Deutschland Europa

Wandern an der Ködeltalsperre – Rundweg an den Fränkischen Fjorden im Frankenwald

Wandern an der Ködeltalsperre (Trinkwassertalsperre Mauthaus) - Fränkische Fjorde bei Steinwiesen: Ein Blick von oben mit der Drohne auf die mystisch Landschaft der Fränkischen Fjorde
Ein Blick von oben mit der Drohne auf die mystisch Landschaft der Fränkischen Fjorde

Wandern an der Ködeltalsperre bedeutet, dass der Frankenwald sich in Fränkischen Fjorden wandelt und dich in eine mystisch wirkende Landschaft entführt. Es war der erste kalendarische Herbsttag, als ich die Ködertalsperre besuchte. Die frühmorgendlichen Nebelschwarten über der Ködeltalsperre, oder waren es sehr tief hängende Wolken, ließen die Talsperre in einer besonderen Stimmung auf mich wirken. Ich war gespannt auf die Wanderung und den Ausblick vom Ködelblick über die größte Trinkwassertalsperre Bayerns.

Für welchen Wanderweg an der Ködeltalsperre entscheide ich mich?

Die BLAUE Route ist die, die ich gewandert bin! Die ORANGE Route ist der offizielle Hubertus-Weg RT 25.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wander Statistik Rundweg
Ködeltalsperre im Frankenwald
Strecke: 14,4 Kilometer
Gehzeit: 5 Stunden
Anstieg: 548 Meter
Gefälle: 534 Meter
Ausgangspunkt: Ort Nurn (Steinwiesen)
Endpunkt: Ort Nurn (Steinwiesen)
Beste Wanderzeit: April bis Oktober
Mögliche Wanderzeit: März bis Dezember
Der Frankenwald wartet mit seinem 242 Kilometer langen Fern-Rundwanderweg FrankenwaldSteig und der 31 FrankenwaldSteigla Wanderungen auf seine Besucher. Alleine das zeigte mir schon, dass das Wandergebiet sehr groß ist. Dazu kommt, dass der Frankenwald direkt an der Grenze zu Thüringen und dem bekannten Rennsteig liegt. Als ich vor ein paar Jahren den Rennsteig wanderte, lief ich schon eine Etappe durch den Frankenwald.
Bei der Planung fiel mir direkt der Wanderweg Hubertus-Weg RT 25 ins Auge, die jedoch nicht direkt Fränkischen Fjorde der Ködeltalsperre entlangläuft. Daher wurde der Hubertus-Weg mit dem Ködelblick und dem Ufer der Fjorde gemischt und es kam eine etwas abgewandelte Wandertour an der Ködeltalsperre heraus, die ich dir jetzt vorstellen möchte.

Wanderung Ködelblick mit dem halben Wanderweg Hubertus-Weg RT 25

Wandern an der Ködeltalsperre (Trinkwassertalsperre Mauthaus) - Fränkische Fjorde bei Steinwiesen: Der Ködelblick ist ausgeschildert

Der Ködelblick ist ausgeschildert

Beide Wanderungen beginnen in dem Ort Nurn, der bei Steinwiesen liegt. Während der offizielle Wanderweg Hubertus-Weg RT 25 nach Süden zur Staumauer der Ködeltalsperre geht, starte ich auf der Hauptstraße Richtung Norden, kurz vor der Firma „Wunder“ biege ich rechts auf einen Weg ab und folge diesen. Die Straße endet dort und geht über in einen Wanderweg. Diesen folge ich und halte mich immer rechts, so dass recht schnell die Beschilderung „Zum Ködelblick“ auf dem Wanderweg erscheint.

Der Aussichtspunkt Ködelblick

Wandern an der Ködeltalsperre (Trinkwassertalsperre Mauthaus) - Fränkische Fjorde bei Steinwiesen: Ein Panoramabild vom Aussichtspunkt Ködelblick auf die Trinkwassertalsperre Mauthaus

Ein Panoramabild vom Aussichtspunkt Ködelblick auf die Trinkwassertalsperre Mauthaus


Der Aussichtspunkt Ködelblick empfängt seine Wanderer mit zwei tollen Liegen, einer Bank und einer kleinen Schutzhütte. Von hier oben aus habe ich einen wunderbaren Blick über die gesamte Ködeltalsperre, die auch „Mauthaustalsperre“ genannt wird. Im Süden kann ich den Wasserentnahmeturm gut sehen und durch den Blick Richtung Norden wird mir schnell klar, warum die Landschaft an der Ködeltalsperre den Beinamen Fränkische Fjorde trägt. Nach einer kleinen Pause wandere ich weiter runter an die Talsperre um auf die Wanderung „Rund um die Ködeltalsperre (KC 2)“ zu gelangen.

