Backpacker Weltreise Blog OVERLANDTOUR

Ja genau, ein Tag in Berlin. Da ich auf Fortbildung nach Berlin durfte habe ich mir einen Tag vorher Urlaub genommen und bin schon morgens nach Berlin gefahren. Mit dem ICE Sprinter ging morgens um 6.15h los und gegen 10.00h traf ich am HBF in Berlin ein. was nun, eine Tageskarte gelöst, Stadt und U-Bahnplan geholt und auf zum Reichstag. Mit der Kanzler U-Bahn 55 ging es eine Stadtion zum Reichstag, dort war die Schlange für die Reichtagsbesichtigung und der Erklimmung der Kanzel noch nicht so lang. Nach ca. 50 Minuten war ich drin und die 230 Meter Rundweg bis zur Kuppel recht interessant. Es werden kostenlos Audiogeräte ausgegeben, das einem die wichtigsten Gebäude erklärt (in mehreren Sprachen). Toller Service und unsere Steuergelder sind sinnvoll angelegt. Das ganze für umsonst, das macht Eindruck bei ausländischen Touris! Als ich wieder raus kam merkte ich, dass bei meinem letzten Berlinbesuch das Kanzleramt noch nicht da war…. Der Platz vor dem Reichstag war auch nicht so schön grün.
Weiter ging es zum Brandenburger Tor und dann mit der Linie 100 bis zum Alex. Das Wetter war klasse und die Aussicht auch, allerdings nur von untern 😉 . Da mein Hotel/Gasthof in Hohenschönhausen ist und die S-Bahnen seit heute so gut wie nicht mehr fahren, dachte ich mir fahre ich schon mal Richtung Osten zur Mauer Gedenkstätte.
Die Mauergedenkstätte ist nicht so mit Touristen überfüllt und das Stückchen Geschichte das einzige Stück Todesstreifen was übrig geblieben ist. Jetzt soll es Zum Hotel gehen und ich habe versucht den schnellsten Weg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu finden. Auf dem Weg dahin gab es beim Viertnamesen was lekeres zu essen. das Hotel stellte sich als runtergekommener Gasthof heraus in einer trostlosen unbewohnter Plattenbausiedlung. Schade dass ich davon kein Foto gemacht habe…..
am späten Nachmittag ging es wieder in die City mit der Straßenbahn dauert es über 30 Minuten vom Hohenschönhausen. habe mich dann wieder in die Buslinie 100 gesetzt und „Sightseeing“ gemacht. Am Kudam vorbei und die Frauenkirch von aus betrachtet. Da das wetter so super war wollte ich nun auf die Siegessäule, aber die hatte um 18.30h schon eine halbe Stunde geschlossen. Schade 🙁 . Bin dann am Reichstag ausgestiegen und habe dort dann bis zum Sonnenuntergang gewartet um noch ein paar Fotos zu machen, dann noch zum Brandenburger Tor gelaufen und auch noch ein Bildchen geknipst. Da es nun noch eine Weltreise bis nach Hohenschönhausen war habe ich mich in den Bus und die Straßenbahn gesetzt und war um 22.00h im Gasthof . Der Tag war lang und ich doch recht müde.

über den Author siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Face, Twitter & Co. verfolgen würdest.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

X
/* ]]> */
IMMER INFORMIERT WERDEN
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
sharing is caring
Weltreiseblog
Immer auf dem Laufenden bleiben!
  Ich hasse Spam, deine Email-Adresse wird niemals weitergegeben.
Kauf mir ein Smoothie
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
8 HOTSPOTS | ARGENTINIEN & CHILE
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.
Mein Reise Sabbatical
Jetzt eine Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung online beantragen
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
DER ARCHIPELAGO TRAIL | DAS SCHÄRENMEER
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.