Asien Langzeitreisen Vietnam Weltreise 2012

Ein Nachmittag in Hue

Kurz nachdem ich Huong verabschiedet und ich ein Hostel gefunden hatte, bekam ich ein SMS von Albane. Sie fragte mich wo ich sei und ich meinte in Hue. Ihre Antwort kam prompt mit dem Hinweis, da wäre sie auch. So trafen wir uns kurz später im Stadtzentrum.

Die Zeit verrinnt nur so in Vietnam und da Hue nicht all zu viel zu bieten hat, wollte ich am nächsten Tag gerne weiter zu meiner nächsten Destination reisen, um dort etwas länger zu verweilen. Des weitern läuft mein Visa in 10 Tagen hier ab und ich muss einfach weiter! So ein Monat kann schon recht kurz sein und es gibt so viel hier zu sehen!

Nur eine Stunde später war ich mit Albane wieder ein Team. Wir liefen etwas am Fluss entlang, bevor wir den Weg zu „Imperial Citadel“ fanden.

Eine gute Stunde verbrachten wir in der Zitadelle Thang Long, Der Garten ist schön angelegt und die Gebäude werden alle nach und nach restauriert. Der Funke ist nicht ganz übergesprungen und als wir danach noch beim Essen saßen, konnte aber keiner sagen warum eigentlich. Ich nehme es mal kurz vorweg, im Nachhinein betrachtet hat die Zitadelle ein kleinwenig von der Verbotenen Stadt in Peking.

 

 

Dir hat dieser Artikel mit den Tipps gefallen? Teile den Beitrag in den Sozialen Medien, ich freuen mich darüber! Möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere unsere RSS-Feeds.

Über den Autor

Jens

Jens

Hallo ich bin Jens, Weltreisender, Entdecker und auch Blogger. Ich blogge aus Leidenschaft und mein Wunsch ist es dich zu inspirieren auf Reisen zu gehen. Seit 2004 reise ich mit dem Rucksack um die Welt und das wenn möglich im Budget Bereich. Reisen muss nicht teuer sein und Abenteuer erlebt man nicht im Hotel auf der Couch. Meine Blog Artikel entstehen nach einer Reise, ich möchte diese mit meinen Erfahrungen füllen und dir dazu noch viele Tipps und nützliche Informationen dazu geben. Übrigens, kannst du dir vorstellen, dass in einem normalen Blog Artikel bis zu 10 Arbeitsstunden stecken. Authentizität ist mir wichtig und daher ist der Reise Blog werbefrei und soll auch in Zukunft bleiben.

Hinterlasse ein Kommentar