OVERLANDTOUR Backpacker Weltreise Blog
Saarschleife Mettlach – Die Tafeltour wandern mit dem Panoramablick vom Cloef Aussichtspunkt
Blaue Stunde zum Sonnenaufgang am Aussichtspunkt Cloef

Wo liegt die Saarschleife und wie komme ich zur Saarschleife

Der bekannteste Panoramablick auf Deutschlands schönste Flussschleife von der Cloef ist der Höhepunkt Tafeltour Wanderung und hat es schon bis als Hintergrundbild von Microsofts Windows geschafft. Die Saarschleife liegt zwischen den Orten Mettlach, Orscholz und Dreisbach im Saarland, dem kleinsten deutschen Bundesland. Kurzgefasst ist die Tafeltour mit der Saarschleife auf dem Weg so zu beschreiben. Die Tafeltour Wanderung führt von Mettlach aus über spektakuläre Pfade und bequeme Waldwege zur Burg Montclair, hinab zur Fähre „Welles“ entlang der Saar, durch das Steinbachtal zum atemberaubenden Aussichtspunkt Cloef wieder zurück nach Mettlach. Du möchtest gerne mehr über die Tafeltour lesen, dann viel Spaß beim Weiterlesen.

Anfahrt mit dem Auto zur Saarschleife und dem Aussichtspunkt Cloef – Willkommen im Saarland

Startpunkt der Tafeltour in Mettlach an der Pfarrkirche St. Lutwinus in Mettlach

Startpunkt der Tafeltour in Mettlach an der Pfarrkirche St. Lutwinus in Mettlach – Unterwegs in Saarschleifenland

Die Anfahrt mit dem Auto zur Saarschleife ist sehr einfach. Hier kurz die Anfahrtsbeschreibungen von Köln, Koblenz, Karlsruhe, Kaiserslautern, Saarbrücken und Luxemburg.

  • Aus Richtung Köln oder Koblenz kommend auf der A1 bis Trier und weiter über die B51 Richtung Saarbrücken bis zur Ausfahrt Mettlach
  • Aus Richtung Karlsruhe kommend über die A5 Richtung Kaiserlautern – Saarbrücken und weiter über die A8 Richtung Luxemburg, die Abfahrt Mettlach nehmen
  • Aus Richtung Luxemburg kommend über Remich – Perl und weiter über die A8 bis zur Abfahrt Mettlach um dort abzufahren

Wo ist der perfekte Startpunkt der Tafeltour in Mettlach

Was ist der perfekte Startpunkt von einem Rundweg? Eigentlich ist es ja egal, aber wer nicht unbedingt auf dem Parkplatz vom Baumwipfelpfad oder an der Cloef stehen möchte, für den eignet sich Mettlach als Start- und Endpunkt der Tafeltour.

Anfahrt und Parken mit dem Auto nach Mettlach zur Tafeltour

Mit dem Auto ist die Anfahrt zum Wanderparkplatz gegenüber dem Langweiher sehr einfach. Wenn du auf der B51 unterwegs bist, ist dieser Parkplatz auch ausgeschildert, so dass du ab Mettlach diesem einfach hinterherfahren kannst. Du möchtest dein Navi mit einer Anschrift füttern, dann gib einfach „Freiherr-von-Stein-Straße, 66693 Mettlach“ ein und du kommst entspannt dort an. Der Wanderparkplatz ist gebührenpflichtig, aber wenn du die Freiherr-von-Stein-Straße etwas weiterfährst, dann gibt es dort ein paar kostenfreie Parkplätze. Früh morgens kannst du dort noch einen ergattern.

Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Mettlach zur Tafeltour

Du möchtest mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, dann fahre einfach mit der Bahn bis Mettlach. Die Zugverbindung nach Mettlach ist sehr gut und daher ist auch bei dieser Anreise zur Tafeltour der beste Startpunkt. Vom Bahnhof sind es gerade einmal 1,1 Kilometer zur Freiherr-von-Stein-Straße und nach wenigen Gehminuten stehst du vor der Pfarrkirche St. Lutwinus in Mettlach und es kann losgehen.

