OVERLANDTOUR Backpacker Weltreise Blog
Fliegen in Indonesien, z.B. mit Lion Air
Fliegen in Indonesien z.B. Lion Air

Lion Air ist der Billigflieger hier und ein kleinen Eintrag wert

Mittlerweile müsste ich schon die Vielfliegerkarte Indonesien bekommen. Das Land ist riesig, die Entfernungen mit dem Bus kaum zu bewältigen, vor allem wenn das Visum nur 30 Tage gültig ist. Bis zu diesem Zeitpunkt bin ich mit AirAisa, Bativia Air und Lion Air geflogen.

Lion Air

Lion Air

Was ist nur mit meiner Kreditkarte los?

Lion Air ist der indonesische Billigflieger und ein kleinen Eintrag wert. Der Anbieter hat den Weg ins Internet gefunden und die Webseite unterscheidet sich nicht gegenüber jeder anderen Airline – bis, ja, bis es zum Bezahlen geht! Denn dort wird der unerfahrene Traveler erst einmal verzweifeln! Warum klappt das nur mit meiner Kreditkarte nicht?? Hat Jemand meine Karte missbraucht und deshalb funktioniert das mit dem Bezahlen nicht?? Oder habe ich die Nummer falsch eingegeben?? Die Antwort findet der Ratsuchende jedoch nicht auf der Seite des Anbieters, sondern bei Google: Das Bezahlen mit ausländischen Kreditkarten ist bei indonesischen Airlines nicht möglich! Aha. Zwei Ausnahmen gibt es allerdings: Bei AirAisa geht es doch und bei Batavia Air kann immerhin per PayPal bezahlt werden.

Ein (Welt-)Reisender muss allerdings auf den Geldbeutel achten und so bleibt ihm der Gang zur Travel Agency nicht erspart. Immer in der Hoffnung, dass es das günstige Promoticket von Lion Air noch gibt! Das Ticket in der Tasche, geht es dann auch direkt zum Flughafen.

Was ist die beste Reisekreditkarte

Was gibt es sonst noch für Kuriositäten

Lion Air

Lion Air – Beten hilft

Für meinen Flug von Jakarta nach Banda Aceh hatte ich Glück gehabt und ein günstiges Ticket der Billigairline ergattern können. Das Glücksgefühl wandelte sich dann zu einem Gefühl der Ratlosigkeit, selbst die indonesischen Fluggäste waren der Verzweiflung nahe: Der Flug ging von Jakarta ab, mit Zwischenlandung in Medan. Dort mussten alle Passagiere das Flugzeug verlassen und wurden in den Transitbereich gebracht. Mit meinem Zettelchen „Transit“ stand ich dann in der Wartehalle. Kein Schild, keine Anzeige, die mir das Gate verraten würde, von dem aus es weiter nach Banda Aceh gehen würde. Auch die Indonesier wussten nicht weiter. Beim Flughafenpersonal bekamen wir die Auskunft: „Hier, Gate 2.“ Zunächst dachte ich, wir würden in ein kleineres Flugzeug umsteigen. Aber nein, weit gefehlt. Ein Bus brachte uns zu genau demselben Flugzeug, mit dem wir hierher gekommen waren. Somit wurde das Flugzeug wieder mit Sack und Pack geentert und das Kopfschütteln der Fluggäste war den Flugbegleiterinnen wohl schon bekannt. Eine Stunde später saßen wir also alle wieder auf unserem Platz und weiter ging die Reise nach Banda Aceh.

Auch wenn das Verfahren mit dem Ein- und Aussteigen völlig bescheuert war, so ist der Service bei Lion Air besser als bei AirAisa. Auch die Flugzeuge von Lion Air machten immer einen guten Eindruck auf mich.

PS: Runter kommen sie immer, heute ist wieder einmal Einer abgestürzt! Allerdings war es diesmal ein Demonstrationsflugs des neuen russischen Suchoi Superjet 100. Leider sind alle 50 Insassen ums Leben gekommen! Super Werbung für ein neues Flugzeug! Don´t worry….

Merken

Merken

über den Author siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Facebook, Twitter & Co. verfolgen würdest.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Cookie-Einstellung

Bitte treffen deine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe.

Treffe deine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Diese Auswahl muss einen Webseitenbesucher ab dem 28.05.2018 gesetzlich angezeigt werden. Nachfolgend erhaltst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen
    Mit dieser Auswahl hilfst du uns bei der anonymen Auswertung / Statistik über das Besucherverhalten der Webseite
    Vielen Dank
    :
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies. Mit dieser Angabe können wir feststellen, wieviele Besucher wir auf unseren Blog haben. Diese Angaben werden anonym bei GoogleAnalytics gespeichert. Danke, dass du diese Auswahl wählst, da du uns damit sehr hilfst.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück