Europa Georgien Reiserouten

Georgien Rundreise Highlights – die 6 besten Georgien Sehenswürdigkeiten in 2 Wochen

5/57 Bewertungen von Lesern

Georgien Rundreise – die besten Georgien Sehenswürdigkeiten + alles was du über Georgien wissen musst

Meine Georgien Rundreise durch das Kaukasusland habe ich bei meiner Planung im Internet Hilfe gesucht und nicht gefunden. Hier meine Rundreise durch Georgien, die dir eine Inspiration und kleine Hilfe sein soll für deine Reiseplanung durch Georgien. Es ist egal ob du deine Reise in Tiflis oder in Kutaissi beginnst oder hier in der Liste vor oder zurückreist. Diese Rundreise durch Georgien ist recht flexibel und der Startpunkt wird sicherlich die Stadt sein, in der dein Flieger landen wird.

Ich habe in den zwei Wochen sechs Orte und Städte in Georgien besucht und meine Erfahrungen hier im Blog aufgeschrieben. Ich hoffe, dass ich dich mit meinen kleinen informativen Geschichten schon vorab nach Georgien mitnehmen und die Vorfreude auf das Land im Kaukasus wecken kann.

Station 1: Rundreise Georgien – Tiflis

I like Tbilissi

I like Tbilissi

Ich starte meine Rundreise durch Georgien in Tiflis und bin völlig positiv überrascht von dieser Stadt und es sollte am Ende das ganze Land sein. Einen Kulturschock bekomme ich normalerweise nicht mehr auf Reisen, aber hier in Georgien bekomme ich eher einen Reverse-Kulturschock! Du fragst dich sicherlich, was ich mit Reverse-Kulturschock meine! Geografisch gehört Georgien zu Vorderasien und davon habe ich etwas erwartet, jedoch habe ich Europa nach meiner Landung in Georgien vorgefunden. Wenn ich einen Kulturschock erwartet hätte, dann wäre der doch eher genau anders herum ausgefallen wie gedacht.
Bei meiner Erkundung ging es in die Altstadt von Tiflis und dort durfte ein Besuch der Schwefelbäder im Bäderviertel Abanotubani nicht fehlen. Mit der Tifliser Seilbahn ging es dann über die Stadt hoch zur Festung Nariqala und der Kartlis Deda Statue von Tbilissi, wo sich auch der Botanische Garten befindet. Ein Besuch solltest du auch der Sameba Kathedrale, dem Tifliser Flohmarkt, dem Freizeitpark Mtazminda und dem Rezo Gabriadze Marionette Theater abstatten.
Für deine Reiseplanung solltest du mindesten zwei volle Tage einplanen. Falls in Tiflis deine Rundreise durch Georgien startet und endet, dann kannst du auch deinen Aufenthalt teilen um die Stadt zu erkunden. Mehr zu deinem Besuch in Tiflis findest du hier „Tiflis Sehenswürdigkeiten & Reisetipps“.
Falls du von Tiflis nach Mestia weiter möchtest, dann kannst du die Strecke mit einem Marshrutka (Mini-Bus) machen, oder mit einem sehr kurzen Inlandsflug und einen Reisetag einsparen. Mehr zum Inlandsflug nach Mestia findest du in diesem Artikel „Vanilla Sky – Fliegen innerhalb Georgiens“.

Station 2: Rundreise Georgien – Mestia

Die Wehrtürme bei Mestia in Swanetien

Die Wehrtürme bei Mestia in Swanetien

Mestia wartet mit seiner traumhaften Berglandschaft in der Region Swanetiens auf seine Gäste, denn Mestia ist bekannt für seine Wanderungen und seine alten Wehrtürme. Mestia gehört auf jeden Fall in jede Rundreise in Georgien rein und zieht viele Wanderer aus der ganzen Welt an. Ich habe mir die alten Wehrtürme Mestias angeschaut und zwei Wanderungen unternommen, bevor es auf meiner Reise durch Georgien weiter nach Batumi ging. Zeitlich solltest du zwei volle Tage für Mestia einplanen und einen halben Tag für die Weiterfahrt mit dem Marshrutka nach Batumi. Mehr zu meinem Aufenthalt in Mestia kannst du hier lesen „Mestia – Wandern in Swanetien inklusive Wehrtürme“.

