Europa Italien

Isola del Garda – Die Ausflugsinsel im Gardasee (Tickets – Fahrplan – Preise)

Isola del Garda – Die märchenhafte Ausflugsinsel im Gardasee: Die Isola del Garda vom Boot aus fotografiert - kurz vor dem Anlegen
Die Isola del Garda am Gardasee

Die Isola del Garda steht bei jedem Gardasee Besucher ganz oben auf der To-Do Liste. Allerdings ist bei der Planung des Besuchs einiges zu wissen, denn nicht an jedem Tag gibt es eine Tour auf die Isola del Garda von jedem Fährhafen am Gardasee und dann solltest du noch einiges über die Buchung der Tickets wissen. Ich habe mir die Isola del Garda angesehen und möchte mit dir meine Erfahrung zum Besuch der märchenhaften Ausflugsinsel im Gardasee teilen, damit dein Besuch ein genauso schöner Ausflug zur Isola del Garda wird.

Führungen über die Isola del Garda – Die Gardasee Insel entdecken

Isola del Garda – Die märchenhafte Ausflugsinsel im Gardasee: Meine Tour begann im Hafen Bardolino

Meine Tour begann im Hafen Bardolino

Die Isola del Garda ist nur mit einer Führung zu besuchen und du kannst nicht einfach dir ein Boot schnappen und auf eigene Faust loslegen. Die Isola del Garda ist die größte Insel im Gardasee und dazu noch im Privatbesitz. Der Familiensitz der Grafen Cavazza ist die Isola del Garda und sie laden ein ihre Insel während einer Führung zu besichtigen. Nachdem du an deinem Ausganghafen rund um den Gardasee abgeholt wurdest, geht es einmal quer über den See zur Anlegestelle der Isola del Garda. Hier werden die Gruppen nach Sprachen deutsch, italienisch und englisch aufgeteilt, bevor es losgeht.

Die Gärten vor dem Wohnhaus auf der Isola del Garda

Isola del Garda – Die märchenhafte Ausflugsinsel im Gardasee: Das alte Bootshaus auf der Isola del Garda - Hier starteten die Führungen über die Insel und der Villa

Das alte Bootshaus auf der Isola del Garda – Hier starteten die Führungen über die Insel und der Villa

Die Gärten auf der Isola del Garda sind für die Familie Cavazza als auch für die Insel essentiell, denn ohne diese Gärten wäre der Reiz und das Anwesen nicht einmal halb so schön. Die Palmen vor der Villa repräsentieren das südliche Flair und stammen von den Kanarischen Inseln. Die Terrasse am Ufer beheimatet viele exotische Früchte und Pflanzen wie Kakis, Zitronen, Birnen, Granatäpfel, Oliven, Orangen, Grapefruits, Kaktusfeigen, Jujuben, Kapern und verschiedene Obstbäume. Eine interessante Mischung und ein Augenschmaus dazu.

Der Englische Garten

Isola del Garda – Die märchenhafte Ausflugsinsel im Gardasee: Der Englische Garten mit der Villa im Hintergrund auf der Isola del Garda

Der Englische Garten mit der Villa im Hintergrund auf der Isola del Garda


Der Englische Garten ist der ehemalige Obstgarten am See und beherbergt heute noch Obstbäume wie Kakis, Zitronen, Birnen, Granatäpfel, Olivenbäume, Orangen, Grapefruits, Kaktusfeigen, Jujuben und Kapern. Das Gewächshaus kommt mir vor, als ob es aus England importiert wurde und die vielen Rosenstöcke unterstreichen dies. Gepflegt wird „ihr Englischer Garten“ von der Mutter Charlotte seit mehr als vier Jahrzenten und man sieht die Liebe und Leidenschaft für diesen Garten.

Der Italienischer Garten

Isola del Garda – Die märchenhafte Ausflugsinsel im Gardasee: Die wichtigste Heckenfigur - Das Wappen der Borghese von der Terasse aus

Die wichtigste Heckenfigur – Das Wappen der Borghese von der Terasse aus


Der Italienischer Garten liegt auf der oberen zentralen Terrasse vor der Villa und ist ein repräsentativer Garten. Der Italienischer Garten ist im klassischen italienischen Stil angelegt und die Hecken stellen verschiedene Figuren dar. Die wichtigste Heckenfigur ist das Wappen der Borghese. Die Palmen, die vor und neben der Villa wachsen, verleihen dem Gebäude ein herrschaftliches Ambiente und unterstreichen den venezianischen Stil des Anwesens.

Der beste Fotospot auf die Villa ist vom Italienischen Garten aus

Isola del Garda – Die märchenhafte Ausflugsinsel im Gardasee: Der beste Foto-Spot auf der Insel auf die Villa von der Einfriedungsmauer aus

Der beste Foto-Spot auf der Insel auf die Villa von der Einfriedungsmauer aus

Während der Führung durch den Italienischen Garten kommst du auch an dem perfekten Fotospot für die venezianische Villa vorbei. Du erklimmst einige Stufen und stehst direkt an der Einfriedungsmauer (Festungsmauer) auf der Ostseite der Isola del Garda. Früher wurde sie als Verteidigungsmauer gebaut, allerdings bietet sie auch perfekten Schutz der kühlen Winde, so dass in den Gärten auf der Isola del Garda ein besonders Klima herrscht und die vielen exotischen Pflanzen gedeihen. Heute stehst du dort auf dem „Olivenkern-Pellets-Lager“, die die Villa heizen. Die Olivenkerne kommen aus der Familieneigenen Olivenfarm, die Idee ist super und dazu noch nachhaltig. Von diesem Standort hast du den perfekten Blick auf die venezianische Villa der Isola del Garda.

Die Grotten im Italienischem Garten

Isola del Garda – Die märchenhafte Ausflugsinsel im Gardasee: Die Grotten beim Italienischen Garten

Die Grotten beim Italienischen Garten

Während der Führung durch den Italienischen Garten kommst du auch an den Grotten der Isola del Garda vorbei. Die Gräber, die hier einst mal waren sind nicht zu sehen, aber dafür bietet dieser Ort einen perfekten Blick über die Gärten hinaus zum Gardasee. Danach geht es weiter in den Gartenteil, der direkt vor der Villa liegt.

Der Park am Ufer des Gardasees

Isola del Garda – Die märchenhafte Ausflugsinsel im Gardasee: Der Park am Ufer des Gardasees

Der Park am Ufer des Gardasees

Nach den Führungen durch den Englischen-, dem Italienischen Garten und der Villa geht es wieder an das Ufer und Richtung Bootsanlegestelle. Bis das Boot dich wieder zurück an deinen Hafen bringt, hast du etwas Zeit zur freien Verfügung den Park am Ufer auf eigene Faust zu erkunden. Die Wächter des Gartens von Isola del Garda verstecken sich hier. Dies sind Holzfiguren von dem Künstler Gianluigi Zambelli, jedoch ist der kleine Park ein wunderschöner Ort und setzt sich vom Festland des Gardasees ab. Der Park kam mir etwas mystisch und verwunschen vor, er spendet Schatten und die schmalen Wege laden zu einem Sparziergang ein.

Der Besuch in der Villa

Isola del Garda – Die märchenhafte Ausflugsinsel im Gardasee: Das Esszimmer in der Villa

Das Esszimmer in der Villa

Die Villa auf der Isola del Garda ist architektonisch, aber vor allem zu der damaligen Zeit etwas ganz Besonderes. Während der Führung bin ich wirklich sprachlos, als ich höre, dass die Villa schon im Jahre 1890 aus „Stahlbeton“ gebaut wurde. Der damalige Architekten Luigi Rovelli wurde von damals von Alberta Cavazzas (Ururgroßeltern der heutigen Generation) beauftragt die Villa nach neugotischer Manier zu bauen. Der Architekt ließ sich dabei von den Palazzi am Canal Grande inspirieren. Das Ergebnis dürfen wir heute noch bestaunen und es ist auch kein Wunder, dass die Villa der größten Gardasee Insel seit 1981 ein “nationales Monument” ist.
Da die Familien Cavazza hier leben, ist nur ein kleiner Teil der Villa in der Führung zu sehen. Die Führung geht durch einen Flur mit vielen Ausstellungsstücken in das Esszimmer und anschließend in das Musikzimmer. Auch wenn ich gerne etwas mehr gesehen hätte, so habe ich doch ein Gefühl für das damalige Leben erhalten. Außerdem bin ich ganz ehrlich, ich wollte auch keine Führungen durch meine Wohnung haben und ich bin froh diesen Teil der Villa gesehen zu haben.

