Deutschland Europa

Pfälzer Weinsteig Etappe 5 – Die schönste Pfälzer Weinsteig Wanderung

Pfälzer Weinsteig: Das Hambacher Schloss vom Weinsteig aus nochmals gesehen
Das Hambacher Schloss vom Weinsteig aus nochmals gesehen

Die Pfälzer Weinsteig Etappe 5 soll eine der schönsten Weinsteig Etappen im Pfälzerwald sein. Auf jeden Fall ist die Etappe 5 auf dem Weinsteig die Längste, mit ihren 20 Kilometern. Ich war zum Bloggerwandern von Rheinland-Pfalz Tourismus eingeladen diese mit einigen weiteren Wanderbloggern zu laufen. Aufgrund, dass es der Anreisetag war und wir noch eine kleine Führung im Hambacher Schloss hatten, kürzen wir die Etappe 5 auf dem Prädikatswanderweg um 7 Kilometer ab und starten am Hambacher Schloss.

Start der Pfälzer Weinsteig Etappe 5 in Neustadt an der Weinstraße

Wander Statistik
Pfälzer Weinsteig
Etappe 5
Strecke: 19,8 Kilometer
Gehzeit: 7 Stunden
Anstieg: 786 Meter
Gefälle: 700 Meter
Ausgangspunkt: Neustadt a.d. Weinstraße
Endpunkt: St. Martin (Pfalz)
Beste Wanderzeit: Mai bis September
Mögliche Wanderzeit: ganzjährig

In Neustadt an der Weinstraße beginnt der Pfälzer Weinsteig mit der Etappe 5. Am Marktplatz in Neustadt ist der offizielle Startpunkt, jedoch kann die Etappe auch am Bahnhof in Neustadt an der Weinstraße beginnen. Am Marktplatz gibt es noch einiges anzusehen und die Stiftskirche aus dem 14. und 15. Jahrhundert, sowie das Scheffelhaus von 1580 und dem Stadthaus von 1729 ist sehenswert.
Die rotweißen Markierungen des Pfälzer Weinsteigs findest du am Markplatz und von dort aus geht es bergan zur Hambacher Höhe. Auf diesem Teilstück bis zum Hambacher Schloss wanderst du an den folgenden Wanderpunkten vorbei: dem Mausoleum der Familie Freytag (neoklassizistischer Rundbau von 1911), dem Nollensattel mit Blick auf die Wolfsburg, dem Naturdenkmal Zigeunerfels mit Aussichtsplattform, dem Nollenkopf, dem Naturdenkmal Hambacher Bergstein und dem Sühnekreuz mit Blick auf das Hambacher Schloss, das du danach erreichst.

Das Hambacher Schloss liegt auf der Etappe 5 des Pfälzer Weinsteig

Pfälzer Weinsteig: Das Hambacher Schloss ist heute ein Symbol der bürgerlichen Freiheiten

Das Hambacher Schloss ist heute ein Symbol der bürgerlichen Freiheiten


Das Hambacher Schloss ist heute ein Symbol der bürgerlichen Freiheiten und nicht nur der Deutschen, sondern auch der Europäischen. Die europäische Kommission verlieh dem Hambacher Schloss 2015 das Kulturerbe-Siegel, welches die Geschichte dieses Ortes würdigt. Um was es dabei geht, konnte ich bei dem Besuch und einer kleinen Führung durch die Dauerausstellung erfahren.

Das Hambacher Fest 1832

Pfälzer Weinsteig: Das Hambacher Fest - so soll es am 27. Mai 1832 ausgesehen haben. Die Schwarz-Rot-Gold ene Fahne wurde das erste Mal gehisst

Das Hambacher Fest – so soll es am 27. Mai 1832 ausgesehen haben. Die Schwarz-Rot-Gold ene Fahne wurde das erste Mal gehisst

Am 27. Mai 1832 kamen auf dem Hambacher Schloss bis zu 30.000 Menschen aus den Regionen des Deutschen Bundes, Polen und Frankreich zu einem großen Fest zusammen. Was zu dieser Zeit sehr ungewöhnlich war, war dass in der Einladung zum Hambacher Fest auch Frauen aufgerufen wurden nicht nur als „Schmuck“ teilzunehmen, sondern zu protestieren. Sozusagen begann dort auch die Emanzipation und die erste „Me-Too“ Demonstration. Auf dem Hambacher Fest wurden glühenden Reden zu bürgerliche Freiheiten und der Pressefreiheit gehalten und die deutsche Einheit gefordert.
Das Ergebnis des Hambacher Fest war, dass das Verhältnis zum bayerischen Königshaus angespannt war und um dies wieder zu beruhigen wurde die Ruine Hambach dem bayerischen Kronprinzen, dem späteren König Maximilian II. von Bayern, zur Hochzeit geschenkt. Dieser wollte die Ruine Maxburg zu einem “pfälzischen Hohenschwangau” ausbauen, welches jedoch am Geld scheiterte.

16 Jahre später in der Paulskirche von Frankfurt am Main

Pfälzer Weinsteig: Die Dauerausstellung zum Hambacher Fest im Hambacher Schloss

Die Dauerausstellung zum Hambacher Fest im Hambacher Schloss

Durch das Hambacher Fest war der Startschuss zu einem demokratischen Staat gelegt und 16 Jahre später, am 18. Mai 1848, zog das erste gewählte gesamtdeutsche Parlament feierlich in die evangelische Paulskirche in Frankfurt ein. Die Nationalversammlung bestand aus 799 Abgeordneten aus allen Regionen des Deutschen Bundes und es war der Grundstein zu einem demokratischen Verfassungsstaat. Der zu dieser Zeit ausgearbeitete Grundrechtskatalog von 1848 stellt heute einen zentralen Bestandteil unseres Grundgesetzes dar.

Die Dauerausstellung zum Hambacher Fest im Hambacher Schloss


Das Wichtigste zur Geschichte in Kurzform kennst du jetzt und alles was genau darum noch passierte zeigt dir die Dauerausstellung „Hinauf, hinauf zum Schloss!“, die ganzjährig zu besichtigen ist.

  • April bis Oktober: täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • November bis März: täglich von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Eintritt Dauerausstellung zum Hambacher Fest

  • Erwachsene: 5,50 €
  • Schüler/Studenten: 2,50 € (gegen Vorlage des Ausweises)
  • Menschen mit Behinderung: 3,50 € (gegen Vorlage des Ausweises)
  • Familien: 12,00 €
Das Wandermenü Pfalz
Das Wandermenü Pfalz das Webangebot für die schönsten Wanderwege in der Pfalz und dem Pfälzerwald!
Hier gehts zum Wandermenü Pfalz

 

Wanderstück Hambacher Schloss zum Hohe-Loog-Haus


Der Pfälzer Weinsteig geht vom Hambacher Schloss die nächsten 4 Kilometer immer stetig bergauf bis zum Hohe-Loog-Haus, wo die Brotzeit auf mich wartet. Der Wanderweg führt auf der ersten Hälfte bis zum Hohe-Loog-Haus um den Sommerberg auf einem Natur Weg und geht ab der Sommerberghütte in einen Pfad über. Das Wandern auf dem weichen Boden ist eine Wohltat und der Weg führt mich durch einen Kiefernwald, der mir in der Herbstsonne wie eine Wanderung in der Toskana anmutet. Während dieser kleinen Wander-Etappe gibt es immer wieder schöne Ausblicke, erst auf das Hambacher Schloss und auf die Oberrheinebene. Die vier Kilometer sind kurzweilig und schon stehe ich vor dem Hohe-Loog-Haus.

Einkehr im Hohe-Loog-Haus auf dem Pfläzer Weinsteig

Pfälzer Weinsteig: Das Hohe-Loog-Haus auf dem Pfälzer Weinsteig

Das Hohe-Loog-Haus auf dem Pfälzer Weinsteig

Kulturell ist auf der Etappe 5 des Pfälzer Weinsteig das Hambacher Schloss die Sehenswürdigkeit, jedoch für mein Wanderherz ist es das Hohe-Loog-Haus. Ich finde es bei jeder Wanderung ein Highlight, wenn ich während der Wanderung wo einkehren kann. Als Vereinsmensch finde ich es wunderbar, dass die Hütte im Pfälzerwald von den Mitgliedern des Pfälzerwald-Vereins Hambach e.V. bewirtschaftet wird. Die Lage der Hohe-Loog-Hütte ist wunderbar, denn von ihr aus hast du einen herrlichen Ausblick auf die Südpfalz bis zum Schwarzwald und Odenwald, sie liegt 620 m über dem Meeresspiegel. Platz gibt es genügend, denn die Hütte hat bis zu 250 Sitzplätze und einen sehr großen und sonnigen Ausbereich.

