OVERLANDTOUR Backpacker Weltreise Blog
Moskau – Die 10 besten Aussichtspunkte zwischen Protz und Ghetto
Die Basilius Kathedrale aus dem GUM

Mit dem Ziel mich treiben zu lassen, die Atmosphäre der Metropole vollkommen aufzunehmen und die schönsten und 10 beste Aussichtspunkte Moskaus zu finden, bin ich in Moskau zurück zu meinem üblichen Reisestil gekommen. Nach der durchgeplanten Woche in Kasan war die Vorfreude auf die vier Tage alleine Moskau riesig. Und ich wurde nicht enttäuscht, die Stadt ist mit den zahlreichen Aussichtspunkten ein Spielplatz für Fotografen und Entdecker!

Kathedralen neben Gebäuden im stalinistischen Baustil, moderne und leuchtende Hochhäuser neben Moscheen, ein Ubahn-System mit so wunderschönen Kronleuchtern, wie ich sie noch nie gesehen habe, heruntergekommene Plattenbauten neben malerischen Erholungsparks mit Zarenpalästen und die Moskwa, die durch das Zentrum der Stadt fließt. Moskau – du hast mich gleich am ersten Tag überzeugt!

Während meiner letzten Reisen ist mir immer wieder aufgefallen, dass es mich zu Orten zieht, die einen wunderbaren Ausblick auf die Landschaft, die Stadt oder bedeutende Wahrzeichen der Gegend gemeinsam haben. So habe ich mich auf die Suche gemacht und die für mich schönsten Aussichtspunkte Moskaus in einem Artikel zusammengefasst. 

Die 10 besten Aussichtspunkte Moskaus

 

1. Der Rote Platz

Im Zentrum der Stadt zwischen Kreml und der bekannten Luxus-Mall GUM befindet sich der Rote Platz. Mit dem Mausoleum, in dem Stalin besichtigt werden kann und der Basilius-Kathedrale findet man hier die absoluten Must-Sees Moskaus nah beieinander. So ist es nicht verwunderlich, dass sich hier ständig Massen von Touristen tummeln. Auch wenn das gar kein richtiger Aussichtsplatz ist, war der rote Platz definitiv der erste Anlaufpunkt für mich!

Der Rote Platz

Der Rote Platz

2. Der Blick auf die Basilius-Kathedrale aus dem GUM

Hat man so viel Glück wie ich und ist an einem runden Geburtstag der Stadt vor Ort (in meinem Fall war es der 870. Geburtstag der Stadt!) wird der rote Platz leider komplett mit Tribünen zugebaut sein. Den besten Blick auf die unglaubliche Architektur der Kathedrale habe ich aus dem GUM aus einem Textilgeschäft im zweiten Stock gefunden (So konnte ich die Tribünen auf meinen Fotos umgehen). 

Die Basilius Kathedrale aus dem GUM

Die Basilius Kathedrale aus dem GUM

3. Das Gelände des Skywalks ohne den tatsächlichen Skywalk

Läufst du an der Basilius-Kathedrale in Richtung Fluss, findest du linker Hand den Zaryadye Park mit dem modernen Skywalk über die Moskwa. Da sich dort allerdings die Asiaten drüberschieben und ich keinerlei Bedürfnis hatte, mich einzureihen, habe ich stattdessen den erhöhten Blick auf das Kreml Gelände genossen.

Das Gelände des Skywalks bietet einen wunderbaren Ausblick auf das Kreml Gelände und darüber hinaus

Das Gelände des Skywalks bietet einen wunderbaren Ausblick auf das Kreml Gelände und darüber hinaus

4. Die Brücke vorm Kreml

Das Kreml Gelände kann meiner Meinung nach am besten von der Brücke aus bestaunt werden. Mit der Moskwa und der orangenen Stadtmauer im Vordergrund, den Regierungsgebäuden zwischen grünen Bäumen und goldenen Kuppeln der für mich unbekannten Kathedrale dahinter und den modernen Hochhäusern am Horizont, zeigt sich die Stadt in ihrer gesamten Variabilität von der schönsten Seite. Kleiner Tipp – das Licht zum Sonnenuntergang hat für mich den Anblick in ein Kunstwerk verwandelt, unbeschreiblich!

Der Sonnenuntergang von der Brücke vorm Kreml

Der Sonnenuntergang von der Brücke vorm Kreml

5. Die Patriarchenbrücke

Von der Patriarchenbrücke gibt es gleich zwei Perspektiven, die dich staunen lassen. Zum Einen läufst du auf der Fußgängerbrücke auf die Erlöserkirche zu, die sich mit ihren golden Kuppeln vor dir in den Himmel erhebt. Zum Anderen siehst du zu deiner Rechten das Kreml Gelände von der anderen Seite. Eines meiner Highlights in Moskau.