Wieviel Zeit benötige ich für die Saarschleife und der Tafeltour

Wieviel Zeit du für die Tafeltour benötigst, hängt natürlich von deiner persönlichen Kondition und Laufschritt ab. Ich bin die 16 Kilometer in genau 5 Stunden und 4 Minuten gelaufen und habe einen normalen Schritt draufgehabt. Dazu habe ich mir immer wieder Zeit gelassen um zu fotografieren und am Aussichtspunkt Cloef habe ich eine Mittagspause eingelegt. Plane mit fünf Stunden für eine angenehme Tafeltour ein und falls du den Baumwipfelpfad mit in die Wanderung aufnehmen möchtest, dann rechne mit sieben Stunden für die Tafeltour.

Wann und wo die Saarschleife fotografieren

Wann und wo die Saarschleife fotografieren Die Saarschleife kannst du während der Tafeltour am Besten vom Aussichtspunkt Cloef oder von der obersten Aussichtsplattform des Baumwipfelpfads fotografieren. Wer ein Weitwinkel Objektiv von 12-15 Millimeter hat, der bekommt die Saarschleife wunderbar auf das Bild. Wenn du nicht im Besuchertrubel ein Bild machen möchtest, dann stehe einfach frühmorgens zur Blauen Stunde auf, die eine Stunde vor Sonnenaufgang beginnt. Ich war zwei Morgende an dem Aussichtspunkt Cloef mit Stativ und habe mir das Naturschauspiel angesehen. Wenn du dies auch machen möchtest, dann gebe ich dir noch einen kleinen Tipp für den Standort der Kamera. Der für mich beste Platz war nicht direkt in der Mitte des Aussichtspunkt Cloef, sondern rechts (Blick auf die Saarschleife) an dem kleinen Steintisch hin zum Wanderweg. Hier konnte ich die Saarschleife am schönsten einfangen. Probiere es doch einfach mal aus.

Wo übernachten an der Saarschleife

Für die Frage spielt es eine Rolle, wie du anreist. Wenn du kein Auto hast, denn dann solltest du dir eine Unterkunft in Mettlach suchen, wenn du nur die Tafeltour wandern möchtest. Solltest du noch früh morgens zum Aussichtspunkt Cloef zum Fotografieren, dann suche dir eine Unterkunft in Orscholzs. Mit dem Auto bist du flexibel, daher ist Mettlach, Draisbach, Orscholz, Keuchingen, Nohn oder Tünsdorf super als Ausgangspunkt. Hier findest du deine Unterkunft für deinen Saarschleifen Besuch. Ich habe in Mettlach übernachtet und mir eine kostengünstige Unterkunft gesucht.

Die Tafeltour der Premiumwanderweg an der Saarschleife (Saar-Hunsrück)

Saarschleife Mettlach – Die Tafeltour wandern inkl. Cloef Aussichtspunkt

Das Steinbachtal auf der Tafeltour – Das Saarschleifenland und seine Umgebung

Was für eine wunderschöne Tagestour mich erwartete, war mir morgens beim Frühstück in meiner Unterkunft noch nicht bewusst. Die Tafeltour ist ein 16 Kilometer langer Premiumwanderweg, der alles beinhaltet, was mein Wanderherz höherschlagen lässt. Ich fahre mit dem Auto ein kurzes Stück zum Wanderparkplatz und bekomme auch noch in der Straße einen kostenfreien Parkplatz. Ich habe mich entschieden, die Tafeltour erst komplett zu wandern und danach noch den Baumwipfelpfad zu besuchen. Danach werde ich mit dem Auto die paar Kilometer hinfahren und die Aussicht von ganz oben genießen.

