OVERLANDTOUR Backpacker Weltreise Blog
Reykjavik Sehenswürdigkeiten – Islands Hauptstadt enttäuscht mich
Eine der schönsten Kirchen - Die Hallgrímskirkja Kirche in Reykjavík

Die Suche nach Reykjavik Sehenswürdigkeiten in der nördlichsten Hauptstadt der Welt gestaltet sich schwierig. Als Reykjavik vor zehn Jahren, während deren Finanzkrise 2008, immer im Mittelpunk der Nachrichten zu sehen war, wollte ich unbedingt mal dort hin. Neben den damals abstürzenden Aktienkursen sah ich Bilder der schönen Natur, Geysiren und Wasserfällen. Der Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull im März 2010 holte Island in das Gedächtnis von Europa, der Welt und mir zurück. Es sollte jedoch noch acht Jahre dauern, bis ich nach Reykjavik und Island kommen sollte. Im Herbst 2017 fragte mich eine Freundin, ob ich mit ihr Anfang 2018 nach Island fahren würde, da sie eine Reise gewonnen hätte und Begleitung sucht. Leider entpuppte sich die gewonnene Reise leider als ziemlich teuer, aber dazu später mehr.

Günstig nach Island fliegen

Nach Reykjavik kommst du am einfachsten mit dem Flieger. Die billigste Airline ist WOW Air, die auch von Frankfurt direkt nach Reykjavik fliegt. Da in unserem Gewinn auch die Flüge waren, ging es dann natürlich mit WOW Air nach Reykjavik. Was mir schon einmal gefallen hatte, war die Freigepäckmenge von 20 kg. Da mein Rucksack normalerweise knappe 10 kg wiegt, wuchs das Gewicht auf 17 kg an. Zum Einen weil ich etwas dickere Kleidung einpackte, allerdings das meiste Gewicht entfiel auf die Pasta mit Soßen. Die Verpflegung sollte für zwei Personen zehn Tage reichen. Also gibt es in den nächsten Tagen nur Pasta.

Der Flug mit WOW air

WOW air ist eine Billigairline, daher erwarte jetzt mal nicht so viel Service während des Fluges. Was ich schon mal gut finde ist, dass du einen Tag vorher kostenfrei ein online Check-Inn machen kannst und somit deinen Sitz hast. Bei Ryanair fängt der Stress schon beim Check-Inn an und mündet im Kampf um ein Sitzplatz – Nein Danke sag ich dazu. Während des Fluges gibt es keine kostenfreie Getränke oder Snacks, daher pack dir dein Brötchen ins Handgepäck und füll dir am Gate nochmal deine Trinkflasche mit Wasser auf. Der Flug dauert von Frankfurt am Main gute 3½ Stunden.

Zu guter Letzt, diese Airlines fliegen auch nach Island

• Icelandair
• Norwegian
• easyJet
• Lufthansa

Vom Flughafen Keflavik in das Zentrum nach Reykjavik

Reykjavik - Island

Die Aussicht von der 360 Grad Terrasse auf dem Wasserspeicher Perlan

Der Airport Keflavik liegt jetzt nicht gerade in der nächsten Umgebung vom Zentrum Reykjavik. Gute 50 Kilometer sind es bis ins Zentrum Reykjaviks und wenn du hier keinen Mietwagen (ab der Innenstadt ist er meistens günstiger) nimmst, dann geht es per Bus in die Stadt. Es gibt zwei Unternehmen, die Flughafenbusse zwischen dem Airport und der Innenstadt pendeln lassen. Eine Fahrt dauert ca. 40-50 Minuten und kostet pro Person 2.200 ISK (ca. 18 Euro Stand 2018). Ein kleiner Tipp, wenn du vorab kein Ticket im Internet gekauft hast, dann nutze das Angebot von WOW air an Board. In der Luft kannst du ein paar Kronen sparen. Ganz stressfrei kannst du auch ein Ticket für fast dasselbe Geld online kaufen, damit sparst du dir dann das Schlange stehen am Busfahrkartenschalter.

Du bist gut vorbereitet für deine Islandreise, hier kannst du deine Tickets für den Airportbus nach Reykjavik online kaufen.

