Backpacker Weltreise Blog OVERLANDTOUR

Wie das im Leben so ist, aber nach Phuket wollte ich gar nicht – nun bin ich doch da gewesen. Nein, ich bin nicht wegen Frau Ping oder Pong nach Phuket gefahren, sondern die Geschichte verlief folgender maßen. In Phuket habe ich meinen neuen Reisebegleiter „Sascha“ getroffen. Er schrieb mir, dass er von KL nach Phuket fliegt und da ich praktisch auf Koh Lanta um die Ecke war machten wir einen Treffpunkt aus. Nach einigen Mails meinte Sascha nur, dass er Abends um 21 Uhr in Phuket landen würde und das Taxi nach Phuket rein das dreifache einer Tagesmiete eines Scooters kosten würde und fragte mich ob ich ihn nicht am Flughafen damit abholen würde. Als ich sofort „na klar mache ich“ schrieb, war er schon ein wenig verwundert, da er meinte der Flughafen liege ca. 30 Km außerhalb.

Wie und wohin in Phuket

In Phuket am neuen Busbahnhof, etwas außerhalb auf der „Thepkasatri Road“, wurde ich raus gelassen. Nun musste ich weiter zu dem Busbahnhof von „Phuket Town“, allerdings waren die Tuk Tuks und Taxen so teuer, wie mein Ticket von Koh Lanta bis hier hin. Leider waren die Leute von der Information nicht bereitwillig zu helfen und steckten wohl auch hinter dieser Taximafia. Ich fand dann doch noch heraus, dass ein rosa Bus (pink songthaew) alle 30 Minuten die 4 km zwischen den zwei Busbahnhöfen verbindet. Von dem alten Busbahnhof in „Old Town“ nahm ich dann einen Linienbus zum Patong Beach.

Mit dem Scooter an den Flughafen

Mit dem Miet-Scooter zum Flughafen

Mit dem Miet-Scooter zum Flughafen

Zurück zu Sascha, der wollte um 21 Uhr ankommen und so fuhr ich mit dem Scooter Richtung Flughafen. Es war bereits dunkel geworden und die letzten Kilometer vor dem Flughafen wurde es dann noch ziemlich kalt, da es durch ein Waldstück geht. Am Flughafen angekommen sah ich auf den Tageskilometerzähler und durfte feststellen, das der Flughafen 40 Km außerhalb liegt. So ging ich um 21 Uhr in den Ankunftsbereich und durfte feststellen, dass seine AirAisa Maschine sich verspäten wird. Leider konnte mir niemand sagen wie lang! Der Hunger treib mich dann wieder auf die Straße vor dem Flughafen um eine Suppe zu essen. Eine Stunde später im Flughafen das selbe, niemand weiß wann die Maschine landen soll. Kurz nach 0.00 Uhr landetet die Maschine und als Sascha dann endlich gegen 1 Uhr erschien, war ich von dem klimatisierten Wartebereich schon fast erfroren.

Phuket ist nicht das klassische Thailand

    The Big Buddha Phuket  Mit dem Miet-Scooter zum Flughafen     Mit dem Miet-Scooter zum Flughafen

The Big Buddha Phuket
Mit dem Miet-Scooter zum Flughafen
Mit dem Miet-Scooter zum Flughafen

Phuket ist teuer im Vergleich zu den anderen Städte und Inseln in Thailand, warum ist wohl klar! Das Mallorca Südostasien ist nur einwenig versauter und daher sind die Preise sehr hoch. Versaut bedeutet beides: Touristen die gerne zu viel bezahlen, es immer noch günstig finden (ist), und dann noch den „Service“  von Frau Ping und Pong!

Am nächsten Tag ging es noch etwas über die Insel Phuket mit dem Roller. Wir fuhren etwas planlos durch die Gegend und schauten uns dann noch den Big Buddha an und fuhren zum Sonnenuntergang an den Sunset Point „Laem Promthep“ (Brahma’s Cape).

Ping – Pong – Phuket

Happy (End) Nightbar – Ping Pong Phuket

Happy (End) Nightbar – Ping Pong Phuket

Abends tauchten wir noch kurz in das „Ping – Pong – Phuket“ ab. Genau, genau so habe ich mir Phuket vorgestellt! Alle zwei Minuten heißt es „Massage“ oder „Ping Pong Show“!! Nach der fünften Frage wird schon nicht mehr mit Nein geantwortet sondern einfach weitergegangen. Die älteren Herren haben eine junge Thai an der Hand und in der Auslade tanzen die Mädels an der Stange. Ich denke wirklich, dass Phuket mit Mallorca vergleichbar ist, abgesehen von dem Sextourismus. Wer hier die asiatische Schinkenstraße verlässt findet auch wunderschöne Plätze zum Urlaub machen. Meine Vorurteile haben sich bestätigt, jedoch ist nicht Jeder hier ist ein „Ping – Pong – Tourist“!

 

Kennst du schon unsere weiteren Thailand Artikel?

Weitere Infos und Links zu einer Reise nach Thailand:

Dir hat dieser Artikel gefallen? Teile den Beitrag in den Sozialen Medien, ich freuen mich darüber! Möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere unseren Newsletter oder RSS-Feeds.

Merken

über den Author siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Face, Twitter & Co. verfolgen würdest.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Hallo Jens,
    lass Dich nicht beschimpfen, der Bericht und Bilder war nett beschrieben. Das ist eben Phuket. Ping-Pong -Phuket muss man mal gesehen haben. Die Umgebung dort ist ja schon schön. Ich war damals 2 Tage in Old- Phuket zur Durchreise. Aber die Insel Koh-Phi -Phi sind schon schön. Sieht man gut auf Deinen Fotos, aber gebe Dir recht gut für 2 Tage… gruss Wolfgang

    • Hey Wolfgang,
      mein kleiner Oli kann mich nicht beschimpfen, ich weiß ja von wem es kommt! Wahrscheinlich wäre er aus den „Etablissements“ gar nicht mehr raus gekommen!! Stimmt´s Oli
      Grüße Jens

    • Hmmm, mit dem lesen hast du es wohl noch nicht so….. Naja, das bringen die dir bei der Stadt noch bei! 😎 Aber Bangkok steht noch vor der Tür…. darauf wartest du doch schon ganz sehensüchtig drauf! 😳

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

X
/* ]]> */
IMMER INFORMIERT WERDEN
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
sharing is caring
Weltreiseblog
Immer auf dem Laufenden bleiben!
  Ich hasse Spam, deine Email-Adresse wird niemals weitergegeben.
Kauf mir ein Smoothie
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
8 HOTSPOTS | ARGENTINIEN & CHILE
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.
Mein Reise Sabbatical
Jetzt eine Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung online beantragen
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
DER ARCHIPELAGO TRAIL | DAS SCHÄRENMEER
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.