Der Willkommensdrink mit dem Oliven-Öl Snack

Isola del Garda – Die märchenhafte Ausflugsinsel im Gardasee: Der Willkommensdrink mit dem Oliven-Öl Snack

Der Willkommensdrink mit dem Oliven-Öl Snack

Nach der Führung durch die Villa geht es zum „Willkommensdrink“, der eher den Abschluss der Führung darstellt und besser als „Absacker Drink“ betitelt werden sollte. Unsere Gruppe der Tour begibt sich auf die Bourgaonville Terrasse und es gibt ein Glas Sekt und dazu leckere Oliven aus der eigenen Produktion mit Käse. Die kleine Pause auf der Bourgaonville Terrasse ist herrlich, denn das Ambiente, der Gardasee und die Gärten sind märchenhaft. Leider ist die Verweildauer nicht allzu lang, da die nächste Gruppe ihre Führung durch die Villa beendet hat und wir das Feld, also die Bourgaonville Terrasse räumen müssen. Von hier aus geht es runter zum Bootshaus und wir können jetzt die Parkanlage am Ufer auf eigene Fast erkunden, bevor unser Boot uns abholt und zum Ausgangshafen bringt.

Bootstouren – Verschiedene Seehäfen an verschiedenen Wochentagen

Isola del Garda – Die märchenhafte Ausflugsinsel im Gardasee: Schiff Ahoi - Die Isola del Garda ist in Sicht

Schiff Ahoi – Die Isola del Garda ist in Sicht

Du bist etwas irritiert von den Informationen, von wo fährt das Boot ab zur Isola del Garda? Oder wann fährt das Boot in welchem Ort ab? Genau so ging es mir auch, als ich meine Bootstour zur Isola del Garda plante! Daher möchte ich dir gerne die Fragen beantworten, nach denen ich damals gesucht hatte. Ich hoffe, dass ich dir damit die Recherche erleichtern kann und du dich den wichtigen Dingen am Gardasee, wie zum Beispiel einen Aperol-Spritz, widmen kannst.

Abfahrten, Preise und Fahrzeiten an den Seehäfen

Im Internet gibt es viele Informationen zu den Fahrten zur Isola del Garda, aber ich fand diese oftmals sehr unübersichtlich. Aus diesem Grund habe ich dir in dieser Tabelle alle Informationen zum Fahrplan, der Seehäfen, der Preise, Fahrzeiten zu einem Ausflug zusammengestellt. Ich hoffe, dass diese die bei deiner Planung hilfreich ist.

Hafen am GardaseeDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntagErwachsene
[ab 18 Jahre]
Jugendliche
[13 bis 17 Jahre & ab 65 Jahre]
Kinder
[5 bis 12 Jahre]
Kinder [0 bis 4 Jahre]Dauer der Bootsfahrt
Barbarano
am Hafen
9:30 Uhr
9:30 Uhr
9:30 Uhr*
*Vista Light
€ 32,00
€ 28,00
€ 18,00
€ 0,00
20 Min.
Bardolino
am Hafen
10:15 Uhr
9:30 Uhr
15:30 Uhr
€ 39,00
€ 35,00
€ 22,00
€ 0,00
30 Min.
Desenzano del Garda
vor dem Hotel Mayer
14:30 Uhr
13:45 Uhr**
**nicht garantiert
€ 40,00
€ 36,00
€ 24,00
€ 0,00
40 Min.
Garda
vor dem Hotel Miralago
10:30 Uhr
9:45 Uhr
€ 39,00
€ 35,00
€ 22,00
€ 0,00
30 Min.
Gardone Riviera
vor dem Hotel Savory
9:35 Uhr
9:35 Uhr
9:35 Uhr*
*Vista Light
€ 32,00
€ 28,00
€ 18,00
€ 0,00
15 Min.
Gargnano
vor dem Hotel Gargnano
14:45 Uhr
€ 39,00
€ 35,00
€ 22,00
€ 0,00
30 Min.
Lazise
amHafen
15:15 Uhr
€ 40,00
€ 36,00
€ 24,00
€ 0,00
40 Min.
Maderno
vor dem Hotel Milano
11:00 Uhr
€ 32,00
€ 28,00
€ 18,00
€ 0,00
30 Min.
Manerba del Garda
am Porto Torchio
14:00 Uhr
€ 32,00
€ 28,00
€ 18,00
€ 0,00
20 Min.
Portese
am Hafen
9:40 Uhr
9:40 Uhr
9:40 Uhr*
*Vista Light
€ 32,00
€ 28,00
€ 18,00
€ 0,00
15 Min.
Salò
ggü. der Gelateria Vassalli
10:00 Uhr
€ 32,00
€ 28,00
€ 18,00
€ 0,00
20 Min.
San Felice del Benaco
am Hafen
14:10 Uhr
€ 32,00
€ 28,00
€ 18,00
€ 0,00
15 Min.
Sirmione
am Piazzale Porto
15:45 Uhr
14:00 Uhr
14:00 Uhr**
**nicht garantiert
€ 39,00
€ 35,00
€ 22,00
€ 0,00
30 Min.
Torri del Benaco
am Piazza Calderini
14:00 Uhr
€ 39,00
€ 35,00
€ 22,00
€ 0,00
25 Min.
Stand dieser Zusammenstellung ist das Jahr 2021
*Vista Light bedeutet, dass diese Tour OHNE Willkommensgetränk und Olivenölprobe durchgeführt wird, jedoch zu einem reduzierten Preis. Die Buchung der Tour ist nur über die Webseite https://www.isoladelgarda.com möglich.
**Die Tour ist nicht garantiert, bitte informiere dich direkt auf der Webseite https://www.isoladelgarda.com

Die Abfahrtshäfen am Gardasee in der Karte

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wann buche ich die Tickets zur Isola del Garda?

Die Tickets zu den täglichen Ausflugstouren auf die Isola del Garda sind begrenzt und dadurch solltest du dein Ticket mindestens einen Tag vorher buchen. Bei der Planung solltest du auch unbedingt die Abfahrtszeiten und Wochentage an den verschiedenen Seehäfen berücksichtigen. Meine Empfehlung: Buche dein Ticket sofort, wenn du dein Wunschtag kennst!

Wo buche ich die Tickets zur Isola del Garda?

Die Tickets zur Isola del Garda buchst du auf der offiziellen Webseite der Isola del Garda. Hier kannst du online erfahren, an welchen Tagen und Uhrzeiten noch freie Fahrten zu Isola del Garda buchbar sind.

Was beinhaltet das Ticket zur Isola del Garda?

Das Standard Ticket zur Isola del Garda beinhaltet den Bootstransfer von und zu deinem Seehafen, die Führung über die Insel, der Villa, ein Willkommensgetränk und ein Oliven-Öl Snack.

Wie lange dauert die Bootsfahrt?

Wie lange dauert die Bootsfahrt? Diese Frage ist leicht zu beantworten, die Länge der Bootsfahrt hängt von deinem Seehafen am Gardasee ab und beträgt 15 bis 40 Minuten.

Wie lange dauert die Bootstour inkl. Führung?

Wie lange dauert die Bootstour inkl. Führung über die Isola del Garda? Bei der Planung des Besuchs der Isola del Garda solltest du mit 3 bis 3,5 Stunden rechnen. Ich habe die Bootstour von Hafen Bardolino aus gemacht und die Tour hat genau drei Stunden inklusive Bootsfahrt gedauert.