Benötige ich isländische Kronen oder reicht eine Kreditkarte

Ohne Moos nix los, daher schaue ich immer nach der Landung am Flughafen nach einem Geldautomaten. Diesmal stand ich allerdings vor dem Gang zum Geldautomaten am Schalter für das Busticket in die Stadt an. Nachdem ich endlich die Busfahrkarte hatte, fuhr auch schon der Bus, so dass ich keine Zeit mehr hatte einen Geldautomaten aufzusuchen.
Nachdem der Rucksack in der Unterkunft abgestellt wurde, ging es gleich in die Innenstadt. Hier durfte ich gleich was lernen, denn in Island braucht man kein Bargeld, denn wirklich alles wird mit der Plastikkarte bezahlt. Da ich die DKB-VISA Karte besitze und dazu noch Aktivkunde bin, zahle ich für keine Transaktion beim Bezahlen mit der Karte. Somit spare ich hier schon ein paar Euro und die DKB-VISA lohnt sich wiedermal. Mehr über die verschiedenen Reisekreditkarten findest du hier.

Unterkünfte in Reykjavik – Ich habe auch was Günstiges gefunden

Unterkünfte in Reykjavik zu finden ist gar nicht so einfach, vor allem wenn sie bezahlbar sein sollen. Ich habe was recht Günstiges gefunden bei Booking.com und das Tiny Guesthouse Laugardalur ist eins der günstigsten Unterkünfte in Reykjavik. Das Tiny Guesthouse Laugardalur jetzt keine Komfortunterkunft, aber für zwei Tage war es ok.
Da das Guesthouse recht klein ist, ist es oft schon ausgebucht, daher schau dir auch ruhig das Hlemmur Square an, welches recht günstig ist und zentral liegt.

Stadterkundung Reykjavík – Wie am Besten

Bei einen Städtetrip oder Reise frage ich mich immer wie am Besten. In größeren Städten finde ich die Fahrten mit dem Hop-On Hop-Off Bus oft recht gut. Reykjavik ist jetzt nicht gerade eine riesige Stadt und dennoch entschieden wir uns zur Hop-On Hop-Off Bus Tour. Diese Entscheidung war nicht die Richtige, denn man kann alles selber an einem Tag in Ruhe ablaufen, selbst der Wasserspeicher Perlan ist gerade mal 2 Kilometer von der Kirche Hallgrímskirkja entfernt. Meine Empfehlung erkunde Reykjavik zu Fuß.

Mein Flop in Reykjavik – Die Hop-On Hop-Off Busfahrt

Ich war in Kapstadt und Johannesburg war ich von der Stadtrundfahrt mit dem Hop-On Hop-Off Bus begeistert, aber hier in Reykjavik würde ich dies niemanden empfehlen. Warum, weil du alle interessanten Punkte [Harps Concert Hall & Conference Center (Station 1), City Hall (Station 2), National Museum (Station 7), Hallgrim’s Church (Station 9), Perlan (Station 10)] locker und leicht zu Fuß erreichen kannst und du dir die guten 30 Euro für das Ticket sparen kannst.
Solltest du dich doch Hop-On Hop-Off Reykjavik City Tour interessieren, dann bekommst du hier dein Ticket.

Die Highlights von Reykjavik

Reykjavik - Island

Die Glaskuppel des Wasserspeichers Perlan – Eine Sehenswürdigkeiten von Reykjavik

Was sind die Highlights von Reykjavik? Ich war etwas verwundert, dass es kaum Highlights in Reykjavik gibt. Bei Städtetrips oder Städtereisen, besonders bei Hauptstädten gibt es doch oft viel zu sehen, aber das trifft auf die kleinste Hauptstadt Europas leider nicht so zu. Wer nach Reykjavik kommt, der benutzt die Stadt nur als Start- oder Endpunkt für den Golden Circle, die Südküste oder die Ringstraße seiner Island-Reise.

Hallgrímskirkja die Kirche in Reykjavík

Kirchen sind ja normalerweise total altbacken oder einfach irgendwie modern hässlich. Für mich persönlich ist die Hallgrímskirkja eine der schönsten modernen Kirchen, die ich jemals gesehen habe. Wobei modern ist gut, denn die Planungen zur Kirche begannen schon 1929. Ab 1945 begann der Bau und erst im Jahre 1974 wurde der Kirchturm fertiggestellt. Die evangelische Hallgrímskirkja Kirche ist immerhin das zweithöchste und sechstgrößte Gebäude in Island.
Mich hat das außergewöhnliche Design des Kirchturmes mit seinen aneinanderreihenden Basaltsäulen fasziniert, denen ich noch auf meiner Reise an der Südküste begegnen werde. Übrigens ist die Hallgrímskirkja Kirche bei strahlend blauem Himmel das Fotomotiv in Reykjavík.

