OVERLANDTOUR Backpacker Weltreise Blog

Ich schreibe normalerweise keinen Beitrag zu politischen Themen hier in meinem Blog, auch möchte ich hier nicht Stellung zu einer Partei oder Politikern nehmen, da sie in der jetzigen Situation von Links nach Rechts austauschbar wären. Also gehe ich erstmal davon aus, dass sie nur Gutes wollen.

Griechenland hin oder her, ich bin in Deutschland geboren, doch fühle ich mich eher als Europäer. Aus diesem Grund unterstütze ich Griechenland gerne, auch wenn die damaligen Politiker vor der Eurowährung und nicht nur die Griechischen die falschen Zahlen zugelassen haben. Es kann mir doch keiner erzählen, dass die damals den Braten nicht gerochen hätten. Aber sei es, wie es jetzt ist, da wir die Vergangenheit nicht mehr ändern können – und schauen in die Zukunft.

Was ist am Sonntag eigentlich passiert? Wie kann es sein, dass am Sonntag (09.05.10) morgen jemand aufsteht und meint, morgen schmiert der Euro ab. Komm lass uns den mal auf die Schnelle retten. Zum frühen Abendessen setzen wir uns mal kurz ins Bundeskanzleramt zusammen, telefonieren ein wenig und nach acht Stunden stehen mal schlappe 750 Mrd. Euro zur Verfügung. Wisst ihr eigentlich wie viel Nullen das hinter der 75 sind?? Es sind zehn Nullen vor dem Komma und das Ganze sieht dann so aus = 750.000.000.000,00. Alles klar! OK, es ist erstmal kein direktes Geld, aber es kann sein, dass der Druckermeister bei der EZB demnächst Überstunden machen darf!

So hier setzt jetzt meine Kritik ein, wo soll das Geld herkommen und ich spreche von der Gegenwart! Vergleichen wir doch mal diesen Rettungsschirm mit den Ausgaben für meinen nächsten Urlaub! Ich will ein Jahr weg und spare die letzten Jahre um mein Geld dafür zusammen zuhaben. Sollte ich wieder erwarten etwas mehr in meinem Urlaub ausgeben, so wie das jetzt beim Rettungsschirm geschieht, muss ich danach wieder SPAREN. Ja genau liebe Politiker SPAREN und da muss mir niemand was von Steuersenkungen erzählen, die mich als Mittelschicht nie erreichen wird, wo bei dies noch ein anderes Thema wäre. Jetzt aber mal Hand auf´s Herz – wenn kein Geld mehr da ist, dann müssen wir und ich meine dabei alle EU-Staaten SPRAEN!! Leider höre ich noch nicht viel davon, wenn ich jetzt Griechenland mal außen vor lasse. Italien, Spanien, Portugal und auch Irland sind die Staaten die zur Krise auch mit beigetragen haben, da sie einfach wie die Griechen wohl viel mehr ausgegeben haben, als sie haben. Aber wie sagt der Volksmund „Erst ein mal vor der eigenen Haustür kehren, oder sich an die eigene Nase greifen“. Ja und das ist es, wir sind vielleicht nicht ganz so dreist mit den Ausgaben, aber Deutschland lebt auch über seine Verhältnisse. Wenn ich nun verlangen würde Geld einzusparen, dann würde von Links nach Rechts jeder was anderes vorschlagen, also wäre mein Vorschlag, einfach von jeder Idee 20% einzusparen, dies gesetzlich 10 Jahre festschreiben um uns so aus dem Dreck herausziehen. Selbstverständlich erwarte ich dies auch von den anderen EU-Staaten!

Es könnte jetzt noch Stunden mit irgendwelchen Theorien, Wünschen und Erwartungen weiter gehen, jedoch kommt es doch meiner Meinung nach immer zu einem Fazit, was ich hier kurz wiedergeben möchte.

Mein Fazit: Die EU befindet sich am Tellerrand und fällt bald runter. Der Euro ist nicht mehr das, was er sein sollte, weil alle lügen und betrügen und es gibt nur eine Möglichkeit das zu ändern um der (Finanz)Welt zu zeigen wir können auch anders. Und das heißt SPAREN wo es noch geht!

Übrigens dem Dollar geht es auch nicht besser, die USA hat ca. 10 Billionen Dollar Schulden und das sind nach der 10 zwölf Nullen = 10.000.000.000.000,00

Alles klar!

         

über den Autor siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Facebook, Twitter & Co. verfolgen würdest.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Es werden keine IP-Adressen gespeichert. Email Angabe nur auf Wunsch des Kommentators