Entlang der Fränkische Fjorde der Ködeltalsperre

Wandern an der Ködeltalsperre (Trinkwassertalsperre Mauthaus) - Fränkische Fjorde bei Steinwiesen: Nicht zu viel versprochen, das sind die Fränkischen Fjorde

Nicht zu viel versprochen, das sind die Fränkischen Fjorde


Wander Statistik
Hubertus-Weg RT 25
Strecke: 15,7 Kilometer
Gehzeit: 5 Stunden
Anstieg: 596 Meter
Gefälle: 417 Meter
Ausgangspunkt: Ort Nurn (Steinwiesen)
Endpunkt: Ort Nurn (Steinwiesen)
Beste Wanderzeit: April bis Oktober
Mögliche Wanderzeit: März bis Dezember
Das Ufer der Ködeltalsperre wartet mit einem asphaltierten Weg auf seine Wanderer, Radfahrer oder Inline Skater. Die Ködeltalsperre kann auf diesem Weg komplett auf diesem 11 Kilometer langen Weg (KC 2) umfahren oder gelaufen werden. Mein Weg führt mich auf der Westseite der Talsperre vorbei an dem Vordamm bis an den nördlichsten Punkt zum „Tschirner Ködel“, den ich nach 4,9 Kilometern erreiche. Das Besondere an dieser Wegführung ist, dass ich direkt am Ufer – Nein – an den Fränkischen Fjorden entlangwandere und nicht wie beim offiziellen Hubertus-Weg RT 25 auf der Ostseite etwas oberhalb im Wald. Leider verläuft der „Hubertus-Weg RT 25“ so im Wald, dass die Ködeltalsperre nicht so besonders gut zu sehen ist. Dies war der Grund, warum ich mir diese Alternative ausgesucht hatte.
Seit dem ich am Ufer entlanglaufe sehe ich auch die Beschilderung des Wanderweges (KC 10), der mich bis zum Gasthof Hubertushöhe bringen wird. Somit folge ich dieser Beschilderung für 2,1 Kilometer nach der Talsperre (Tschirner Ködel), der Wanderweg KC 10 geht leicht aber stetig bergauf, jedoch erwartet mich oben meine Brotzeit.

Der Waldgasthof Hubertushöhe – Der Geheim-Tipp an der Ködeltalsperre

Wandern an der Ködeltalsperre (Trinkwassertalsperre Mauthaus) - Fränkische Fjorde bei SteinwiesenDer Waldgasthof Hubertushöhe

Der Waldgasthof Hubertushöhe


Den Waldgasthof Hubertushöhe entpuppt sich als der Geheim-Tipp beim Wandern an der Ködeltalsperre! Das Wirtsehepaar Ingrid und Horst ist alleine im Gastraum, aber sie haben gerade erst geöffnet. Wer die Zwei sieht fragt sich, wie alt sind die Zwei? Steht eine „8“ als erstes in der Jahreszahl des Alters? Egal, ich bestelle mir zuerst ein „Gampert“ Bierchen und schaue dann in die kleine Karte. Sonntags soll es hier Braten mit echten Thüringer Klöse geben, denn Ingrid und Horst sind waschechte Thüringer. Als ich „Thüringer Bratwurst“ in der Karte sehe, frage ich bei ihm nach und er sagt mir, dass er diese von einem kleinen Metzger aus Thüringen bekommt. Ich schlage zu und bestelle die Thüringer Bratwurst, es sind gleich zwei Stück, dazu gibt es Bratkartoffel und Sauerkraut. Was soll ich nur sagen, das Essen hier ist ein kulinarisches Highlight auf der Wanderung und wer an der Ködeltalsprerre wandert, der darf den Gasthof Hubertushöhe nicht auslassen, denn dann verpasst er wirklich was!
Übrigens, der Waldgasthof Hubertushöhe ist schon so alt, dass er keinen Anschluss an das Wasser und Stromnetzt hat. Daher wundere dich nicht, wenn ab und an der Generator hinter dem Haus läuft. Solch ein uriges Wirtshaus findet man heute nirgends mehr und ich hoffe, dass es noch lange so erhalten bleibt.

