Backpacker Weltreise Blog OVERLANDTOUR

Die wunderschöne Route 62 in Südafrika endet in Robertson und somit beginnt die Weinregion um Kapstadt herum. Ich erreiche Stellenbosch um die Mittagszeit herum und suche meinen Backpacker. „Don´t drinke and drive“ dachte ich mir und fragte dort nach einer Weintour für den nächsten Tag. Da ich der Erste an diesem Tag war konnten sie mir eine Tour durch ein paar Weingüter noch nicht fest zusagen. Die Chancen sollten aber bei 90% liegen.

Mit einer coolen Truppe auf Weintour

Der morgen bescherte mir dann eine Gruppe von fünf Deutschen, die gerade einen Roadtrip durch Südafrika machten. Drei von ihnen waren einige Zeit in Durban und arbeiteten im Krankenhaus als Ärzte. Es sollte zu drei Weingütern gehen und jedes Mal mindestens fünf Weine probiert werden.

Fair View - Winetasting at the Winelands

Eine coole Truppe beim Winetasting bei Fair View

Der Morgen war noch recht kalt in Stellenbosch und somit erfreuten wir uns am großen Kamin im ersten Weingut. Die Weine, weiß wie auch rot, waren sehr gut, allerdings muss ich sagen, dass ich doch ein Rotwein-Genießer bin. Der Dessertwein war sehr gut und mit das Beste bei der Probe.

Das nächste Weingut war deutlich kleiner und die Weine auch sehr gut. Der Kamin wurde extra für uns angemacht und das Feuer konnte man gut gebrauchen um den Rotwein etwas auf Touren zu bringen, denn er war deutlich zu kalt. Die Stimmung unter uns sechs Burschen stieg und der Fahrer merkte schnell, dass hier eine lustige Truppe unterwegs war.

Bevor wir zum letzten und größten Weingut fuhren, ging es noch zum Lunch, der in der Tour mit enthalten war. Naja, Südafrika kenne ich jetzt immer als ein Land, bei dem du immer und überall satt wirst und das Essen sehr lecker ist. Die Portionen sind immer gut und so wurde hier schnell klar, dass es sich um eine sehr billige Variante eines „Touri-Inklusiv-Essen“ handelte. Keiner von uns wurde richtig satt und das Essen war eher mittelmäßig. Jedoch nach 13 oder 14 Weinen am Vormittag wurde es mit Humor genommen und nach dem Essen ging es erst einmal in einen Biltong Laden um ein paar fleischige Knabbereien für zwischendurch zu kaufen.

Alles nur Käse…bei einer Weintour !?

Fair View - Winetasting at the Winelands

Leckeres Käse gab´s zum Wein dazu bei Fair View

Die letzte Station erkannte ich dann wieder. Hier war ich mal mit meinen Studienkollegen aus der Sprachschule vor 6 Jahren. Das Weingut Fairview hat nämlich auch eine Käserei mit dabei und hier können zu den Weinen auch sehr leckere Käsesorten probiert werden.

Als erstes gönnten wir uns drei bis vier gute Weine, bevor wir zur Käseverkostung gingen. Die Käsesorten waren vielfältig, vom „Camembert mit Raspberry-Marmelade“ über einen „Roydon mit Chutney“ bis hin zum „White Rock with Cranberries“ und einigen weiteren. Das Gute daran war, dass niemand die „Runden“ gezählt hat, die wir gedreht hatten um den leckeren Käse mehrfach zu probieren. Dazu kam, dass sie dort noch super frisches leckeres Brot verkauften, dass dann zwischen den Käserunden am Weinstand gemundet hat. Fairview war ein krönender Abschluss der Weintour und nach sechs oder sieben Stunden wurden wir gut gefüllt, natürlich nur vom Käse, im Backpacker wieder abgeliefert.

Die Nacht ist noch jung in der Studentenstadt Stellenbosch

Bevor wir uns alle zu einem kleinen Nickerchen hinlegten wurden noch schnell einige Biere und leckeres Straußensteak eingekauft. Der Abend begann dann bei einem traditionellen südafrikanischen Braai (Grillen/BBQ). Am Feuer war es einigermaßen warm, so dass wir um den Grill stehend den Abend gemütlich einläuteten. Nach guten zwei Stunden war unser Dinner fertig und so zog es uns in die Stadt zur Party.

Stellenbusch ist eine Studentenstadt und auch wenn gerade Semesterferien waren, so war der Pub voll von Tanzwütigen. Was mir hier auffiel, dass alle recht gut beim konsumieren von Alkohol dabei waren und die Mädels den Jungs in keiner Weise hintendran standen. Ein Shooter hinter dem Anderen und das Bier für zwischendurch. Die Stimmung war super gut, die Musik auch und so wurde aus einem feuchtfröhlichen Abend eine coole Nacht.

Vielen Dank Jungs für den geilen Tag, auch wenn ich zu meiner Schande eure Namen vergessen habe! War wohl doch das eine oder andere Bierchen zu viel :-).

 

Kennst du schon unsere weiteren Südafrika Artikel?

Weitere Infos und Links zu einer Reise nach Südafrika:

Merken

Merken

über den Author siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Face, Twitter & Co. verfolgen würdest.

1. KommentarHinterlasse einen Kommentar

  • Das sieht ja alles Edel aus! Ein guter Rotwein am Kaminfeuer könnte ich mir selbst jetzt bei fast 40 Grad im Schatten vorstellen.
    Einfach toll !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

X
IMMER INFORMIERT WERDEN
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
sharing is caring
Weltreiseblog
Immer auf dem Laufenden bleiben!
  Ich hasse Spam, deine Email-Adresse wird niemals weitergegeben.
Kauf mir ein Smoothie
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
8 HOTSPOTS | ARGENTINIEN & CHILE
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.
Mein Reise Sabbatical
Jetzt eine Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung online beantragen