Asien Indonesien Langzeitreisen Weltreise 2012

Jogjakarta und der Temple Prambanan

Für Jogjakarta reichen drei Tage völlig aus, denn die Sehenswürdigkeiten in der Stadt sind leider keine mehr! Der Kraton (Sultanspalast) und das Wasserschloß hatten schon bessere Zeiten gesehen. Im Sultanspalast gibt es außer ein paar ausgestellten alten Kleidern hinter schmutzigen Glasscheiben nichts mehr zu sehen, alles recht zerfallen und langweilig. Nach 15 Minuten ging es zum Wasserschloß, das aber keins mehr ist. Vielmehr ist es eine Ruine mit einem grünen Tümpel drinnen. Also alles ein glatter Reinfall! In der Stadt tobt das typische Motorrollerchaos, beim Laufen ist immer mit einem Auge auf die Straße gerichtet, da es kaum Gehwege gibt und wenn wirklich mal einer da sein sollte parken Roller, Rikschas und Autos drauf. Direkt um die Ecke vom Hostel gibt es das beste Essen, das ich hier in Indonesien gegessen habe und das für ca. einen Euro. Das Restaurant ist ein Straßenstand und der Koch freut sich schon jeden Tag uns zusehen – wir sind so etwas wie treue Stammgäste geworden. Vom Nasigoreng bis zum Mie Ayam schmeckt alles und auch der Magen macht das mit. Es wird dann immer noch einmal kräftig mir Chilisauce nachgeholfen und dann brennt es auch zweimal.

 

Auf zum Tempel Prambanan

In Jogjakarta gibt es aber noch einen großen Temple, den Prambanan. Diesen haben wir mit dem öffentlichen Bus besucht und konnten feststellen, dass noch drei weitere Temple dort sind. Leider ist nur noch einer der drei Kleineren erhalten. Die Temple sind hier von der Größe sehr gewaltig und sehen von der Ferne super aus. Direkt in den Tempeln fehlt jeglicher Prunk, es sind halt nur noch die Gebäude. Mich beeindruckt dabei jedoch, wie diese Tempel entstanden sind und welche Steinmetzarbeiten damals diese Tempel verzierten. Morgen werde ich mich von meiner Reisebegleiterin Christina (vielen Dank für die schönen zwei Wochen) verabschieden, da sie nach Malaysia zurück muss und bin dann erst einmal wieder alleine unterwegs.

 

Als kleines Leckerli gibt es auch noch ein Video für euch, allerdings eine Zusammenstellung aus Bali, Lombok und Java – viel Spaß!

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Über den Autor

Jens

Jens

Hallo ich bin Jens, Weltreisender, Entdecker und auch Blogger. Ich blogge aus Leidenschaft und mein Wunsch ist es dich zu inspirieren auf Reisen zu gehen. Seit 2004 reise ich mit dem Rucksack um die Welt und das wenn möglich im Budget Bereich. Reisen muss nicht teuer sein und Abenteuer erlebt man nicht im Hotel auf der Couch. Meine Blog Artikel entstehen nach einer Reise, ich möchte diese mit meinen Erfahrungen füllen und dir dazu noch viele Tipps und nützliche Informationen dazu geben. Übrigens, kannst du dir vorstellen, dass in einem normalen Blog Artikel bis zu 10 Arbeitsstunden stecken. Authentizität ist mir wichtig und daher ist der Reise Blog werbefrei und soll auch in Zukunft bleiben.

4 Kommentare

  • Hallo Jens,
    toll Dein kleines Video von Bali-Indonesien…. mit passender Musik sogar irre… sollte mir abends zum Träumen-Einschlafen die Bali-Tänzerin mit Musik an die Wand “beamen.” , das brauchst Du ja wohl nicht..denn Du hast Sie ja life gesehen und noch im Kopf ..oder ist der schon überladen von den schönen Eindrücken..? . endlich mal wieder ein typisches Essensfoto für mich … ja das Essen in Indonesien fand ich auch lecker … besonders das Frühstück. -weiterhin viel Spaß -Gruss aus Köln -Wolfgang –

    • Hallo Wolfgang,

      extra für dich bin ich in die “Küche” gegangen und hab ein paar Fotos gemacht ;-) ! Indonesien ist wirklich super geil und jetzt verstehe ich was du meintest mit “Geh auf alle Fälle nach Indonesien!” Danke für den Tip! Sitze gerade in Banda Ache und muss so langsam meine Ausreise organisieren, aber ich hab noch ein Ziel hier in Sumatra vor Augen, also bleib gespannt!

      Grüße Jens 8)

Hinterlasse ein Kommentar