Wo die Tafeltour starten

Wo die Tafeltour starten Der Startpunkt ist praktisch der Wanderparkplatz Mettlach. Von dort aus geht es zur Pfarrkirche St. Lutwinus in Mettlach und hier schalte ich mein GPS-Tracker ein. Somit ist die Pfarrkirche mein Start- und Endpunkt der Tafeltourwanderung. Der Weg führt an der Kirche vorbei durch die Gangolfer Straße und biegt links am Friedhof ab. Hier ist die Beschilderung des Wanderwegs etwas tricky, denn es fehlen einfach zwei Markierungen in Sichtweite. Vorbei geht es an der Stirnseites des Friedhofs und dahinter direkt nach rechts abbiegen, ab da ist die Tafeltour wie ein Premiumwanderweg ausgeschildert und ein Verlaufen ist praktisch unmöglich.

Übersichtskarte der Mettlacher Tafeltour an der Saarschleife beim Saar-Hunsrück-Steig

Die Burg Montclair

Saarschleife Mettlach – Die Tafeltour wandern inkl. Cloef Aussichtspunkt

Die Burg Montclair

Es geht gemütlich aber stetig bergauf, allerdings fällt mir dieser Anstieg fast nicht auf. Der Wanderweg ist recht breit und so schlendere ich durch den Wald bis ich nach ca. 1.15 Stunde die Burg Montclair erreiche. Leider hat die Burg noch nicht geöffnet und ich möchte nicht warten bis sie öffnet und entscheide mich weiter zu wandern. Es ging schon eine Zeit vor der Burg schon wieder bergab und das sollte jetzt so weitergehen, denn der Wanderweg wird zu einem Pfad und wesentlich dünner. Durch den Wald geht es runter bis zur Saar und wo der kleine Pfad auf den breiten Weg am Ufer der Saar ankommt gibt es einen wunderbaren Blick auf den Baumwipfelpfad oberhalb des Aussichtspunkt Cloef. Da das Wetter perfekt ist, wird schnell das Teleobjektiv auf die Kamera gesteckt und ein schönes Foto geschossen. Von hier aus sind es nur noch ein paar Meter bis ich über die Saar muss.

Die Fähre „Welles“ und ihre Fahrtzeiten

Saarschleife Mettlach – Die Tafeltour wandern inkl. Cloef Aussichtspunkt

Die Fähre „Welles“ liegt auf der Tafeltour, mit der wir die Saar überqueren – Saar-Hunsrück-Steig im Saarschleifenland

Leute die Glocke und die Fähre „Welles“ kommt und bringt dich sicher über die Saar. Die Überfahrt kostet einen kleinen Obulus und beträgt für Erwachsene € 2,00, Fahrräder € 0,50, Kinder unter 15 Jahren € 0,50 (Stand 2018). Zur Planung deiner Tafeltour solltest du die Fahrzeiten der Fähre Welles kennen.

Die Saarschleife wartet auf dich!
» Planung ist alles «
Warum nicht jetzt nach einer
schönen Unterkunft schauen
Die Fähre fährt in den Monaten

  • April bis Oktober täglich von 10:00 – 18:00 Uhr, Montag ist Ruhetag, wenn der Montag auf einen Feiertag fällt, verschiebt sich der Ruhetag auf den Dienstag
  • November und März ist der Fährbetrieb nur an Wochenenden
  • Dezember bis Februar gibt es kein Fährbetrieb

Ich genieße die zehnminütige Fahrt über die Saar und die kurze Pause. Die Sonne scheint und die Aussicht auf ruhige Saar, links und rechts die Ufer mit ihren Wäldern und dazu thront der Baumwipfelpfad über der Szenerie. Ich verabschiede mich vom Fährmann und es geht entspannt an der Saar weiter. Hier gibt es ein oder zwei Einkehrmöglichkeiten, aber ich habe mein Brötchen vom Frühstücksbuffet im Rucksack. Jetzt geht es in das Steinbachtal und hoch zum atemberaubenden Aussichtspunkt Cloef von der Saarschleife.