Wasserspeicher Perlan

Seit Anfang der neunziger Jahre gibt es eine weitere Sehenswürdigkeit den Wasserspeicher Perlan auf dem 61 m hohen Hügel Öskjuhlíð in Reykjavik. Hoch über der Stadt thront die Perle, wie sie auch gerne genannt wird und speichert das 85° Grad heiße geothermale Wasser für die Stadt. Die ganze Anlage ist schon außergewöhnlich in seiner Form, denn die sechs riesigen Tanks können zusammen 24 Millionen Liter heißes Wasser speichern und versorgen mit ihrer Energie ganz Reykjavik.
Der Besuch der Aussichtsplattform im vierten Stock gibt nicht nur die Aussicht auf die Glaskuppel frei, sondern einen wunderschönen 360°Blick über Reykjavik.
Hier gibt es auch zwei Restaurants, wovon eins ein Selbstbedienungsrestaurant ist. Des Weiteren gibt es noch zwei Ausstellungen, die jedoch eher zum Anfassen sind. Bei „Wonders of Iceland“ kannst du die Kraft der Vulcane, Erdbeben und der geothermalen Energie spüren, oder bei „Water in Icelandic“ erlebst du die isländische Natur und alles was mit Wasser zu tun hat. Im November 2018 kommt noch das Planetarium dazu, was eine gigantische Auflösung von 8k haben wird. Ich denke, dass ich mir das bei einem weiteren Besuch nicht entgehen lassen würde.

Konzerthaus Harpa

Oper war gestern heute heißt es Konzerthaus Harpa oder Konzerthaus und Kongresshalle Harpa. Das super moderne Konzerthaus ist das Kulturzentrum Islands mit seinen Konzerten, Aufführungen oder auch Kongressen. Selbstverständlich kannst du auch einfach nur eine Besuchertour durch das Gebäude machen, oder nur von außen die Schönheit des Konzerthauses genießen. Wer Konzerte liebt, der sollte unbedingt mal ins Programm schauen, es lohnt sich vielleicht.

Blue Lagoon – Ein Muss und was du beachten solltest

Klar die Blaue Lagune liegt etwas vor den Toren Reykjaviks, aber ich finde sie gehört zu den Highlights. Als erstes solltest du wissen, dass die Blaue Lagune ein Touristenmagnet ist und dazu nicht zu den günstigen Attraktionen gehört. Dass der Besuch nicht billig ist wusste ich schon, aber hier machte ich dann einen gewaltigen Fehler beim Kauf der Eintrittskarte! Hier kannst du deine Eintrittskarte mit Shuttlebus zu deinem Wunschdatum online buchen.

Die Uhrzeit macht die Schönheit aus – Nur im Winter

Was hat die Uhrzeit mit der Schönheit der Blauen Lagune zu tun? Ich besuchte die Blaue Lagune im Winter und machte einen riesigen Fehler. Mir war schon klar, dass es ab ca. 17 Uhr dunkel wird, aber ich dachte an nichts Schlimmes als ich mir die Eintrittskarte ab 19.30 Uhr kaufte. Die Enttäuschung kam dann vor Ort, denn die Blaue Lagune war nicht blau! Ich dachte, dass diese gut ausgeleuchtet sei und mein Auge das wunderbare blaue Wasser genießen kann. Leider war das nicht der Fall. Im Winter ist das Baden im etwa 37° bis 42° Grad warmen Wasser wirklich toll, auch der aufsteigende Nebel ist klasse, aber dann nicht nach Einbruch der Dunkelheit. Im Sommer wirst du dieses Problem nicht haben, da der Tag dann sehr lange ist und es unter Umständen gar nicht richtig dunkel wird.
Daher wenn du die Blaue Lagune im Winter besuchen möchtest, dann achte eher auf die Besuchszeit und nicht auf das Eintrittsgeld, denn wenn du das Blau nicht siehst, dann ist es eben nur ein 5000 Quadratmetern warmer See.

