Backpacker Weltreise Blog OVERLANDTOUR
Sightseeing Kapstadt … hier sind ein paar To Do´s
Sightseeing Kapstadt

Kapstadt ist eine der schönsten Städte auf dieser Welt, die ich am meisten besucht habe. Für mich ist Kapstadt die schönste Stadt in ganz Afrika und ich freue mich jedes mal wieder auf die Zeit dort. Auf zum Sightseeing Kapstadt!

Die meisten Besucher, die nach Kapstadt kommen bleiben 3 bis 5 Tage dort und fragen sich vorher „Was können wir in der Zeit nur machen?“. Hier sind meine Highlights für euch und ich hoffe ihr genießt Kapstadt so wie ich es jedes Mal wieder.

Das Wetter kann sich am Kap schnell ändern und kann auch mal drei oder vier Tage so bleiben. Das bedeutet: Gutes Wetter ausnutzen und gleich die Aktivitäten unternehmen, zu denen man gutes Wetter benötigt. Aus diesem Grund stehen die Outdoor Activities an erster Stelle und danach folgen die Unternehmungen, die ihr auch bei schlechtem Wetter machen könnt. Übrigens, wenn ihr fünf Tage super geniales Wetter habt, dann ist es ja auch egal die Indoor Activities am Ende zu besuchen.

1. To Do – Der Tafelberg

Cape Town – Hoch auf den Tafelberg

Cape Town – Hoch auf den Tafelberg

Der Tafelberg thront über Kapstadt und gibt der Stadt das gewisse etwas; nein er macht sie sexy. Von fast jeder Stelle ist der Tafelberg sichtbar und es ist von unten immer schön anzusehen wenn er seine Tischdecke auf und wieder abzieht. Aus diesem Grund solltet ihr den Tafelberg gleich am ersten Tag besuchen, wenn das Wetter schön ist. Übrigens manchmal wird es von jetzt auf gleich sehr stürmisch und die „Cable Car“ stellt ihren Betrieb ein und das für Tage. Also rauf geht´s! Und wie? Das entscheidet ihr selbst. Ihr könnt die einfache Variante nehmen und mit der Cable Car nach oben und unten fahren oder wandern. Ich bevorzuge das Wandern, denn dabei hat man nicht nur schöne Aussichten über Kapstadt, sondern ein super Gefühl wenn man oben angekommen ist!

Welche der vielen Wanderwege ist nur der Richtige? Es gibt einige Routen die nach oben führen und ihr könnt diese auf der Webseite des Nationalparks aussuchen. Ich laufe jedes Mal den Platteklip George Wanderweg, der an der Talstation beginnt. Übrigens könnt ihr auch mit dem MyCiti Bus bis zur Talstation fahren und benötigt nicht unbedingt einen Mietwagen. Wenn jemand nur mit der Cable Car hoch und runter fahren möchte um die Aussicht zu genießen, kann auch mit dem roten Sightseeings Bus fahren.

Für den Aufstieg über den „Platteklip George Wanderweg“ benötigst du mindestens einen halben Tag. Du kannst jedoch auch den ganzen Tag oben auf dem Tafelberg verbringen, wenn du oben im Nationalpark etwas wanderst. Für den Platteklip George Wanderweg wirst du zwischen zwei und drei Stunden benötigen. Oben auf dem Tafelberg angekommen genießt du die Aussicht und einen heißen Kaffee oder eine Cola. Ich denke, dass du dafür nochmals ein, zwei Stunden benötigst. Ich fahre jedes Mal mit der Cable Car wieder runter. Ich laufe den Weg nicht wieder herunter weil er mir zu weit ist, sondern der Abstieg mir zu sehr auf die Knie geht.

Hier findest du meinen letzten Bericht zum letzten Aufstieg auf den Tafelberg „In Kapstadt auf den Berg

2. To Do – Auf zum Kap der Guten Hoffnung

Am Kap der Guten Hoffnung

Am Kap der Guten Hoffnung

Das Kap der Guten Hoffnung ist ein „must see“ in Südafrika und natürlich auch in Kapstadt. Hier gilt auch wieder der Tipp! Bei gutem Wetter geht es los. Der Weg in den Süden an das Kap der Hoffnung wird auch oft als die „Cape Peninsula Tour“ bezeichnet. Diese Tour ist eine „Full Day Activity“ und leider mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht zu bewältigen. Es gibt zwei Möglichkeiten, die ihr machen könnt. Entweder mit dem Mietwagen oder ihr bucht im Hostel / Hotel eine Cape Peninsula Tour. Beides habe ich bereits gemacht, aber ich bevorzuge die Mietwagenvariante. Falls jetzt jemand sagt „Hey das mit dem Linksverkehr traue ich mir nicht zu“ sei gesagt, dass die geführte Cape Peninsula Tour zeitlich fast genauso abläuft wie die Mietwagentour. Bei der Mietwagentour kannst du halt hier und da mehr anhalten und bist etwas flexibler. Die Route geht von Kapstadt aus erst einmal Richtung Osten um dann in den Süden zu fahren. Vom Kap der Guten Hoffnung geht es dann im Westen wieder zurück nach Kapstadt. Hier die Route: Kapstadt – Muinzenberg – Fish Hoek – Bolders Beach – Cape Point – Kap der guten Hoffnung – Kapstadt.

