Backpacker Weltreiseblog OVERLANDTOUR

Das Tote Meer wartet auf mich

Ein Tagesausflug von Amman weg liegt das Tote Meer. Also, auf zum letzten Gefecht und rein ins Salzwasser – oder ist es eher Salzlauge? Ich bin gespannt auf das salzige Wasser und mache mich auf den Weg.

Wie komme ich von Aman ans Tote Meer

Ich dachte, dass die Stadt Madaba direkt am Toten Meer liegen würde, aber das war weit gefehlt. Nach dem ich dort mit einem Local-Bus ankam, bekam ich die Route richtig erklärt. Von Amman hätte ich bis zur „Naur Bridge“ fahren, dort aussteigen und den Autobahnzubringer zur Straße nach „Suima“ laufen sollen.

Von diesen Punkt aus einen Bus oder Auto auf der Schnellstraße anhalten und weiter nach „Suima“ fahren. In Suima dann einen Bus oder Taxi bis zum „Amman Beach“ nehmen. Gesagt getan, so fuhr ich wieder zurück bis zur Naur Bridge um mich bis zum Toten Meer vor zu kämpfen. Aber wie immer im Leben, es geht viel, viel einfacher, das dürfte ich bei der Rückreise lernen!

Der Einfache Weg geht dann so: mit dem Local-Bus von der Busstation „Amman City Hall“ bis zur „Rama Busstation“, von dort aus ein Sammeltaxi (Privatwagen) bis zum „Amman Beach“ nehmen. Dauert eine gute Stunde und ich hab für meinen Umständlichen Weg 3 Stunden gebraucht.

Übrigens, in Jordanien ist es normal einfach an der Straße zu stehen, den Daumen raus zu halten um als Anhalter mitgenommen zu werden. Der Fahrer macht dies gerne, aber möchte einen kleinen Geldbetrag von dir dafür haben. Das ist hier sozusagen das “alte/erste Uber-System”, daher wundere dich nicht darüber. Freu dich auf den Kontakt mit den  Jordaniern.

Wie sieht es aus am Toten Meer – Dem Amman Beach

Der Amman Beach am Toten Meer

Der Amman Beach am Toten Meer

Ich bin etwas enttäuscht, so hatte ich mir es nicht vorgestellt. Leider ist es ja oft so, dass man seine Vorstellung revidieren muss, aber dafür liebe ich das Reisen.

Dort am Toten Meer gibt es nichts, nur Hotelanlagen der Preisklasse Hilton, HolidayInn und Co. Der Amman Beach ist eine Anlage mit Duschen und einem sehr schönen Pool, Liegestühlen und natürlich ein Stück Strand. Ich ziehe mich in den Umkleidekabine um und gehe an den Strand. Das Schwimmen im Toten Meer ist wirklich lustig, ich fühlte mich ein Luftballon, der immer wieder an die Wasseroberfläche gedrückt wird. Nach ca. 10 Minuten brennt allerdings die „Salzlauge“ auf der Haut und so war es Zeit das Wasser zu verlassen. Nach einem schönen Sonnenbad, das letzte für dieses Jahr ging es dann unter die Dusche. Jetzt verstehe ich, warum das “wilde baden” am Toten Meer wahrscheinlich nicht so schön ist. Ich genieße das Abwaschen des Salzes von meiner Haut, bevor ich mich dann auf dem Rückweg nach Amman aufmachte.

Weitere Infos und Links zu einer Reise nach Jordanien

Kennst du schon unsere weiteren Jordanien Artikel?

über den Author siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Face, Twitter & Co. verfolgen würdest.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

IMMER INFORMIERT WERDEN
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
sharing is caring
Weltreiseblog
Immer auf dem Laufenden bleiben!
  Ich hasse Spam, deine Email-Adresse wird niemals weitergegeben.
Kauf mir ein Smoothie
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
8 HOTSPOTS | ARGENTINIEN & CHILE
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.
Mein Reise Sabbatical
Jetzt eine Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung online beantragen
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
DER ARCHIPELAGO TRAIL | DAS SCHÄRENMEER
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.