Achtung bei der Automiete – Wie ich in die isländische Versicherungsabzocke tappte

Ein kleiner Mietwagen war mit in dem Gewinn, aber da wir im Winter in Island waren, wollten wir auf ein 4×4 upgraden. Der Spaß kostete dann gleich mal richtig viel und knappe 300 Euro kamen für 8 Tage dazu. Als wir den Mietwagen übernehmen wollten, wurde uns bei der „Lagoon Car Rental“ dann mitgeteilt, dass wir überhaupt keine Versicherung dabei haben und ein Extrafahrer 5 € pro Tag kostet. Schwupps waren noch einmal gute 200 Euro fällig. Da wir jetzt praktisch keine Chance mehr hatten über die Webseite Billiger Mietwagen ein anderen Mietwagen zu buchen und das Upgrade schon gebucht war, blieb uns nur der Biss in den sauren Apfel übrig. Somit zahlten wir mehr für den „gewonnenen Mietwagen“ als wenn wir diesen gleich selber über Billiger Mietwagen angemietet hätten.

Welche Versicherungen es so gibt und welche notwendig sein können

Dein Mietwagen hat eine Haftpflichtversicherung für Schäden am anderen Fahrzeug und in der Regel eine Teilkaskoversicherung. Bei der Teilkasko ist aber ein sehr hoher Selbstbeteiligungsbetrag eingetragen, so dass du wohl im kleineren bis mittleren Schadensfall alles selber zahlen darfst. Die meisten Autovermieter bieten diese Versicherungen optional an

• Teilkaskoversicherung (SCDW) reduziert die Selbstbeteiligung der Teilkaskoversicherung
• Sand und Asche-Versicherung (SAAP) bietet den Kunden Schutz gegen Schäden, die durch Asche/Sandstürme entstehen, die den Lack des Autos, Fenster, Lichter und Plastik beschädigen. Hier gibt es auch noch zusätzlich eine Selbstbeteiligung! Beachte dies im Kleingedruckten.
• Der Steinschlagschutz (GP) schützt die Windschutzscheibe, Frontlichter sowie die Karosserie vor Schäden, die durch Steinschläge entstehen. Hier gibt es auch noch zusätzlich eine Selbstbeteiligung! Beachte dies im Kleingedruckten.
• Diebstahlschutz (TP) deckt den Diebstahl des Mietfahrzeuges ab. Es kann möglich sein, dass es eine Selbstbeteiligung gibt. Frage einfach nach oder schau ins Kleingedruckte.
• Der Reifenschutz (TIP) deckt die Kosten, wenn Reifen repariert oder ersetzt werden müssen. Hierbei ist darauf hinzuweisen, dass in der Regel der Transport des Fahrzeuges zu einer Werkstatt nicht inbegriffen ist!
• Das rundumsorglos Versicherungspaket bietet die gesamte Versicherungsabdeckung. Darin sind dann die obigen Versicherungen SCDW, SAAP, GP, TP und TIP enthalten.

Wir haben uns dann das rundumsorglos Versicherungspaket entschieden. Warum wir uns dafür entschieden haben ist recht einfach erklärt. Zum Einen, weil wenn du drei oder vier Versicherungen auswählst, dann ist das rundumsorglos Versicherungspaket günstiger und versichert mehr. Zum Zweiten, in Island kommt es oft zu Steinschlägen in der Windschutzscheibe, wir hatten gleich drei in einer halben Stunde, daher war die ihr Geld wert. Dazu wollten wir noch die Reifenversicherung, da es schon Reifenschäden geben kann, wenn man auf unbefestigten Schotterstraßen fährt. Der Mitarbeiter der Autovermietung riet uns dann noch zur Sand und Asche-Versicherung, da hier sehr oft Beschädigungen an Mietwagen auftreten. Nach 8 Tagen Mietwagen fahren auf Island kann ich das bestätigen, der Wind ist manchmal sehr stark und der Lack wird etwas „sandgestrahlt“ und somit ist die Versicherung schon ganz gut. Anyway wir hatten das rundumsorglos Versicherungspaket und somit sollten die Kosten im Schadensfall gering bleiben.
Zum Glück hat der Mietarbeiter die Steinschläge Nachts um drei bei der Abgabe am Airport nicht gesehen und wir konnten die knapp 100 Euro Selbstbeteiligung sparen. Glück gehabt!

Du bist gut vorbereitet für die Automiete auf Island? Hier kannst du dein Mietwagen buchen und reservieren.

 

Kennst du schon unsere weiteren Island Artikel?

Weitere Infos und Links zu einer Reise nach Island:

   

über den Autor siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Facebook, Twitter & Co. verfolgen würdest.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Es werden keine IP-Adressen gespeichert. Email Angabe nur auf Wunsch des Kommentators