Die Geschichte der Isola del Garda in Kurzform

Bereits die Römer haben diesen besonderen Ort gemocht, denn zu ihren Zeiten war die Insel ein „locus deliciarum“, also ein Ort der Vergnügungen! Die Römer errichteten bereits die ersten Landhäuser und Tempel auf dem Eiland im Gardasee.
Die Grafschaft Garda kam im 8. Jahrhundert in den Besitz der Isola del Garda und im Jahre 879 wurde die Insel an das Kloster San Zenon von Verona angegliedert. Im Jahre 1221 wurde die Isola dann von Franz von Assis erworben, der dort eine Einsiedelei gründete. Ab diesem Zeitpunkt war die Isola unter dem Namen „Insel der Mönche“ bekannt, die viele Pflanzenkulturen an den Gardasee brachten, unter anderem die Zitronen.
Im Jahre 1442 wandelte sich die Einsiedelei in ein Kloster und im 16. Jahrhundert wurde das Kloster als Studienzentrum für theologische Studien bekannt.
Ab dem Jahr 1817 wechselten die Besitzer öfters. Zu diesem Zeitpunkt ging die Isola del Garda an den Grafen Luigi Lechi, der das Kolster in eine Villa umbaute. Kurze Zeit später, im Jahre 1860, ging die Insel an die italienische Regierung, die sie wiederum an den Baron Scotti verkaufte.
Ende des 19. Jahrhundert gab es den letzten Besitzerwechsel und die Insel mit der Villa ging an das Haus Borghese-Cavazza über und seitdem ist die Isola del Garda immer noch im Privatbesitz der Familie der Grafen Cavazza.

Mein Fazit zur Besichtigung der Isola del Garda

Isola del Garda – Die märchenhafte Ausflugsinsel im Gardasee: Bye bye, es war schön auf der Isola del Garda

Bye bye, es war schön auf der Isola del Garda

Seit 2001 bietet die Familienbande Cavazza Führungen über ihre Isola del Garda an. Mancher wird vielleicht denken, der Preis der Tour ist sehr hoch, allerdings gebe ich zu Bedenken, dass von dem Ticket die Bootsführer, die Angestellten auf der Insel und vor allem die Instandhaltung der Villa und die Pflege der Gärten davon bezahlt werden müssen. Ich finde es bemerkenswert, wie die Geschwister an einem Strang ziehen, welch ein Engagement und Herzblut fließt, um die Insel in Privatbesitz halten zu können. Was wäre, wenn sie die Unterhaltung nicht mehr stemmen können? Ich male mir das aus und komme schnell zur Erkenntnis, dass die Isola del Garda ruckzuck an eine Luxushotelkette verkauft wäre und somit die Allgemeinheit das Eiland betreten könnte.
Ich empfand die Fahrt zur Insel, die Führung und die Gärten super. Der Aufenthalt war kurzweilig und diese Erfahrung möchte ich nicht missen. Ich kann persönlich nur jedem empfehlen der Isola del Garda einen Besuch im Gardasee Urlaub abzustatten.

Die Bilder von der Fahrt und dem Besuch der Isola del Garda

 

 

Planst du eine Reise an den Gardasee? Was möchtest du wissen?
Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag oder abonniere doch unsere RSS-Feeds

Über den Autor

Jens

Hallo ich bin Jens, Weltreisender, Entdecker und auch Blogger. Ich blogge aus Leidenschaft und mein Wunsch ist es dich zu inspirieren auf Reisen zu gehen. Seit 2004 reise ich mit dem Rucksack um die Welt und das wenn möglich im Budget Bereich. Reisen muss nicht teuer sein und Abenteuer erlebt man nicht im Hotel auf der Couch. Meine Blog Artikel entstehen nach einer Reise, ich möchte diese mit meinen Erfahrungen füllen und dir dazu noch viele Tipps und nützliche Informationen dazu geben. Übrigens, kannst du dir vorstellen, dass in einem normalen Blog Artikel bis zu 10 Arbeitsstunden stecken. Authentizität ist mir wichtig und ist der Reise Blog werbefrei und soll auch in Zukunft bleiben.

Hinterlasse ein Kommentar