Station 3: Rundreise Georgien – Batumi

Der astronomische Glockenturm am Europa Platz

Der astronomische Glockenturm am Europa Platz

Batumi – das Las Vegas des Kaukasus erwartet dich. Die beste Sehenswürdigkeiten von Batumi ist das Wetter! Das Klima in Batumi subtropisch-feucht und somit erwartet dich hier ein komplett gegensätzlich zum Klima der Bergen im Kaukasus. Schnell wirst du merken, dass Batumi anders ist. Erkunde die folgenden Sehenswürdigkeiten in Batumi wie dieLiebes-Skulptur Ali & Nino, The Dancing Fountains am Batumi Boulevard, den Alphabetic Tower, den Chacha (Clock) Tower, die Kolonnaden, den Piazza Square,
den Europe Square, den astronomische Glockenturm, das Denkmal der georgischen Prinzessin Medea und dem Goldenen Vlies, das Fliegerdenkmal von Fadika Gogitidze, die römische Festung Gonio-Apsaros und den Botanischen Garten von Batumi.
Zeitlich solltest du mindestens eineinhalb Tage für Batumi einplanen. Wenn du mit dem Marshrutka aus Mestia anreist, dann würdest du eineinhalb Tage zur Erkundung haben, wenn du zwei Nächte in Batumi bleibst, bevor es weiter nach Kutaissi geht. Mehr zu deinem Besuch in Batumi findest du hier „Batumi – Die Sehenswürdigkeiten am Schwarzen Meer“.

Station 4: Rundreise Georgien – Kutaissi (Start der Rundreise auch von hier möglich)

Bagrati Kathedrale in Kutaisi

Bagrati Kathedrale in Kutaisi

Ich hatte es oben bereits erwähnt, dass du deine Rundreise durch Georgien auch in Kutaissi beginnen kannst, wenn du zum Beispiel mit Wizz Air in Georgien anreist. Ich kam mit dem Marturschka von Batumi und war gespannt welche Sehenswürdigkeiten in Kutaissi und Umgebung erkundet werden wollten. Sieben Sehenswürdigkeiten warten in Kutaissi und der näheren Umgebung auf dich. Besuche die Bagrati Kathedrale, die alte Seilbahn in Kutaissi, den Freizeitpark Besik Gabashvili Park, den Colchis Springbrunnen, die Prometheus Tropfsteinhöhle mit der Nachbarstadt Tskaltubo, die einst Kurort Stalins war, das Kloster Motsameta und das Kloster Gelati.
Zeitplanung ist alles und wie bei den vorherigen Stopps solltest du zwei Tage für Kutaissi einplanen. Falls du einen Reisetag einsparen möchtest, dann kannst du mit viel hast Kutaissi auch an einem Tag besuchen und die Sehenswürdigkeiten ansehen, allerdings solltest du dann bereits abends dort ankommen und nach der zweiten Nacht morgens weiterfahren. In diesem Fall solltest du dir auch einen Taxifahrer suchen, der dich zur Prometheus Tropfsteinhöhle fährt und dich nach Kutaissi zurückbringt. Mehr zu deinem Besuch in Kutaissi findest du hier „Kutaissi Sehenswürdigkeiten und Umgebung“.

Station 5: Rundreise Georgien – Achalziche & Wardsia

Die Festung Rabati zum Sonnenuntergang

Die Festung Rabati zum Sonnenuntergang

Achalziche, die Station 5 auf dieser Rundreise durch Georgien beinhaltet gleich zwei Städte mit zwei Sehenswürdigkeiten. Wer nach Achalziche kommt wird sicherlich neben der Festung Rabati noch das Höhlenkloster in Wardsia sich ansehen. Daher möchte ich dir gerne erklären, warum Achalziche der beste Ausgangsort für das Höhlenkloster Wardsia ist, findest du in dem Artikel „Achalziche – Die Festung Rabati in Süd-Georgien“. Dazu findest du dort auch ein cooles Drohnen-Video von der Festung Rabati. Alles zu dem Höhlenkloster in Wardsia findest du in diesem Blogpost „Die Höhlenstadt Wardsia und das Höhlenkloster Vardzia“.
Zeitlich solltest du mindestens eineinhalb Tage einplanen. In Achalziche ist wirklich nur die Festung zu besichtigen und ich habe jeweils nachmittags nach meiner Ankunft und nach der Rückkehr vom Höhlenkloster Wardsia gemacht. Da ich weiter nach Stepantsminda wollte, habe ich zwei Nächte in Achalziche verbracht, da ich sonst in Tiflis übernachten hätte müssen. Falls du nur nach Tiflis weiter möchtest, dann kannst du mit dem Marshrutka nach der Besichtigung des Höhlenklosters dorthin fahren.

