Backpacker Weltreiseblog OVERLANDTOUR
Der Naturpfad auf Iniö ist klasse und ganz besonders der Ausblick über das Schärenmeer auf dem Aussichtsturm
Der Naturpfad auf Iniö ist klasse und ganz besonders der Ausblick über das Schärenmeer auf dem Aussichtsturm

Der Archipelago Trail ist abwechslungsreich und Iniö hat eine besondere Lage hier im Schärenmeer. Iniö gehört zu dem Verwaltungsgebiet Pargas und ist doch näher an Turku dran, besonders im Winter. Denn die Fähre von Houtskär (Mossala) nach Iniö (Dalen) ist der Grund dafür. Da die Fähre nur eine kurze Zeit im Jahr fährt, also nur im finnischen Sommer in Betrieb ist, müssen die Einwohner eine weite Strecke zurücklegen um nach Pargas zu kommen. Daher gibt es hier auf Iniö auch keinen Bus, der mich weiterbringt und es bleiben die Optionen „zu Fuß laufen“ oder Taxi fahren“! Ich entscheide mich für das Laufen.

Runter von der Fähre und ab nach Iniö

Willkommen auf Iniö - An der Fähranlegestelle Dalen

Willkommen auf Iniö – An der Fähranlegestelle Dalen

Von der Fähranlegestelle „Dalen“ geht es gemächlich ca. vier Kilometer bis nach Iniö. Die Sonne lacht und dann gibt es doch mal ein paar Tropfen Regen. Der Regen macht mir nichts und ist auch gleich wieder vorbei. Was mir aber auffällt ist, dass es etwas windiger ist, aber ich bin ja im Norden von Europa und habe meine kleine Mütze auf, die mich eher vor einem Sonnenbrand schützen soll.

Die vier Kilometer habe ich dann auch bei einer gemütlichen Gangart nach einer knappen Stunde bewältigt und erreiche den kleinen Ort Iniö.

Mit dem Fahrrad, Auto oder dem Bus

Du kannst diese kleine Etappe  mit dem Fahrrad, dem Auto oder dem Bus zurücklegen. Wie du siehst, der Archipelago Trail ist für alle Reisearten machbar.

Iniö ein kleines Dorf

Die Villa Högbo

Die Villa Högbo

Iniö hat gerade einmal eine Handvoll Häuser. Als erstes laufe ich der Hauptstraße entlang bis zur Kirche, denn hier muss gleich meine Unterkunft für den Tag sein.

Die Kirche ist sehr schön von außen und mich zieht es dann auch gleich rein. Schöne Kirchen gibt es hier und ich verweile einen Moment, bevor ich meine Unterkunft weitersuche.

Übernachten in der Villa Högbo

Bei meiner Planung wusste ich nicht, ob ich hier Rast einlegen soll, oder gleich weiterziehe. Ich entschied mich zum Übernachten, da ich die Entfernungen nicht abschätzen konnte. Da ich so gut vorankam und es auch nicht weit von der Fähre war, hatte ich viel Zeit und die nutze ich um mir Iniö anzusehen. Allerdings habe ich auch einen schönen langen Mittagsschlaf gehalten und der war auch mal nötig.

Die Villa Högbo ist auch ein altes Schulhaus gewesen, jetzt ist es ein Bed & Breakfast und liegt sehr ruhig am Waldrand. Die Küche nutze ich dann auch am Abend um mir was Leckeres zu kochen, es gab Pasta. Geschlafen habe ich auch super, da ich mir das Zimmer mit den Jalousien genommen habe. Das war mal wieder schön.

Der Hafen mit dem Supermarkt

Wo geht´s lang, aber ein Verlaufen ist nicht möglich hier

Wo geht´s lang, aber ein Verlaufen ist nicht möglich hier

Der Ort ist schnell erkundet, denn nach der Kirche, der Villa Högbo gibt es nur noch den kleinen Hafen und den Supermarkt. Hafen und Supermarkt liegen an der gleichen Stelle. Im Supermarkt bekommt man alles, was man braucht. Ich kaufe mir ein paar Nudel und Tomaten für mein Abendessen und finnische Limo. Im Supermarkt gibt es noch ein kleines Café und dazu gibt es auch ein Bula oder andere Leckereien.

Der Aussichtsturm

Ein atemberaubender Sonnenuntergang

Ein atemberaubender Sonnenuntergang

Das Highlight von Iniö ist auch ein Aussichtsturm und der dazugehörige kleine Naturpfad. Von der Kirche einfach 500 Meter weiterlaufen auf der Straße und einige hundert Meter vor der nächsten kleinen Fähre steht ein Schild an der Straße. Links in den Wald geht es rein und dann immer der Beschilderung nach.