Hier findest du meinen letzten Bericht meiner letzten „Cape Peninsula Tour – Auf zum Kap“

3. To Do – Die Stadt erkunden mit dem Hop On Hop Off Bus

City Sightseeing Cape Town

City Sightseeing Cape Town

Warum sollte man mit einem Mietwagen eine Stadtrundfahrt machen? Ist keine so gute Idee, aber dafür gibt es ja die Möglichkeit einer Hop On Hop Off Bus-Tour. In Kapstadt gibt es auch diese roten Doppeldeckerbusse und das coole daran ist, dass es vier verschiedene Routen gibt. Es gibt einiges zusehen und zusätzlich können auch kostenlose „Guided-Walks“, die das Angebot abrunden. Daher selbst die Stadt erkunden und zwar nach meiner oder meinen Wunschrouten. Zeitlich könntet ihr dafür sogar zwei Tage einplanen, wenn ihr genügend Tage übrig habt.

Bei meinem letzten Besuch in Kapstadt habe ich mit der Hop On Hop Off Tour eine Weinverkostung in Constantia mit eingebaut. Danach ging es dann weiter über Hout Bay und Camps Bay nach Kapstadt zurück.

Hier findest du meinen letzten Bericht „Mit dem roten Doppeldeckerbus auf Weintour in Kapstadt

4. To Do – Kapstadt und seine coolen Märkte

Leckere Sachen gibt es auf den Märkten - The Old Bicsut Mill The Old Bicsut Mill

Leckere Sachen gibt es auf den Märkten – Zum Beispiel The Old Bicsut Mill The Old Bicsut Mill

In und um Kapstadt findet fast jeden Tag mindestens ein cooler und angesagter Markt statt. Die Märkte sind komplett anders als unsere Wochenmärkte in Deutschland. Hier findet ihr Kleinkunststände, viele super leckere Essensstände und oft spielt auch dazu noch irgendwo eine Band. Einige Märkte beginnen morgens, andere erst abends und dann nur an einem Wochentag oder über das Wochenende statt. Jetzt habt ihr bestimmt die Frage: „Welcher Markt findet wo und wann nur statt?“ Das bekommt ihr entweder im Internet oder fragt einfach kurzerhand in eurer Unterkunft nach.

Hier findest du meinen letzten Bericht „Samstags in Kapstadt … The Neightbour Goods Market

Kleiner Tip von mir! Wenn ihr zu Zweit oder auch mehr Personen seid, dann lohnt es sich auch bei „airbnb“ eine Unterkunft zu suchen. Diese Art von Unterkunft ist sau cool, da ihr eine eigene Wohnung habt und diese auch sehr preisgünstig zu bekommen ist. Mein Lieblingsstadtteil ist „Greenpoint“, denn hier wohnt ihr ruhig und seid super zentral in Kapstadt.

5. To Do – Das Two Oceans Aquarium

Cape Town – Two Oceans Aquarium

Cape Town – Two Oceans Aquarium

Was nur bei schlechtem Wetter machen? Diese Frage stellt sich doch jedem Besucher, der eine Stadt besucht! Das Two Oceans Aquarium ist auch eine Empfehlung von mir, wenn ihr nur gutes Wetter haben solltet, aber vor allem lohnt sich der Besuch bei schlechtem Wetter.

Die Victoria & Alfred Waterfront ist jedem Tourist, der nach Kapstadt kommt, bekannt. Von dort aus sind es nur ein paar Meter bis zum Two Oceans Aquarium. Selber habe ich das Two Oceans Aquarium schon dreimal besucht und bin jedes Mal wieder begeistert. Einen knappen halben Tag könnt ihr dort verbringen und falls das Wetter nach dem Besuch immer noch nicht so besonders ist, dann könnt ihr ja noch ein wenig durch die Shopping Malls der Victoria & Alfred Waterfront schlendern.

Hier findest du meinen letzten Bericht „In Kapstadt unters Meer

6. To Do – Auf in die angrenzende Weinregion

Winetour Stellenbosch - Paarl

Winetour Stellenbosch – Paarl

Von Kapstadt aus ist es nur einen Katzensprung nach Stellenbosch oder Paarl. Die zwei kleinen Städte liegen ca. 50 Kilometer von Kapstadt entfernt. Mit einem Mietwagen seid ihr in einer knappen Stunde dort und könnt dann die Weingüter abfahren, nur der Fahrer von euch darf leider keinen Wein probieren. Es gibt aber noch zwei weitere Möglichkeiten dort ein „Winetasting“ zu organisieren. Erstens könnt ihr mit dem Zug bis nach Stellenbusch fahren und dort dann eine Übernachtung einlegen um von dort aus deine Winetasting-Tour zu unternehmen. Oder ihr fragt bei euch im Hostel / Hotel nach, ob sie eine Winetasting-Tour von Kapstadt vermitteln. Für solch eine Winetasting-Tour solltet ihr ein oder zwei Tage einplanen.

