Backpacker Weltreise Blog OVERLANDTOUR

Was soll ich nur über Quito schreiben? Wieder eine Großstadt und dazu noch Regen, Regen und noch mal Regen!

Die Zeit in Südamerika läuft langsam ab

Es sind nur noch eine gute Woche, dann geht mein Flieger von Bogotá nach Sydney. Als Erstes informiere ich mich über die Busverbindungen nach Kolumbien und fahre zum Busbahnhof. Leider habe ich seit Uyuni mit meinem Magen etwas Probleme und ich bin etwas faul mich über die öffentliche Busverbindung zum Busbahnhof zu informieren. Ist auch nicht so schlimm, denn das Taxi ist nicht teuer. Am Busbahnhof kaufe ich mir eine Fahrkarte nach Popayan und somit ist die Weiterreise schon geklärt.

Die Altstadt mit alten den Häusern, Kirchen und Klöstern

Quito - Die Altstadt

Quito – Die Altstadt

Quito liegt auf 2850 Meter und gerade mal 20 Kilometer neben dem Äquator. Die Höhe merke ich schon, denn wenn ich von der Altstadt heim laufe und dann die letzten paar Meter zu meinem Hostel laufe muss ich eine Pause machen. Viellmehr am ersten Tag zwei Pausen und am zweiten Tag eine Pause.

Mein Hostel liegt zwischen der Alt- und der Neustadt und somit kann ich beide Teile der Stadt zu Fuß erkunden. Die Altstadt gefällt mir sehr gut mit den alten Häusern, den Plätzen, den Kirchen und Klöstern. Ich nutze die Sonnenstrahlen aus und wenn es mal anfängt zu regnen, da schau ich dem regen Treiben von einem der kleinen Cafes aus zu.

Die Neustadt

Die Fahrradmeile in der Neustadt

Die Fahrradmeile in der Neustadt

In der Neustadt wird am Wochenende eine lange Straße gesperrt und wird dann als Fahrradmeile genutzt. Die Einwohner nahmen dieses Angebot gerne an und es war Hochbetrieb. In den Parks von Quito trafen sich die Menschen um draußen etwas zusammen zu unternehmen, jedoch wurden sie genauso wie ich vom strömenden Regen gegen Mittag vertrieben. Somit hab ich es bevorzugt mich im Hostel etwas auszuruhen.

Weitere Reiseplanungen

Mein Hoste in Quito

Mein Hoste in Quito

Drei Tage blieb ich in Quito. Endlich konnte ich wieder selber in der Hostel-Küche kochen und genoss meine Nudeln mit Tomatensoße. Endlich mal kein „Pollo“, Kartoffeln, Linsen oder sonstigen fettiges von der Straße. Das hat mein Magen so gut gefallen, dass meine Magenschmerzen komplett verschunden sind.

Jetzt musste ich mich auch mal um die Einreise nach Australien kümmern, dies funktionierte auch sehr einfach über das Internet. Nach 24 Stunden hatte ich schon per Email die Bestätigung, dass ich kommen darf. Somit nutze ich die Zeit und schrieb wieder einmal ein paar Anfragen über Couchsurfing für eine Bett in Bogota. Im Hostel traf ich dann noch eine Deutsche, mit der ich einen Regentag vor dem Laptop die neusten Nachrichten aus Deutschland an sah und den letzten Tatort. Zwei drei Filme gab es dann noch von der Festplatte, auch so bekommt man auf Weltreise einen Regentag rum.

über den Author siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Face, Twitter & Co. verfolgen würdest.

13 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Hi Jens,

    verfolge nun auch schon seit Beginn an dein Weltreiseprojekt und bin immer aufs neue fasziniert was Du so alles live sehen udn erleben kannst. Bzgl. des Regens tröste Dich, in FFM-City steht auch seit ein paar Tagen alles unter Wasser.

    Wünsch Dir noch eine spannende und schöne Weltreise! Und vor allem bleib Gesund!

    LG
    Boni

    • Hallo Boni,
      schön dich hier wieder zu lesen! Was macht das Beamtentum im Römer! Hoffentlich hast du noch eine Schlafstelle für mich frei, wenn ich wieder komme! 🙂
      Übrigens, in Quito gab es sehr oft den Namen Delgardo….. habt ihr da Verwandtschaft??
      Grüße Jens

      PS: Stay tuned…..

      • Alter leg doch dem jugoslawischen Kastenkopp net so Vorlagen hin 🙂 NEIN ich habe dort keine Familie 🙂

        @Jens
        Hier dümpelt alles so vor sich hin. Wirkliche Lust habe ich bei mir auf dem Amt auch keine mehr. So SGL der Allgemeinen Verwaltung ist schon ganz schön anstrengend, na ja mal schaun wohin die Reise geht. Aber es könnte tatsächlich demnächst wieder ein paar interessante Stellen frei werden. Aber mein Lieber Du genießt erstmal deine Reise denn das ist wichtiger als die ole Maloche! Also halt die Ohrn steif und Hals und Bein Bruch 🙂

        Gruß
        Boni

        @Oli
        Egal was Du sagst Du bist ein Penner 🙂 Blöder Kastenkopp Gruß der Burrtiosfresser

          • Eigentlich sollte dein Spanisch besser als meins sein, aber ich muss dich leider korrigieren!
            Es heißt – „El Lobo hat hat gesprochen

            Grüße nach Hanover
            Jens 😀

        • Boni, warum werden wir dich in den Römer geschickt haben!? Na damit du uns dann eine gute Stelle vermitteln kannst! Also, 2013 komme ich auf dich wieder zurück :mrgreen:

  • Hallo Jens,

    da hast Du ja schon viele tolle Sachen in Südamerika gesehen / erlebt ….

    bist Du schon am Cotopaxi 5897 m und Chimboraso vorbei ? oder hast Du die Nase voll
    von Höhenluft ..schnauf-Kopfschmerz …? Die Anden mit Ihren Vulkanen sind schon schön.
    Oder was ist mit einer 2. Dschungel-tour in Coca- den Rio Napo herunter … wenn schon Regen ..dann da unten richtig …
    In Bogota war ich mit dem Hostel : PLATYPUS direkt in der Altstadt zufrieden.
    Schön Deine Bilder vom Hostel in Quito , da will man mit keinem sterilen 3*** Hotel tauschen, Backbacking ist schön, man ist näher an der „Wirklichkeit“ den normalenMenschen. oh….lange keine Foto von „typical FRühstück oder Abendessen“ gesehen und wenn es nur Bohnen, mit Sose ist, oder musst Du schon „heimlich “ zu MC-Donals gehen ? …
    weiterhin viel Spaß
    gruß aus Köln -Wolfgang –

    • Hallo Wolfgang,
      am Cotopaxi und Chimboraso bin ich nicht direkt vorbei gekommen, da ich eine andere Route nach Quito gewählt hatte. Aber du hast schon recht, auch wenn ich mit der Höhe keine Probleme habe wollte ich wieder runter. Es ist zu kalt und dann regnet es mir zu viel! Ich mag nicht mehr frieren! Das Hostel ist dieses Jahr im LonleyPlanet erschienen und seit dem ist der Service dort recht schlecht, aber die Aussicht war klasse. Was aber gut war im Hostel, ich konnte mal wieder selber kochen und das war lecker – Nudeln mit frischen Tomaten, einfach aber soooo gut. Das ganze Pollo-Zeug geht mir so langsam auf den Sack :-). In Bogota mache ich Couchsurfing und von dort aus geht es Sonntagnacht nach Sydney.
      Bin gerade in Popyan/Kolumbien nach 16 Stunden Lokalbus angekommen…. Fertig, dazu funktioniert meine Kreditkarte hier nicht 😡 und bekomme kein Geld. Wie ich das Hotel bezahlen soll weis ich noch nicht! Aber erstmal duschen und morgen ist auch noch ein Tag!
      Grüße Jens

  • Hallo Jens,
    bis wann bist du noch in Quito? Wenn du Samstag noch da bist, sag Bescheid. Freitag nachmittag landen wir in Quito! Und dann geht’s bei uns auch endlich los! 🙂

    Viel Spaß noch!
    LG, Janine & Marcel

    • Hallo Janine & Marcel,
      nein bin leider heute morgen sehr früh weg, da ich am Sonntag von Bogota aus nach Sydney fliege. Ich wünsche euch viel Spaß auf eurer Reise und dass ihr mir immer schön gesund bleibt! Wenn ihr wieder in Frankfurt seid, dann machen wir wieder bei mir eine Weltreise-Grill-Party!!!
      Also, haltet die Ohren steif …
      LG Jens 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

X
IMMER INFORMIERT WERDEN
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
sharing is caring
Weltreiseblog
Immer auf dem Laufenden bleiben!
  Ich hasse Spam, deine Email-Adresse wird niemals weitergegeben.
Kauf mir ein Smoothie
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
8 HOTSPOTS | ARGENTINIEN & CHILE
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.
Mein Reise Sabbatical
Jetzt eine Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung online beantragen