Hier wird es für finnische Verhältnisse schon „alpin“, denn es geht mal auf und ab, aber aus dem Atem wird wohl keiner kommen. Am Ende oder vielmehr in der Mitte des Rundweges steht hoch über den Bäumen ein Aussichtsturm. Ich klettere rauf und bin hin und weg.

Der Sonnenuntergang steht kurz bevor und das Farbenspiel beginnt hier. Der Himmel mit der untergehenden Sonne, das Grün der umliegenden Wälder und das Blau des Meeres ergibt ein wunderbares Bild. Ich blieb recht lang, obwohl ein kalter Wind aufzog, die Aussicht war einfach nur schön.

Weiter geht’s bis nach Kustavin zum Ferrypier Heponiemi

Am frühen Morgen geht es weiter und wie soll es sein, per Fuß. Bis ich am Ferrypier Heponiemi auf der Insel Kustavi bin, habe ich noch zwei Fähren und ein paar Kilometer vor mir. Ich starte recht früh und verlasse die Villa Högbo. Nach guten eineinhalb Kilometern stehe ich an der ersten Fähre, diese hat kein Fahrplan und fährt dann, wenn jemand am Ufer steht. Die Überfahrt dauert auch nur 5 – 10 Minuten.

Überquerung der Insel Jumo

Auf Jumo angekommen geht es weiter per Fuß, außer du versuchst es per Anhalter weiter zu kommen. Ich denke, dass die Chancen gut stehen ein Versuch ist es doch wert! Ansonsten sind es gute vier Kilometer bis zur nächsten Fähranlegestelle Kannvik und ist locker in 90 Minuten zu erreichen.

Mit der Fähre M/S Aura zurück nach Finnland

Die M/S Aura läuft an der Fähranlegestelle Heponiemi auf Kustavi ein

Die M/S Aura läuft an der Fähranlegestelle Heponiemi auf Kustavi ein

Ein Einheimischer auf Iniö sagte zu mir, wenn du mit der M/S Aura an der Fähranlegestelle Heponiemi ankommst, dann bist du wieder zurück in Finnland und verlässt das Schärenmeer. Ich fragte warum? Die Begründung war recht einleuchtend. Er sagte mir, ab Kustavi benötigt man keine Fähre mehr um bis nach Turku oder nach Helsinki zu kommen und somit wäre man wieder in Finnland.

Die Fahrt mit der M/S Aura ist ein toller Abschluss vom Schärenmeer. Ich setze mich in das Café, welches an Board gibt und genieße die Aussicht. Die schroffe Landschaft mit dem Meer, das Blau und das Grün, dazwischen die grauen Steine und ab und an ein kleiner gelber Tupfen, wenn am Horizont eine Fähre unterwegs ist. Die letzten Fährminuten gehen nach 35 Minuten zu Ende und ich erreiche die Fähranlegestelle Heponiemi.

Mein Tipp zur M/S Aura für deine Planung

Bei deiner Planung solltest du unbedingt etwas über den Fahrplan der M/S Aura wissen und dieses beachten. Die M/S Aura fährt nicht jede Stunde, sondern nur acht Mal am Tag. Als ich 2017 sie im Sommer nutzte, fuhr sie zu folgenden Zeiten: 6:30, 7:30, 9:30 (begrenzte Personenanzahl), 11:00, 14:45, 15:55, 18:00 und 20:30 Uhr. Check hier den Fahrplan!

Wenn du also die 11:00 Uhr Fähre benutzen möchtest, dann plane genügend Zeit ein, denn die Fähren warten nicht und fahren pünktlich auf die Minute ab.

Falls es doch knapp wird, dann mit dem Taxi zur M/S Aura

Auf Iniö gibt es zwei Taxis, die von Lola & Rolf Schwarz gefahren werden. Der Taxibetrieb heißt „Lola´s Service“ und wenn der Name auch recht deutsch klingt, sie sind keine Auswanderer und sprechen kein Deutsch, aber gutes Englisch. Also falls es knapp wird, dann sind hier ihre Telefonnummern +358 (0)50-5662832 or +358 (0)44-2173685. Ach und nicht wundern, sie haben auch noch ein Catering Service.

 

Informationen zu Fähren und Bussen auf dem Archipelago Trail

Du möchtest den Archipelago Trail erkunden! Dann habe ich hier die wichtigsten Informationen zur Planung für dich!

Ich denke, dass das größte Problem sein könnte, dass du dich fragst „Wie finde ich die Bus- und Fährverbindungen auf dem Archipelago Trail heraus?“. Genau das habe ich bei meiner Planung auch gedacht und ich möchte dir hier die Lösung der Frage vorstellen. Wichtig dabei ist eigentlich nur, dass du deinen Abfahrts- und Ankunftsort kennst und schon kannst du deine Verbindung überprüfen, ob sie so vorhanden ist.