Über die Patriarchenbrücke kannst du diesen wunderbaren Blick auf die Erlöserkirche erhaschen

Über die Patriarchenbrücke kannst du diesen wunderbaren Blick auf die Erlöserkirche erhaschen

6. CDM Kids Mall

Mitten in der Stadt über den Dächern Moskaus – da wollte ich hin. Mal wieder war Google mein bester Freund und schickte mich auf den Aussichtspunkt des riesigen Kinderspielwaren-Einkaufshauses. Ob sich das gelohnt hat? Sag du es mir!

Um zur CDM Mall zu gelangen, fährst du am besten mit der Metro bis zur Station Lubyanka.

Die Aussicht von der CDM Mall

Die Aussicht von der CDM Mall

7. Moskau City

Nach den vielen prunkvollen und traditionellen Wahrzeichen der Stadt möchte ich auch die moderne, wirtschaftlich aufstrebende Seite Moskaus sehen und stehe auf einmal vor Wolkenkratzern, die in Form, Farbe und Höhe mit westlichen Weltstädten mithalten können – Moskau City!

Direkt neben der Fußgängerbrücke “Bagration Brigde” gegenüber der Hochhäuser hast du den besten Blick auf die Skyline. Auf mich haben Hochhäuser besonders bei Nacht eine unglaubliche Wirkung, aber ich könnte mir vorstellen, dass der Ausblick tagsüber nicht weniger beeindruckend ist. Definitiv einer meiner Lieblings-Aussichtspunkte Moskaus

Am einfachsten kommst du mit der Metro nach Moskau City. Steige dafür an der Station Vystavochnaya aus und gehe durch die Fußgängerbrücke.

Die leuchtende Skyline von Moskau City zeigt die fortschrittliche Facette der Stadt

Die leuchtende Skyline von Moskau City zeigt die fortschrittliche Facette der Stadt

8. Die Swiss Hotel Sky Bar

Auch wenn ich mich mit dem Ausblick auf die Dächer der Stadt von der CDM Kids Mall schon hoffnungslos in die Stadt verliebt habe, ist es spätestens in der Skybar des Swiss Hotels um mich geschehen. Ab 16:30 ist diese geöffnet und auch ohne den Kauf eines Getränks konnte ich mit Begeisterung meine Fotos machen. Mir wurde sogar ein Fernglas angeboten! Ich stelle mal wieder fest, Sonnenuntergänge haben es mir einfach angetan. Wenn du mit der Metro unterwegs bist, an der Haltestelle Paveletskaya aussteigen und dann noch ein Stück an der Straße entlang laufen. Das Gebäude ist nicht zu übersehen – es ist das höchste im Umfeld.

Ein wunderschönes Farbschauspiel über den Dächern Moskaus mit der Skyline im Hintergrund

Ein wunderschönes Farbschauspiel über den Dächern Moskaus mit der Skyline im Hintergrund

9. Die Lomonossow Universität

Das Hauptgebäude der der größten Universität Russlands liegt auf einem kleinen Berg oberhalb der Moskwa und bietet neben einem eindrucksvollen Gebäude im stalinistischen Baustil noch einen wunderbaren Blick auf die Stadt. Kein Wunder, dass sich hier die Touristen tummeln, es lohnt sich trotzdem, was eine Aussicht!

Von der Metro Station Universitet ist es nur noch ein kurzer Fußweg bis auf das Universitätsgelände.

Der Blick von der Lomonossow Universität

Der Blick von der Lomonossow Universität

10. Der Kolomenskoje Park

Nach einer 10 minütigen Fahrt mit der Metro in den Süden der Stadt (bis zur Station Kolomenskaya) landest du im Kolomenskoje Park und stehst auf einmal mitten im Grünen. Mit rekonstruierten Holzpalästen, ehemaligen Zarenresidenzen und zahlreichen verwinkelten Wegen durch das Grüne kann hier mit Leichtigkeit ein ganzer Tag verbracht werden. Mich zog es mehr nach draußen, aber eine vertrauensvolle Quelle kann eine Besichtigung des hölzernen Zarenpalasts wärmstens empfehlen. Hier kannst du einen authentischen Einblick in das damalige Leben gewinnen und dich in eine andere Zeit versetzen lassen.