Hier findest du meinen letzten Bericht „Der südafrikanische Wein – Stellenbosch und Paarl

7. To Do – Nightlife & Essen in Kapstadt

Cape Town by Night

Cape Town by Night

Wenn es Nacht wird, dann wollt ihr bestimmt nicht immer im Zimmer sitzen und um 20 Uhr ins Bett gehen. Oft gibt es coole Bars in den Hostels und ab und an entsteht aus einem Bierchen mit den Anderen eine Mega-Party. Das ist super, aber es gibt auch die PartystraßeLongstreet“ in Downtown. Klar ist es ab Einbruch der Dunkelheit gefährlich durch die Städte in Südafrika zu laufen. Ich möchte diese Gefahr nicht unter den Tisch fallen lassen, aber auch gleich sagen ihr werdet das überleben. Die Taxis sind nicht teuer und bis zur Longstreet wird es nicht so weit sein. Auf der Longstreet wird euch nichts passieren, da ist soviel los und es gibt viele private Security und Polizei die auf die Besucher achten. Achtet nur darauf, dass ihr in keine dunklen Nebengassen geht. Es gibt dort so viele Bars, Restaurants und Diskotheken um die Nacht zum Tag zu machen. Viel Spaß dabei!

Einmal richtig afrikanisch Essen gehen! Es gibt einige afrikanische Restaurants in Kapstadt und hier sind zwei Restaurants in Downtown. Ein paar Minuten von der Long Street entfernt findet ihr in der Shortmarket Street das Restaurant „The Africa Café“ oder direkt in der Long Street das Restaurant „Mama Africa“. Beide Restaurants servieren dir afrikanische Gerichte und interessante Fleischsorten wie zum Beispiel Kudu, Springbok, Krokodil und noch andere. Im Africa Café könnt ihr vielleicht auch einen Tisch Abends bekommen ohne eine Reservierung, jedoch solltet ihr besser vorab einen Tisch reservieren. Im Mama Africa werdet ihr ohne Reservierung sehr wahrscheinlich keinen Platz bekommen. Übrigens im Mama Africa gibt es fast täglich Live Musik und die Party Mile liegt vor der Tür.

Karaoke am Dienstag! Jede Woche Dienstags findet in der Kneipe „Dizzys“ Karaoke statt. Camps Bay liegt etwas außerhalb und dort zieht es die Einheimischen vor allem Dienstags zum Karaoke hin. Auch wenn ihr nicht selber singen möchtet ist es eine wunderbare Abwechslung zur Long Street.

Ganz kurz noch zum Heimweg. Es gibt viele Taxen, aber achte darauf dass du ein lizensiertes Taxi nimmst, denn nicht jedes Taxi mit einem Taxi-Schild auf dem Dach ist ein Taxi. Seit 2015 ist der Fahrdienst „Uber“ legalisiert worden und die Einheimischen nutzen Uber jetzt am liebsten. Das hat zwei Gründe! Erstens sie wissen genau wie das Auto und der Fahrer aussieht, denn sie sehen dieses auf ihrem Smartphone. Das Zweite ist, dass sie die Fahrt via Uber (Kreditkarte) bezahlen und somit kein Bargeld benötigen. Solltest du mit deinem Smartphone Internet in Kapstadt haben, zum Beispiel mit einer einheimischen Telefonkarte ist Uber eine gute Wahl.

Ich habe dir jetzt einige To Do´s für Kapstadt aufgeschrieben und hoffe, dass dein Besuch in dieser schönen Stadt Afrikas eine tolle Erfahrung und ein schöner Urlaub wird. Es gibt noch einiges mehr, was du in Kapstadt unternehmen kannst, aber oft sind die Urlaubstage dafür nichts ausreichend. Selber habe ich bereits in Kapstadt über zwei Monate meines Lebens verbracht und diese immer voll genossen und du wirst deine Tage auch genießen.

Hast du noch ein paar Tips für uns, dann lass sie uns per Kommentar wissen – Ich würde mich freuen.

Weitere Infos und Links zu einer Reise nach Kapstadt:

Kennst du schon unsere weiteren Südafrika Artikel?

Merken

Merken

über den Author siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Face, Twitter & Co. verfolgen würdest.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

X
IMMER INFORMIERT WERDEN
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
sharing is caring
Weltreiseblog
Immer auf dem Laufenden bleiben!
  Ich hasse Spam, deine Email-Adresse wird niemals weitergegeben.
Kauf mir ein Smoothie
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
8 HOTSPOTS | ARGENTINIEN & CHILE
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.
Mein Reise Sabbatical
Jetzt eine Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung online beantragen