allerdings kommt es mir vor, dass es immer mehr Läden mit Touristen-Krims-Krams gibt.

Abends geht es dann auf den Platz vor dem Old-Fort um auf dem Food Markt, wo es frisches Seafood und andere Leckereien gibt, zu genießen. Leider sind die Preise viel zu hoch. Danach versacken wir noch einige Stunden in einer der vielen Bars in Old-Stonetown.

Wir bleiben nur ein Tag in Stonetown und am nächsten Morgen wollen wir weiter nach Jambiani, wo wir uns im Spice Island Hotel & Resort verwöhnen lassen.

 

Kennst du schon unsere weiteren Tansania Artikel?

Weitere Infos und Links zu einer Reise nach Tansania:

Merken

Merken

über den Author siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Face, Twitter & Co. verfolgen würdest.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

X
IMMER INFORMIERT WERDEN
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
sharing is caring
Weltreiseblog
Immer auf dem Laufenden bleiben!
  Ich hasse Spam, deine Email-Adresse wird niemals weitergegeben.
Kauf mir ein Smoothie
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
8 HOTSPOTS | ARGENTINIEN & CHILE
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.
Mein Reise Sabbatical
Jetzt eine Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung online beantragen