So viel grün mitten in der Stadt - im Kolomenskoje Park kann man die Seele baumeln lassen und dem hektischen Treiben der Stadt entkommen

So viel grün mitten in der Stadt – im Kolomenskoje Park kann man die Seele baumeln lassen und dem hektischen Treiben der Stadt entkommen

Wie komme ich denn nun zu diesen wunderbaren Aussichtspunkten Moskaus?

In Moskau kommst du einfach und vor allen Dingen billig mit der Metro durch die Stadt. Eine Fahrt kostet nur 35 Rubel (ca. 50 Cent). Das Hauptargument für die Metro Nutzung ist meiner Meinung nach immer noch die wunderschönen und verschiedenen Metro-Stationen, du wirst deinen Augen nicht trauen!

Auch wenn es überwiegend nur Schilder mit kyrillischen Beschriftungen gibt, kannst du dich mit etwas Geduld und einer Karte an den Zeichen orientieren und sehr einfach überall hingelangen. Und falls du länger brauchst um herauszufinden, in welche Richtung zu musst, kein Stress – die Bahnen fahren alle 2 Minuten! Ich empfehle dir eine Metro-Karte anzuschaffen, die wie eine Guthabenkarte funktioniert. Du scannst sie vor Fahrtantritt ab, um durch die Schranken zu kommen.

Auch die Kronleuchter sind überall unterschiedlich

Auch die Kronleuchter sind überall unterschiedlich

Hier noch ein paar weitere Impressionen zu den 10 besten Aussichtspunkte Moskaus:

Auch wenn ich nur vier Tage in dieser wunderbaren Stadt verbracht habe, hat sie mich vollkommen vom Hocker gehauen. Moskau – wir haben uns nicht das letzte Mal gesehen!

Hab ich dir jetzt Lust auf Moskau gemacht? Oder warst du sogar schon mal in Moskau? Was hat dir am besten gefallen und hast du noch weitere Tipps? Ich freu mich über ein Kommentar von dir!

Kennst du schon meinen anderen Russland Artikel?

Vor Moskau war ich in Kasan und habe der unbekannte Religionshochburg einen Besuch abgestattet –  und war begeistert. Du möchtest mehr über diese Reise lesen, dann ist dies der Link.

Kasan in Tatarstan – die unbekannte Religionshochburg Russlands

Eine weiterer Moskau Beitrag

Ich war zusammen mit Luisa in Moskau. Luisa hat in ihrem Blog sunnyside2go eine Liebeserklärung an eine Stadt geschrieben. Moskau hat schon was…..

Dir hat dieser Artikel mit den Tipps gefallen? Dann teile ihn, ich freue mich darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere doch unsere RSS-Feeds.

über den Author siehe alle Posts Autor Webseite

Elisa

Von März bis Juni war ich in Südamerika unterwegs und habe unglaubliche Abenteuer erlebt. Nach und nach werde ich von meinen ganzen Reisestorys berichten. Als blutige Blogger-Anfängerin freue ich mich darauf, dich auf mein Abenteuer mitzunehmen. Ich hoffe, meine Berichte wecken dein Fernweh und den dringenden Wunsch, sofort deinen Rucksack zu packen und loszuziehen. Ich würde mich freuen, wenn du uns auch auf Facebook, Instagram & Co. folgst. Viel Spaß beim Lesen!

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Hallo Elisa,

    Chapeau! Das ist eine tolle Übersicht. Manche der aufgeführten Orte sind ja wirklich echte Geheimtipps. Von dem Kleidungsgeschäft im GUM hatte ich noch nie gehört. Wenn ich noch etwas ergänzen darf: Auf der Christerlöser-Kathedrale gibt es eine seit einiger Zeit für jedermann zugängige Aussichtsplattform, man braucht eine Eintrittskarte, aber der Preis ist nicht hoch – und dafür gibt es den besten Kreml-Blick von ganz Moskau. Versprochen!

    • Hi Karsten
      Danke, das freut mich sehr zu hören!
      Wow, super Ergänzung! Schade, dass ich das damals noch nicht wusste, dann muss ich wohl nochmal nach Moskau ;)
      Liebe Grüße
      Elisa

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Cookie-Einstellung



Bitte treffen deine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe.

Treffe deine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Diese Auswahl muss einen Webseitenbesucher ab dem 28.05.2018 gesetzlich angezeigt werden. Nachfolgend erhaltst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies. Mit dieser Angabe können wir feststellen, wieviele Besucher wir auf unseren Blog haben. Diese Angaben werden anonym bei GoogleAnalytics gespeichert. Danke, dass du diese Auswahl wählst, da du uns damit sehr hilfst.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück