Europa Georgien

The Chronicle of Georgia in Tiflis oder Tbilisi’s Stonehenge

The Chronicle of Georgia in Tiflis
The Chronicle of Georgia in Tiflis

Eins der touristischen „Hidden Secrets von Tiflis“ ist höchstwahrscheinlich das spektakuläre Denkmal „Chronicle of Georgia“. Dieses versteckte Juwel von Tiflis ist leicht zu erreichen und mit dem Lake-Tbilisi (Tiflis-See) zu kombinieren. Was mich genau erwartet wusste ich nicht, denn die paar Bilder die ich sah waren schon gewaltig, aber als ich hier stand war ich überwältigt. Ganz klar, diese Sehenswürdigkeit solltest du dir nicht entgehen lassen, aber was ist jetzt The Chronicle of Georgia?

Was ist die Chronik von Georgia?

Vom Parkplatz geht es über die Stufen hoch zur Chronicle of Georgia

Vom Parkplatz geht es über die Stufen hoch zur Chronicle of Georgia



Das Denkmal zeigt die Chronik Georgiens und wurde von den bekannten lokalem Künstler Zurab Tsereteli entworfen. The Chronicle of Georgia gedenkt der 3000 Jahre georgischer Souveränität und 2000 Jahre Christentum in Georgien. Im Jahre 1985 wurde mit den Arbeiten begonnen und bis heute sind diese noch nicht abgeschlossen worden. Die Geschichte Georgiens und seiner Herrscher, sowie die Szenen aus dem Leben Jesu werden auf 16 massive Säulen dargestellt. Da der Ort und auch die 16 massive Säulen etwas an das Stonehenge in England erinnert, wird die Chronik von Georgia oft als „Georgian Stonehenge“ bezeichnet, jedoch wird der geschichtliche Hintergrund der beiden Orte deutlich abweichen.

3 Gründe warum du die Chronik von Georgia besuchen solltest!

Der Ausblick auf den Tiflissees von der Chronicle of Georgia

Der Ausblick auf den Tiflissees von der Chronicle of Georgia

Meine drei Gründe warum ich die Chronik von Georgia bei meinem zweiten Besuch in Tiflis unbedingt sehen wollte!

  1. Die Chronik von Georgia ist eine der unbekanntesten Sehenswürdigkeiten von Tiflis, sodass man hier nicht viele Touristen antrifft!
  2. Die Chronik von Georgia ist ein wahnsinniges Fotomotiv und du kannst unglaubliche Fotos machen!
  3. Ganz nebenbei bekommst du einen kleinen Einblick in die Geschichte von Georgien!

Als ich 2019 das erste Mal in Tiflis war, habe ich nichts von diesem Denkmal gehört und bin nur durch Zufall auf dieses versteckte Sehenswürdigkeit Georgiens gestoßen. Es kommen wenig Besucher her, so dass du sehr wahrscheinlich das „Stonehenge von Tbilisi“ für dich alleine hast. Genieße die Zeit hier, bevor es vielleicht weiter zum Tiflis-See geht.

Wie komme ich zur Chronik von Georgia?

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden


Die Chronik der Lage in Georgia kannst du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Leider bekam ich im Vorfeld meines Besuches keine Informationen, wie ich dort hinkommen würde, außer ich nehme mir ein Taxi. Auf meinen Reisen habe ich jedoch gelernt, dass es immer einen Weg gibt und hier habe ich zwei Möglichkeiten herausgefunden, wie man die Chronik von Georgia mit öffentlichen Verkehrsmittel besuchen kann. Für die beiden Möglichkeiten mit der U-Bahn und dem Bus solltest du mindestens 45 Minuten für eine Strecke einrechnen, mit dem Taxi mindestens die Hälfte. Übrigens kostet der Besuch auf eigene Faust nur ein Bruchteil einer organisierten Tour.

The Chronicle of Georgia in Tiflis

The Chronicle of Georgia in Tiflis

Anreise Variante 1: Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Beide Varianten starten mit der U-Bahnlinie 1 (rote Linie), daher schau einfach mal wo die nächste U-Bahnstation bei dir an der Unterkunft ist, oder frage an der Rezeption. Mit der U-Bahnlinie 1 fährst du bis zur U-Bahnstation Ghrmaghele. Nachdem du die U-bahnstation verlassen hast bleibe auf derselben Straßenseite. Von hier nimmst du den Bus Nr. 60 bis zur Haltestelle der Militärschule. Ab der Haltestelle Militärschule sind es noch 500 Meter bis zur Chronik von Georgia zu laufen. Dauer ab der Innenstadt ungefähr 45 Minuten. Mehr Informationen zum öffentlichen Nahverkehr in Tiflis hier auf der Webseite https://tbilisilocalguide.com/public-transport-in-tbilisi/

Anreise Variante 2: Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Wie bei der vorherigen Variante startest du mit der U-Bahnlinie 1 (rote Linie) und fährst bis zur U-Bahnstation Station Square. An dieser Station gibt es zwei Ausgänge und du solltest den Ausgang in der Nähe des Haupteingangs des U-Bahnhofs nehmen. Von hieraus musst du über die Bahnübergangsbrücke zum Busbahnhof Railway Passage Bridge (Haltestelle – Ulica Tsone Dadiani Str. 39) laufen, das sind knappe 500 Meter und es dauert 10 Minuten. Ab hier kannst du mit dem Bus 95 bis zur Haltestelle „Po trebovaniyu“ (28 Busstationen danach) und von dort sind es 800 Meter noch zu laufen. Vom selben Startpunkt, dem Busbahnhof Railway Passage Bridge soll auch die Buslinie 111 abfahren und du an der Haltestelle der Militärschule aussteigen und die letzten 500 Meter zu Fuß laufen. Leider kann ich dir nicht genau sagen, ob es die Buslinie 111 gibt, da ich sie nicht gesehen habe, aber ich habe sie mit in die GoogleMaps Karte eingezeichnet. Ich persönlich empfehle die Variante 1.

Anreise Variante 3: Mit dem Taxi

Für die Tiflis-Besucher, die wenig Zeit oder auch nicht die Nerven für die Anfahrt zur Chronik von Georgia haben, ist das Taxi die richtige Wahl. Je nach Verkehr solltest du eine halbe Stunde für die Fahrt aus der Innenstadt rechnen und die einfache Taxifahrt kostet 15 bis 20 Lari [€ 5,49 bis € 7,33 | Stand 2023]. Mit den Taxifahrern kannst du handeln und ich hoffe du bekommst einen guten Preis. Beachte bitte, dass bei deiner Rückfahrt nicht unbedingt ein Taxi dort auf dich wartet, dazu kommt, dass ohne die Konkurrenz an Taxifahrern der Preis nicht gar so einfach zu verhandeln ist und es wahrscheinlich etwas teurer als auf der Hinfahrt ist.

Öffnungszeiten & Eintritt der Chronik von Georgia?

Das ist eine Sehenswürdigkeit für einen Backpacker wie mich, denn „The Chronicle of Georgia“ ist jeden Tag 24 Stunden geöffnet und kostet keinen Eintritt. Somit ist es eines der günstigsten Sightseeings in Tiflis, was du besuchen kannst.

Bilder von der Chronik von Georgia

 

 

Planst du eine Reise nach Georgien? Was möchtest du wissen?
Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag oder abonniere doch unsere RSS-Feeds

Über den Autor

Jens

Hallo ich bin Jens, Weltreisender, Entdecker und auch Blogger. Ich blogge aus Leidenschaft und mein Wunsch ist es dich zu inspirieren auf Reisen zu gehen. Seit 2004 reise ich mit dem Rucksack um die Welt und das wenn möglich im Budget Bereich. Reisen muss nicht teuer sein und Abenteuer erlebt man nicht im Hotel auf der Couch. Meine Blog Artikel entstehen nach einer Reise, ich möchte diese mit meinen Erfahrungen füllen und dir dazu noch viele Tipps und nützliche Informationen dazu geben. Übrigens, kannst du dir vorstellen, dass in einem normalen Blog Artikel bis zu 10 Arbeitsstunden stecken. Authentizität ist mir wichtig und ist der Reise Blog werbefrei und soll auch in Zukunft bleiben.

Freue mich über ein Kommentar von dir