Wie und Fähr- und Busfahrpläne auf dem Archipelago Trail & in ganz Finnland

Das gute an der Planung ist, dass du deine Verbindung, die Fahrzeit und die Fahrtkosten ganz einfach über das Internet abfragen kannst. Diese Planung macht deine Reiseplanung einfach und du kannst deine Zeit so planen wie du es magst.

Die Busfahrpläne Fährfahrpläne auf dem Archipelago Trail und in Finnland

Alle Busverbindungen und Fahrpläne in Finnland sind über jeweils eine Webseite abrufbar. Schön ist, dass die Webseiten eine gute Eingabefunktion haben, da die Eingaben gleich mögliche Varianten vorschlagen und du somit leicht deinen Abfahrts-, Endhaltestellen und Anlegestellen findest.

Mit öffentlichen Verkehsmitteln den Archipelago Trail bereisen – Die Route

Ich habe dir hier mal alle Bus – und Fährverbindungen auf dem Archipelago Trail aufgeschrieben, dann kannst du die Route leicht mit deinen Reisezeiten abchecken.

ACHTUNG! Bei kleinen Fähren ist es wichtig vorab bei der Fährfirma anzurufen und diesen mitzuteilen, dass du an der kleinen Anlegestelle wartest. Am besten ist es einen Tag vorher dort anzurufen. Ich denke, dass du das einfach in Englisch erledigen kannst, aber es geht viel einfacher! Dein Gastgeber in deiner Unterkunft wird dies für dich gerne übernehmen, wenn du sie fragst. Oft kommen sie sogar auf dich zu und fragen, ob sie die Fähre „bestellen“ sollen. Daher nicht schüchtern sein und sie bitten dort anzurufen.

Hier die Stationen für deinen Trip durchs Schärenmeer

 

    1. Turku – Pargas [Skärgårdsbuss to Pargas] Line 901, 902, 903
    2. Pargas – Kirjais vgs (Pargas) [Skärgårdsbuss to Nagu/Nauvo] Line 901, 902, 903
    3. Kirjais Österudde – Brännskär Island [FÄHRE] Commuterferry M/S Nordep
    4. Hier gibt es zwei Möglichkeiten! Ich hatte die Variante A) gewählt

    Variante A) Privaten Shuttle bei Linus Söderlund angefragt und gebucht [BOOT]

    Variante B) Brännskär – Mattnäs [FÄHRE] M/S Myrskylintu, M/S Cheri

     

    1. Pärnäs (Nagu) – Jurmo – Utö – Pärnäs (Nagu) [FÄHRE] M/S Eivor
    2. Nagu – Korpo [FÄHRE]
    3. Korpo (Pargas) – Houtskär / Mossala (Pargas) [Skärgårdsbuss] Line 903
    4. Houtskär (ferrypier Mossala) – Iniö (ferrypier Dalen) [FÄHRE] Diese Fähre ist nur im Sommer in Betrieb und schließt den Archipelago Trail. Gebührenpflichtig
    5. Laufen ca. 6 Kilometer ggf. ein TAXI oder per Anhalter
    6. Iniö – Iniö Jumo [FÄHRE]
    7. Laufen 4 Kilometer ggf. ein TAXI oder per Anhalter
    8. Iniö (ferrypier Kannvik) – Kustavi (ferrypier Heponiemi) [FÄHRE]
    9. TAXI oder per Anhalter (ca. 16 Kilometer bis zu Kustavi Center)
    10. Kustavi – Raisio [Bus] Taivassalon Auto Oy
    11. Raisio to Naantali [BUS] FÖLI Nummer 6 oder 7
    12. Naantali – Turku [BUS] FÖLI Nummer 6 oder 7

Kennst du schon unsere weiteren Finnland Artikel?

 Weitere Infos und Links zu einer Reise nach Finnland:

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn, ich freue mich darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere unseren Newsletter oder die RSS-Feeds.

Du sammelst Pins? Dann pin dir doch das Bild in deiner Pinterest-Pinnwand!

 PIN IT! Pin dir INIÖ in deine Pinterest-Pinnwand!

PIN IT! Pin dir INIÖ in deine Pinterest-Pinnwand!

Disclaimer: Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Visit Archipelago und Visit Turku.

über den Author siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Face, Twitter & Co. verfolgen würdest.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

IMMER INFORMIERT WERDEN
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
sharing is caring
Weltreiseblog
Immer auf dem Laufenden bleiben!
  Ich hasse Spam, deine Email-Adresse wird niemals weitergegeben.
Kauf mir ein Smoothie
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
8 HOTSPOTS | ARGENTINIEN & CHILE
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.
Mein Reise Sabbatical
Jetzt eine Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung online beantragen
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
DER ARCHIPELAGO TRAIL | DAS SCHÄRENMEER
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.