Backpacker Weltreiseblog OVERLANDTOUR
Hochkönig und ein frisches Erdinger Weißbier im kühlen Nass

Das jährliche Wochenende mit den Jungs

(Kurzbericht) Wie jedes Jahr fahren wir, die alten Kumpel, nach Bad Hofgastein und treffen uns dort für ein Wochenende. Für die Meisten ging es in Frankfurt am Donnerstag den 28.05.09 um 6.00 Uhr los. Der VW-Bus wurde beladen und das 20 Liter-Fass selbstgemachter Äppler von Olé Mandela wurde eingepackt. Das erste mal, dass wir auf der Fahrt keinen Stau hatten und nach ca. 6 Stunden bei der Familie Kössler in Bad Hofgastein ankamen. Zu Kösslers fahren wir bereits seit 20 Jahren hin, sozusagen mit dem bestehen des Führerscheins. Dort ist es dann auch, wie wenn man nach Hause kommt. Das Haus ist bekannt und die Aussicht auf der Terrasse wurde gleich mit dem Äppler garniert. Die Zeit verging und die zwei „Neupfälzer“ kamen ein paar Stunden später. Da stand bereits der Grill auf der Terrasse und es wurde kräftig Holz verfeuert, was die gute Kohle zum Grillen bringen sollte. Das Essen schmeckte, wie der Äppler und so ging der Abend beim gemütlichen „Schwimmen spielen“ und Unterhalten zur neige.
Am nächsten Tag, das Wetter war nicht besonders gut, ging es direkt hinter dem Haus auf die Riedel- und Bieberalm. Den Weg kannten wir schon, da wir diesen vor fünf Jahren schon ein Mal gelaufen waren, allerdings ging es dieses mal nicht bis zum Wetterkreutz, da es zu kalt wurde. In Bad Hofgastein wollten wir noch einwenig Fußball spielen, bis die Flut so stark wurde, dass wir wieder heim sind. Nach der Rückkehr wurde ich zum Koch und zaubert die besten selbtsgemachte Kasspätzle. Leider gab der Mixer seinen Geist auf und der Teig musste mit der Hand hergestellt werden. Nach diesem Schmaus saßen wir noch in der Küche beim Äppler, der dann zur neige ging, bevor es in die Kiste ging.
Am Samstag war das Wetter nicht besonders, die Wolken hingen tief und die meisten wollten noch ein Mal Fußball spielen, bevor es in die Therme gehen sollte. Dabei kam es, dass sich Hossi ohne Ball- und Gegnerkontakt die Achillessehne riss und den Tag mit Heiko und Muck beim Arzt und im Krankenhaus verbrachte. Gute Besserung und dass du schnell wieder fit wirst. Die restlichen Fünf sind dann den ganzen Tag über in die Therme. Abends bekochte uns dann der 6 Sternekoch Olé Mandela mit einer Garnelen-Grün-Curry-Pfanne, die sehr gut war!
Am Sonntag mussten wir unseren Hossi leider in der Wohnung zurücklassen, da wir wandern wollten. Zuerst sind wir in die Liechtensteinklamm, leider kein Wanderweg durch die Klamm. Es ist dort eine Touristenaktration, durch die einmal gelaufen werden kann. Nach einer knappen Stunde war die Klamm besichtigt und da die Hälfte der Gruppe eigentlich woanders hin wollte, sind wir noch nach Dienten am Hochkönig gefahren. Der Wanderweg war wirklich nett, auf dem 1 km gab es eine Steigung von ca. 40 % über einen Trampelpfad. Danach ging es. Bis zur „Bürgel-Alm“. Dazu mussten ca. 500 Höhenmeter bewältigt werden, aber der Ausblick bei einem Erdinger Weißbier auf den Großglockner und Hochkönig war toll und die Sonne brannte auch. Gegen Abend kamen wir zurück zur Wohnung und danach ging es noch zum Essen, da heute nicht gekocht wurde.
Am Montag ging es wieder zurück nach Hause und trotz eines kleinen Staus kamen wir nach 5.45 h in Frankfurt an.
Es war wieder schön alle Kumpels gesehen zu haben und mal sehen wann der Termin für das nächste Jahr ausgemacht wird!

über den Author siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Face, Twitter & Co. verfolgen würdest.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

IMMER INFORMIERT WERDEN
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
sharing is caring
Weltreiseblog
Immer auf dem Laufenden bleiben!
  Ich hasse Spam, deine Email-Adresse wird niemals weitergegeben.
Kauf mir ein Smoothie
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
8 HOTSPOTS | ARGENTINIEN & CHILE
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.
Mein Reise Sabbatical
Jetzt eine Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung online beantragen
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
DER ARCHIPELAGO TRAIL | DAS SCHÄRENMEER
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.