Pfälzer Wander-Kulinarik im Hohe-Loog-Haus

Es ist die wohlverdiente Pause auf der heutigen Etappe des Pfälzer Weinsteig und in der Hütte gibt es an der Theke eine große Auswahl Pfälzer Kulinarik. Ob Weinschorle oder Bier, Wasser oder Saftschorle, Erbsen- und Kartoffelsuppe über Handkäs bis hin zu einer großen Kuchenauswahl, der hungrige Wanderer wird 100%ig auf seine Kosten kommen. Ich bestelle mir ein leckeres Stück Apfelstreusel mit einem Kaffee, denn um 15 Uhr möchte ich nicht unbedingt eine Kartoffelsuppe essen. Der Kuchen ist sehr lecker und nach einer längeren Pause geht es auf die letzte Hälfte des Wanderwegs nach St. Martin.

Die Öffnungszeiten des Hohe-Loog-Haus

Die Öffnungszeiten des Hohe-Loog-Haus sind Mittwoch, Samstag, Sonntag und an den Feiertagen [von Rheinland-Pfalz]. In den Sommer- und Herbstferien [von Rheinland-Pfalz] ist die Hütte täglich geöffnet in der Zeit von:

  • 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr (April bis Oktober)
  • 10.30 Uhr bis 17.00 Uhr (November bis März)

https://www.pwv-hambach.de/index.php/hohe-loog-haus

Über den höchsten Berg des Pfälzer Waldes – den Kalmit – geht es

Gut gestärkt geht es bei der Hohe-Loog-Hütte los, der Blick geht nochmal über das tieferliegende Land der Südpfalz, bevor auf den höchsten Berg des Pfälzerwaldes geht. Es sind gerade einmal 2,5 Kilometer zum Kalmit, jedoch wird es hier schweißtreibend. Von der Hütte geht es bis zum Wanderparkplatz Hahnenschritt bergab und dieser liegt in der Hälfte des Wanderabschnitts. Von hier aus geht es ca. 115 Höhenmeter auf 1,2 Kilometern hoch auf den 673,3 Meter hohen Kalmit. Es ist schon anstrengend, jedoch nehme ich mir die Zeit in Ruhe die Ansteigung zu bewältigen und der Aufstieg ist nicht lang. Kurz vor dem Kalmithaus geht es noch über eine Treppe zu diesem und oben angekommen gibt es einen atemberaubenden Ausblick über den untenliegenden Oberrheingraben.

Das Kalmithaus (Ludwigshafener Hütte) des Pfälzerwaldervereins

Pfälzer Weinsteig: Ausblick vom Kalmithaus (Ludwigshafener Hütte) des Pfälzer Wanderverein

Ausblick vom Kalmithaus (Ludwigshafener Hütte) des Pfälzer Wanderverein

Es ist geschafft und der Höchste Punkt auf dem Prädikatswanderweg „Pfälzer Weinsteig“ ist erwandert! Das Kalmithaus liegt auf dem gleichnamigen Berg und ist mit 673 Metern der höchste Berg in der Pfalz. Jetzt jagt eine Einkehrmöglichkeit die Nächste und wenn ich nicht gerade vor zweieinhalb Kilometern ein Stück Kuchen gegessen hätte, wäre ich bestimmt auf der Speisekarte fündig geworden. Ich bestelle mir eine Weinschorle um auf den höchsten Punkt des Pfälzer Weinsteig anzustoßen, bevor es auf dem Wanderweg (rechts) hinter dem 21 Meter hohen Kalmitturm aus dem Jahr 1928/29 weitergeht.

Die Öffnungszeiten des Kalmithaus

  • März bis Dezember: 10.30 Uhr bis 17.00 Uhr an den Tagen Mittwoch bis Sonntag
  • Januar & Februar: 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr an den Tagen Mittwoch, Samstag und Sonntag

