Langzeitreisen Peru Südamerika Weltreise 2012

Pisaq und der „Temple of sun“

Pisac - Sacred Valley
Der Temple of the sun beim letzten Besuch im Jahre 2012

Am letzten Tag in Cusco verabredete ich mich wieder mit Martine und wir führen zusammen nach Pisaq um den „Temple of sun“ zu besuchen. Die Fahrt von Cusco aus dauert ca. eine Stunde und Pisaq liegt in dem wunderschönen „Sacred Valley“.

Durch das Tal ziehen sich mehrere Inka-Dörfer und die letzte Inka-Stadt vor dem Amazonas ist Machu Pichu gewesen. Hier in Pisaq wird noch recht deutlich, wie die Inkas gelebt haben, der typische Terrassenbau war zum Anbau von Obst und Gemüse da und wurde durch ein Kanalsystem von oben nach unten bewässert. Des weiteren lebten die Inkas in einem Art „Kastensystem“, in dem oben die reichen Inkas standen und danach die Soldaten und Bauern kamen. Dieses System übertrug sich auch auf die Lebensräume, die von einander getrennt waren. Selbst beim Friedhof gab es unterschiede und die Reichen bekam bessere Gräber.

Der Ausflug ins Sacred Valley war ein toller Abschluss von Cusco und bevor mein Bus nach Arequipa in der Nacht ging haben wir noch zusammen bei Martine mit ihrem Mitbewohner Mat zusammen gekocht. Vielen Dank Martine für die schönen Tage in Cusco!

Über den Autor

Jens

Jens

Hallo ich bin Jens, Weltreisender, Entdecker und auch Blogger. Ich blogge aus Leidenschaft und mein Wunsch ist es dich zu inspirieren auf Reisen zu gehen. Seit 2004 reise ich mit dem Rucksack um die Welt und das wenn möglich im Budget Bereich. Reisen muss nicht teuer sein und Abenteuer erlebt man nicht im Hotel auf der Couch. Meine Blog Artikel entstehen nach einer Reise, ich möchte diese mit meinen Erfahrungen füllen und dir dazu noch viele Tipps und nützliche Informationen dazu geben. Übrigens, kannst du dir vorstellen, dass in einem normalen Blog Artikel bis zu 10 Arbeitsstunden stecken. Authentizität ist mir wichtig und daher ist der Reise Blog werbefrei und soll auch in Zukunft bleiben.

2 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar