Backpacker Weltreiseblog OVERLANDTOUR

Eine Rennsteigwanderung sollte man sich nicht entgehen lassen!

Wer startet seine Rennsteigwanderung schon in Blankenstein? Ja klar ich! Spaß bei Seite, aber ich habe einige Gründe (siehe Mitte des Beitrags) für diese Variante gefunden und außerdem muss man mal einen neuen Trend setzen. Also auf nach Thüringen einem wunderschönen Bundesland in Deutschland

Etappe 1 Blankenstein – Steinbach am Wald

Blankenstein - Der Rennsteig

Blankenstein – Der Rennsteig

In Blankenstein kommt der Wanderer an dem gemütlichen kleinen Bahnhof an. Die erste Etappe der Rennsteigwanderung wird wohl in den meisten Fällen am nächsten Morgen starten und somit ist noch genügend Zeit um an die Selbitz zu laufen. An der Selbitz beginnt der Rennsteig und Ihr eure „Runst“ in dem ihr einen Stein aus dem Fluss holt.

Die erste Etappe ist mit ca. 29 km recht lang, wer den „Altvaterturm“ noch besuchen möchte muss nochmals 4 km extra laufen. Wer nicht gleich soviele Kilometer laufen möchte, kann bei seiner Pension nachfragen, ob diese Dich in Rodacherbrunn nach ca. 15 km abholen und nach Steinbach am Wald bringen. Übrigens wandert ihr bei dieser Etappe über die ehemalige Deutsch-Deutsche Grenze.

Hier findest du meinen kleinen Bericht zu dieser Etappe.

 

Etappe 2 Steinbach am Wald – Neuhaus am Rennweg

Diese Etappe der Rennsteigwanderung ist 25 Kilometer lang, aber recht einfach zu laufen. Aus Steinbach am Wald heraus gibt es zwei Möglichkeiten. Die Erste ist der original Rennsteig 7 km direkt der Landstraße zu folgen, oder ihr nutzt die Alternative. Die zweite Variante ist die „Alternative Route“, die ich euch wärmstens ans Herz lege. Ich bin diese gelaufen und habe den Weg genossen. Übrigens, während der ersten drei, vier Etappen läuft der Rennsteig öfters mal an der Straße entlang, es war halt früher ein Handelsweg und dieser wurde jedoch zur Straße ausgebaut. Mein Tipp: Nutzt die „Alternativen Routen“.

Hier findest du meinen kleinen Bericht zu dieser Etappe.

 

Etappe 3 Neuhaus am Rennweg – Masserberg

Kirche Neuhaus am Rennweg

Kirche Neuhaus am Rennweg

Am Tag Drei wird die Etappe wieder ein wenig kürzer. Die 21 Kilometer sind angenehm zu laufen und am Start wartet die Holzkirche von Neuhaus auf euch. Um sie zu besichtigen holt ihr euch den Schüssel in der ca. 100 Meter entfernten Tourist Information ab. Interessant auf dieser Etappe ist der Wasserscheidepunkt der drei Flüsse Werra, Elbe und den Main. Mein Tipp: Gönnt euch im Badehaus von Masserberg eine Sauna, diese ist zwar klein – aber sehr schön.

Hier findest du meinen kleinen Bericht zu dieser Etappe.

 

Etappe 4 Masserberg – Frauenwald

Frauenwald Bunkermuseum am Rennsteig

Frauenwald Bunkermuseum am Rennsteig

Ich dachte nur was?? Schon??? Halbzeit der Rennsteigwanderung!! Auf dieser Etappe habt ihr die Mitte des Rennsteigs erreicht! Ein tolles Gefühl und vor allem erwartet euch am Tagesziel noch etwas Besonderes! Das Bunkermuseum in Frauenwald. Einst war es eine Gefechts- und Schutzanlage für die Bezirksverwaltung Suhl der DDR, eine Führung lohnt sich sehr.

Hier findest du meinen kleinen Bericht zu dieser Etappe.

 

 

6 Gründe die Rennsteigwanderung von Blankenstein zu starten

  1. Du kannst in Blankenstein deinen eigenen Stein aus der Selbitz holen. Das ist in Hörschel nicht der Fall, da liegen Steine in einem Korb, jedoch in die Werra geht dort keiner rein.
  2. Du hast die Sonne von hinten und ab Mittags links!
  3. Du sparst ein paar Höhenmeter und einen einfacheren Start auf den Rennsteig. Blankenstein liegt etwas Höher als Hörschel.
  4. Das Grün des Waldes wird heller, liegt daran, dass es bei den letzten Etappen mehr Laubbäume gibt! Meine individuelle Wahrnehmung
  5. Am Ziel in Eisenach ist was los, Du kannst die Wartburg besichtigen.
  6. Du kannst einfach noch ein paar Tage dran hängen und noch Erfurt, Weimar oder eine andere Stadt in der Nähe erkunden.

 

Etappe 5 Frauenwald – Schneekopf

Die Neue Gehlberger Hütte ein Highlight auf dem Rennsteig

Die Neue Gehlberger Hütte ein Highlight auf dem Rennsteig

Diese Etappe wird euch freuen, sie ist nämlich nur 11 Kilometer lang und somit recht kurz. Der Schneekopf liegt ca. 1 km neben dem Rennsteig, aber die „Neue Gehlberger Hütte“ ist eine wunderbare Übernachtungsmöglichkeit. Die Füße hochzulegen und die Seele baumeln zu lassen! Mehr braucht es einfach nicht!

Hier findest du meinen kleinen Bericht zu dieser Etappe.

 

Etappe 6 Schneekopf nach Oberhof

Wanderrast auf der Rennsteigwanderung

Wanderrast auf der Rennsteigwanderung

Auch diese Etappe ist nochmals sehr kurz. Nach Oberhof sind es wieder 11 Kilometer. Nach Oberhof kommt ihr über den Rennsteiggarten am „Rondell“ rein. Dierekt vor dem Eingang des Rennsteiggartens gibt es eine super leckere „Thüringer Bratwurst“. Auch hier habe ich wieder ein Tipp für euch – der SPA Bereich im H2Oberhof ist einfach top!

Hier findest du meinen kleinen Bericht zu dieser Etappe.

 

Etappe 7 Oberhof zur Ebertswiese

DKB Ski-Arena

DKB Ski-Arena

Für mich waren diese 23 Kilometer die schönste Etappe. Der Weg und der Wald waren herrlich. Ich kann gar nicht genau sagen warum, aber so ist es manchmal im Leben. Aber ich vermute mal, es geht immer etwas abwärts und die Anstiege sind nicht steil – das freut den Wanderer.

Hier findest du meinen kleinen Bericht zu dieser Etappe.

 

Etappe 8 Ebertswiese zum Hubertushaus (Ruhla)

Den Inselsberg bewältigt - I did it

Den Inselsberg bewältigt – I did it

Die Etappe hat es in sich, aber es ist völlig egal von welcher Seite! Der Inselsberg will besiegt werden und er wird. Von der Ebertswiese geht es 4 Kilometer vor dem Inselsberg los. Zu erst kommt der „Große Jagdberg“, dann der „Kleine Inselsberg“ bevor es auf den „Großen Inselsberg“ hoch geht. Das ist schon anstrengend, aber ich denke, dass es von Hörschel aus nicht leichter ist.

Hier findest du meinen kleinen Bericht zu dieser Etappe.

 

Etappe 9 Hubertushaus (Ruhla) nach Hörschel

Werra Ende der Runst - Der Rennsteig ist erwandert

Werra Ende der Runst – Der Rennsteig ist erwandert

Die letzte Etappe bricht an und es geht nach dem Höhenprofil nur noch abwärts. So sieht es aus, jedoch gibt es immer mal wieder kleine Anstiege, die nach der Etappe 8 doch noch einmal anstrengend sind. Ab der Überquerung der B84 sind die letzten 8 Kilometer nur noch zum Auslaufen, bis euch die Werra erwartet. Eure Runst beendet ihr, indem ihr euren Stein aus der Selbitz in die Werra werft. Herzlichen Glückwunsch – Ihr seid am Ziel!

Hier findest du meinen kleinen Bericht zu dieser Etappe.

 

Kennst du schon unsere weiteren Thüringen Artikel?

Weitere Infos und Links zu einer Reise nach Thüringen:

Disclaimer: Meine Reise wurde unterstützt durch die Thüringen Tourismus GmbH

Merken

Merken

Merken

Merken

über den Author siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Face, Twitter & Co. verfolgen würdest.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

IMMER INFORMIERT WERDEN
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
sharing is caring
Weltreiseblog
Immer auf dem Laufenden bleiben!
  Ich hasse Spam, deine Email-Adresse wird niemals weitergegeben.
Kauf mir ein Smoothie
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
8 HOTSPOTS | ARGENTINIEN & CHILE
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.
Mein Reise Sabbatical
Jetzt eine Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung online beantragen
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
DER ARCHIPELAGO TRAIL | DAS SCHÄRENMEER
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.