Über das Felsenmeer geht es abwärts nach St. Martin

Pfälzer Weinsteig: Über das Felsenmeer geht es abwärts nach St. Martin

Über das Felsenmeer geht es abwärts nach St. Martin


Vom höchsten Punkt in der Pfalz kann es nun nur noch bergab nach St. Martin gehen. Ich folge der rotweißen Beschilderung des Pfälzer Weinsteig und es geht nun auf eine der abwechslungsreichen Abschnitte der Wanderung. Ich komme nun in das bunte Felsenmeer und der Wanderpfad führt mich an großen und kleineren Felsformationen aus Buntsandsteinfelsen vorbei. Der kleine Pfad macht eine 180° Grad-Spitzkehre und führt mich nochmals durch das Felsenmeer bergab. Nach etwa 3 Kilometern kommst du am Bellachini-Brunnen, der nur noch auf einer Höhe von 294 Metern liegt vorbei. Bevor die Etappe 5 des Pfälzer Weinsteig in Sankt Martin zu Ende geht, kannst du noch am Ziel den Rosengarten an der Alten Kellerei besuchen, bevor die Wanderschuhe an diesem Tag ausgezogen werden.

Die Etappe 5 auf dem Weinsteig geht zu Ende und es war ein toller Tag. Eine sehr gute interaktive Karte und die Möglichkeit zum Downloaden der GPX oder KLM-Datei findest du im online Tourenplaner Rheinland-Pfalz.

Meine perfekte Herberge: Das Hotel Pfälzerwald in Bad Bergzabern

Pfälzer Weinsteig: Meine Herberge - Das Hotel Pfälzerwald in Bad Bergzabern

Meine Herberge – Das Hotel Pfälzerwald in Bad Bergzabern


Übernachtet habe ich im namensgleichen “Hotel Pfälzerwald” in Bad Bergzabern. Somit war das Wanderwochenende schon einmal „namenstechnisch“ perfekt. Perfekt war allerdings nicht nur der Name, sondern das gesamte Ambiente des Hotels, welches in der Corona Zeit ein „2G plus“ Hotel ist. Somit war das Tragen einer Maske nach dem vorzeigen meines Impfstatus nicht mehr von Nöten und ich genoss die „alte Freiheit“ in vollen Zügen. Das Restaurant kann ich nur wärmstens empfehlen, da der Papa des Familien-Hotels noch selber in der Küche steht und es war sooooo lecker!

Die Zimmer des Hotel Pfälzer Wald


Die Zimmer, wie das ganze Hotel ist während des letztjährigen Lockdowns renoviert und auf einen wunderbaren neuen Stand gebracht worden. In meinem Zimmer war das Bad neu, eine Regendusche mit sehr warmen Wasser verzückte mich nach den Wanderungen. Mein Bett war wunderbar und ich habe geschlafen wie ein König. Vor dem Einschlafen konnte ich noch etwas Fernsehen, mit dem großen LED-TV.
Die Lage des Hotel Pfälzer Wald ist etwas außerhalb, jedoch bin ich abends vom Hotel bis zur Südpfalz Therme gerade einmal 15 Minuten gelaufen. Leider hatte ich keine Zeit für die Südpfalz Therme, aber die werde ich bei meinem nächsten Besuch im Pfälzer Wald aufsuchen.

Die Bilder vom Wanderweg Pfälzer Weinsteig Etappe 5

 

 

Disclaimer und kurze Offenlegung noch zum Schluss. Zu dieser Blogger / Recherchereise von Rheinland-Pfalz Tourismus eingeladen. Ganz herzlichen Dank dafür! Meine Meinung bleibt dadurch unbeeinflusst und was, ob und wie ich etwas dazu schreibe, lag komplett bei mir.

Planst du eine Reise nach Rheinland-Pfalz? Was möchtest du wissen?
Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag oder abonniere doch unsere RSS-Feeds

Über den Autor

Jens

Hallo ich bin Jens, Weltreisender, Entdecker und auch Blogger. Ich blogge aus Leidenschaft und mein Wunsch ist es dich zu inspirieren auf Reisen zu gehen. Seit 2004 reise ich mit dem Rucksack um die Welt und das wenn möglich im Budget Bereich. Reisen muss nicht teuer sein und Abenteuer erlebt man nicht im Hotel auf der Couch. Meine Blog Artikel entstehen nach einer Reise, ich möchte diese mit meinen Erfahrungen füllen und dir dazu noch viele Tipps und nützliche Informationen dazu geben. Übrigens, kannst du dir vorstellen, dass in einem normalen Blog Artikel bis zu 10 Arbeitsstunden stecken. Authentizität ist mir wichtig und ist der Reise Blog werbefrei und soll auch in Zukunft bleiben.

Hinterlasse ein Kommentar