Die Öffnungszeiten des Waldgasthof Hubertushöhe

Die Öffnungszeiten des Gasthof Hubertushöhe sind etwas übersichtlich, jedoch solltest du mal klingeln, wenn du außerhalb der Öffnungszeiten dort bist. Falls Jemand da ist, einfach mal lieb nachfragen ob es was zu trinken gibt und so nett wie man in die Hubertushütte ruft, kommt es dann auch wieder zurück.

  • Montag: 11.00 bis 13.00 Uhr und 16.00 bis 20.00 Uhr
  • Mittwoch: 11.00 bis 13.00 Uhr und 16.00 bis 20.00 Uhr
  • Donnerstag: 11.00 bis 13.00 Uhr und 16.00 bis 20.00 Uhr
  • Freitag: 11.00 bis 13.00 Uhr und 16.00 bis 20.00 Uhr
  • Samstag: 15.00 bis 20.00 Uhr
  • Sonn- & Feiertage: 11.00 bis 19.00 Uhr
  • Dienstag: Ruhetag

Auf dem Hubertus-Weg RT 25 zurück zum Ausgangspunkt in Nurn – Rundweg

Wandern an der Ködeltalsperre (Trinkwassertalsperre Mauthaus) - Fränkische Fjorde bei Steinwiesen: Nurn liegt vor mir, die Wanderung an der Ködeltalsperre ist gleich erwandert

Nurn liegt vor mir, die Wanderung an der Ködeltalsperre ist gleich erwandert

Ich verabschiede mich von dem Waldgasthof Hubertushöhe und mein Weg zurück nach Nurn verläuft nun über den Hubertus-Weg RT 25. Der Weg ist gut ausgeschildert und ein verlaufen ist nicht möglich. Ich habe dann etwas an einer Kreuzung abgekürzt und bin einen Weg durch den Wald gelaufen, aber auch hier mal ein Blick auf GoogleMaps (blaue Route ▲) und schon kam ich bei der Firma „Wunder“ in Nurn wieder an. Nach 14,4 Kilometern und knappen sechs Stunden stehe ich wieder am Ausgangspunkt und habe eine wunderbare Wanderung in den Beinen.

Der Staumauer der Ködeltalsperre

Wandern an der Ködeltalsperre (Trinkwassertalsperre Mauthaus) - Fränkische Fjorde bei Steinwiesen: Der Damm mit der Ködeltalsperre von oben (Drohne)

Der Damm mit der Ködeltalsperre von oben (Drohne)

Wer nicht den Hubertus-Weg RT 25 wandert, sondern meine kleine Abwandlung, samt Ködelblick, der kommt nicht an der Staumauer der Ködeltalsperre vorbei. Von dem Ort Nurn, wo nicht nur der offizielle Start- und Endpunkt des Wanderweg Hubertus-Weg RT 25, sondern auch meine abgewandelte Version startet, kannst du noch zur Staumauer der Ködeltalsperre laufen. Allerdings geht es von Nurn nochmals bergauf und falls du diese Extra-Höhenmeter nicht mehr wandern möchtest, dann kannst du zum Parkplatz der Ködeltalsperre fahren. Von dort sind es gerade einmal knappe 400 Meter bis zur Staumauer der Ködeltalsperre.

Für Ausflüge an die Ködeltalsperre wichtig zu wissen

Auf vielen Webseiten wird beschrieben, dass es einen Fahrradverleih und mobile sanitäre Anlagen am Hauptdamm gibt. Leider gibt es seit Jahren keinen Radverleih an der Ködeltalsperre! Dixi-Häuschen oder eine andere Toilette habe ich auch nicht gesehen. Ich habe das Stille Örtchen beim Waldgasthof Hubertushöhe genutzt, die aber auf der anderen Seite der Ködeltalsperre vom Hauptdamm aus liegt.

Fahrrad- und eBike-Verleih im Tourismushaus in Steinwiesen

Du möchtest die Ködeltalsperre mit dem Rad oder dem eBike erkunden? Der nächste Rad- und eBike-Verleih befindet sich im Tourismushaus Oberes Rodachtal in Steinwiesen.

  • Anschrift: Kronacher Straße 75, 96349 Steinwiesen
  • Telefon: +49(0)9262 1538 o. +49(0)175-3789750

Die Aktuellen Preise für die Fahrrad- und eBike Miete findest du online unter der Webseite https://www.oberes-rodachtal.de/


Wissenswertes zur Ködeltalsperre / Trinkwassertalsperre Mauthaus

Wandern an der Ködeltalsperre (Trinkwassertalsperre Mauthaus) - Fränkische Fjorde bei Steinwiesen: Der Entnahmeturm von oben

Der Entnahmeturm von oben


Jetzt kommt noch etwas zur größten Trinkwassertalsperre Mauthaus in Bayern. Ich fand den Damm etwas unspektakulär, aber dahinter versteckt sich doch viel Interessantes. Im Jahre 1968 starteten die Bauarbeiten, der charakteristische Entnahmeturm misst 67 Meter und wurde 1969 fertiggestellt. Die Trinkwassertalsperre Mauthaus wird von den beiden Zuflüssen, die Tschirner und die Nordhalbener Ködel, im Norden gespeist. Im Frühjahr 1971 wurde die Vorsperre und ein Jahr später der Hauptsee testweise angestaut. 1973 wurde dann die Trinkwassertalsperre Mauthaus offiziell in Betrieb genommen.
Heute erzeugen drei Turbinen Strom und ca. 80% Oberfranken wird von der Trinkwassertalsperre versorgt, dabei wird das „Rohwasser“ in der Trinkwasseraufbereitungsanlage Rieblich aufbereitet und von dort aus über Fernwasserleitungen in Richtung Frankenwald, Hof, Bayreuth, Bamberg und Coburg gepumpt.

Warum ist das Baden in der Ködeltalsperre verboten?

Das Baden in der Ködeltalsperre, sowie das Fischen, das Campen oder gar das Austreten bei einer Wanderung ist an der Ködeltalsperre (Mauthaus Talsperre) verboten! Es gibt dafür einen sehr guten Grund, denn die Mauthaus Talsperre versorgt mit ihrem Trinkwasserspeicher rund 430.000 Menschen in ganz Oberfranken. Aus diesem Grund gelten besondere Einschränkungen bei der Flächennutzung um die Verschmutzung des Trinkwassers vorzubeugen. Sind wir mal ganz ehrlich, du möchtest auch nicht, dass dir jemand in dein Getränk pieselt und Trinkwasser ist ein kostbares Gut. Daher achte die Gesamte Umgebung der Ködeltalsperre, wenn du in der Natur bist und nimm bitte dein Müll wieder mit, selbst wenn es ein Zigarettenstummel sein sollte.


Kennst du die Best-of-Wandern Testcenter? Nein – dann wird es Zeit!


Die Best of Wandern-Testcenter bieten Wanderern oder die, die es noch werden wollen in deren Partnerregionen die Möglichkeit hochwertige Wanderausrüstung während einer Wanderung auszuprobieren. Das Beste ist, dass du hierfür nichts bezahlen musst und das Ganze für dich kostenlos ist. Vielleicht hast du zu Hause auch etwas vergessen, doch der Ärger kann schnell verfliegen, wenn du dein Gadget im Best of Wandern-Testcenter ausleihen kannst. Oder du hast kein passendes Wander-Equipment und kannst es dir hier leihen. Das Angebot reicht von Markenwanderschuhen, Wanderrucksäcken, Kindertragen, Outdoorjacken, GPS-Geräte samt Tourensoftware und vieles mehr. Schau doch mal online rein, was es alles wo in welcher Wander-Region gibt.
Webseite: https://www.best-of-wandern.de

Alle Bilder von der Wanderung an der Ködeltalsperre im Frankenwald

 

 

Disclaimer und kurze Offenlegung noch zum Schluss. Zu dieser Blogger / Recherchereise von FRANKENWALD TOURISMUS und Best of Wandern eingeladen. Ganz herzlichen Dank dafür! Meine Meinung bleibt dadurch unbeeinflusst und was, ob und wie ich etwas dazu schreibe, lag komplett bei mir.

Planst du eine Reise nach Bayern zum Wandern? Was möchtest du wissen?
Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag oder abonniere doch unsere RSS-Feeds

Über den Autor

Jens

Hallo ich bin Jens, Weltreisender, Entdecker und auch Blogger. Ich blogge aus Leidenschaft und mein Wunsch ist es dich zu inspirieren auf Reisen zu gehen. Seit 2004 reise ich mit dem Rucksack um die Welt und das wenn möglich im Budget Bereich. Reisen muss nicht teuer sein und Abenteuer erlebt man nicht im Hotel auf der Couch. Meine Blog Artikel entstehen nach einer Reise, ich möchte diese mit meinen Erfahrungen füllen und dir dazu noch viele Tipps und nützliche Informationen dazu geben. Übrigens, kannst du dir vorstellen, dass in einem normalen Blog Artikel bis zu 10 Arbeitsstunden stecken. Authentizität ist mir wichtig und ist der Reise Blog werbefrei und soll auch in Zukunft bleiben.

Hinterlasse ein Kommentar