Station 6: Rundreise Georgien – Stepanzminda

Die Kirche vom gegenüberliegenden Hügel aufgenommen

Die Kirche vom gegenüberliegenden Hügel aufgenommen

Ein Besuch in Stepanzminda mit der Gergeti Dreifaltigkeitskirche ist ein Muss, denn die Gergeti Dreifaltigkeitskirche ist einer der Hauptattraktionen in Georgien. Stepanzminda ist von Tiflis aus auch als Tagesausflug besuch bar, aber das ist dann schon recht stressig. Ich bin zwei Nächte und einen vollen Tag dort gewesen, aber du kannst auch noch nachmittags oder gegen Abend mit einem Taxi wieder zurück nach Tiflis fahren. Warum du dir Stepanzminda mit der Gergeti Dreifaltigkeitskirche mit dem sagenhaften Panorama auf den Berg Kasbek nicht entgehen lassen solltest, findest du hier in diesem Artikel „Stepanzminda – Die Gergeti Dreifaltigkeitskirche“.

Wieviel Zeit sollte ich für eine Rundreise in Georgien einplanen?

Diese 4x4 DELICA sind die Tourautos in Georgien

Diese 4×4 DELICA sind die Tourautos in Georgien

Die Frage wieviel Zeit brauche ich für eine Rundreise durch Georgien stellt sich jedem bei der Planung. Ich würde immer gerne länger für eine Reise einplanen, aber leider habe ich nicht immer ein Sabbatical und muss mit meinem Urlaub auskommen. Daher wäge ich immer ab, soviel als möglich mir anzusehen, ohne dass ich so schnell bin um meine Reise auch genießen zu können. Das Motto lautet für mich dann immer „weniger ist mehr“. Bei meiner zwei wöchigen Reise durch Georgien hatte ich nicht das Gefühl zu schnell zu sein und habe es auch genossen. Für jede Station habe ich im Durchschnitt 2 Tage eingeplant und hatte dadurch einen kleinen Zeitpuffer und habe dann noch einen Tag mehr in Tiflis verbracht. Um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Orte in Georgien zu besuchen, dazu einen ersten Überblick zu bekommen sind 14 Tage eine gute Zeit. Wer mehr Zeit hat, dem wird auf jeden Fall nicht langweilig in Georgien.

Mein Fazit zur Rundreise durch Georgien

Georgien hat mich fasziniert und super gefallen. Ich wusste nicht genau was mich erwartet und ich wurde überrascht von einem Land, dass sich zu Europa bekennt und die Menschen auch dementsprechend leben. Das Essen ist zwar sehr käselastig, was ich aber sehr lecker empfand. Die Natur und die Landschaften, die Menschen die ich traf in den kleinen Unterkünften traf waren immer herzlich und luden mich auch öfters auf einen Tee oder Vodka ein. Ich fühlte mich nicht einmal unsicher dort und empfand das Land als äußerst sicher. Alles in allem, Georgien ich komme wieder und meine Reisplanungen für nächstes Jahr laufen und ich hoffe du bist genauso gespannt wie ich, was es noch alles zu erkunden gibt.
Wenn du schon einmal in Georgien warst und mir für nächstes Jahr den einen oder anderen Geheimtipp geben möchtest, oder mir einfach nur mitteilen möchtest, wie es dir in Georgien gefallen hat würde ich mich über einen Kommentar sehr freuen.

Wie wäre es noch durch Armenien weiter zu reisen

Meine zwei Wochen Georgien sind zu Ende gegangen, jedoch ist meine Reise noch nicht am Ende. Von Tiflis aus bin ich mit einem Marshrutka nach Jerewan in Armenien weitergefahren. Hier habe ich noch einmal zweieinhalb Wochen verbracht und das Land erkundet. Daher geht es hier weiter und ich hoffe, dass ich dir noch ein sehr unbekanntes Reiseland vorstellen darf und vielleicht die Inspiration für deine nächste Reise bin.

 

 

Heute schon gepinnt?

Dir hat dieser Artikel mit den Tipps gefallen? Dann teile ihn, ich freue mich darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere doch unsere RSS-Feeds.

Gib uns dein Feedback
5/57 Bewertungen von Lesern

Über den Autor

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Facebook, Twitter & Co. verfolgen würdest.

Hinterlasse ein Kommentar