Der einzige anstrengende Anstieg auf der Saarschleifen Tafeltour

Links geht es von der Saar ab und nach einem kurzen ebenen Stück geht es in das Steinbachtal. Der Weg ist angenehm zu laufen und es kommt jetzt das einzige anspruchsvolle Stück, denn es geht bergauf. Genau gesagt muss ich jetzt 198 Höhenmeter bis zum Aussichtspunkt Cloef von der Saarschleife überwinden. Der Waldweg ist sehr schön und ich laufe eine kurze Zeit an einem kleinen Bach entlang. Es geht immer wieder mal über kleine Holzbrücken und dann geht es bergauf. Das angenehme ist, dass die meisten Höhenmeter über Stufen bewältigt werden und wenn ich ein kurzes Päuschen einlege habe ich eine super Aussicht ins Steinbachtal.
Stetig geht es hoch und nach drei Kilometer und 45 Minuten später habe ich das Highlight der Wanderung erreicht – den Aussichtspunkt Cloef und die spektakuläre Saarschleife.

Der Aussichtspunkt Cloef unterhalb des Baumwipfelpfads

Saarschleife Mettlach – Die Tafeltour wandern inkl. Cloef Aussichtspunkt

Blick vom Baumwipfelpfad auf den Aussichtpunkt Cloef – Der perfekte Ausblick auf das Naturwunder

Ich erreiche den Aussichtspunkt Cloef um 11 Uhr und ich lege meine Mittagspause ein. Es ist schon sehr viel los, heute Morgen um 5:50 Uhr zur blauen Stunde war ich noch alleine hier. Ich habe Glück und die Liege neben der Schutzhütte ist frei. Die Sonne und die Aussicht ist klasse, ich hole mein Brötchen und was zu trinken aus dem Rucksack und lasse es mir gut gehen. Es kommen und gehen recht viele Besucher um einmal die Saarschleife zu sehen. Mir kommt es vor, als ob manchmal ein Bus vorgefahren ist, die Touristen für ein paar Minuten Zeit bekommen und zur Cloef hinströmen. So schnell wie sie kamen, sind sie wieder weg. Ich genieße die Zeit und mein Brötchen bevor es nach 25 Minuten Rast weitergeht.
Ich setzte meine Tafeltour fort und habe vorher meine Tafel wieder in den Rucksack gepackt. Ab hier geht es praktisch immer nur bergab und für die 6,1 Kilometer bis nach Mettlach benötige ich noch 1.45 Stunde. Der Weg ist sehr abwechslungsreiche von einem dünnen Pfad bis hin zu einem normalen Wanderweg. In Mettlach komme ich an der Brücke raus und betrachte die Saar mit ihren Ausflugschiffen. Dafür habe ich aber keine Zeit, denn ich möchte jetzt noch den Baumwipfelpfad mit der Aussicht von ganz oben ansehen. Bis zum Parkplatz geht es jetzt noch durch die kleine Fußgängerzone und vorbei am Eiscafé, wo ich einen kurzen Stopp einlege. Ein Belohnungseis ist drin und es geht jetzt noch ein paar Meter bis zum Auto.

Der Baumwipfelpfad an der Saarschleife bei Mettlach

Saarschleife Mettlach – Die Tafeltour wandern inkl. Cloef Aussichtspunkt

Am Ufer der Saar ankommt gibt es einen wunderbaren Blick auf dem Baumwipfelpfad oberhalb des Aussichtspunkt Cloef – Wo im Saarland

Der Baumwipfelpfad an der Saarschleife wartet auf mich und ich bin gespannt was mich erwarten wird. Am Parkplatz Cloef-Atrium stelle ich mein Auto ab und laufe zum Eingang. Geöffnet hat der Baumwipfelpfad über das Jahr hin unterschiedlich, halt den Jahreszeiten angemessen. Übrigens ist der letzte Einlass immer eine Stunde vor der Schließzeit Die Öffnungszeiten sind:

  • April täglich vom 9.30 bis 18.00 Uhr
  • Mai bis September täglich vom 9.30 bis 19.00 Uhr
  • Oktober täglich vom 9.30 bis 18.00 Uhr
  • November bis März täglich vom 9.30 bis 16.00 Uhr

Hier ein kleines Drohnen-Video von der Saarschleife und dem Baumwipfelpfad

Der Baumwipfelpfad mit Aussichtsplattform über die Saarschleife gibt es seit Juli 2016 und das Ticket kostet 10,00 (Stand 2018). Der Pfad durch die Bäume ist 1.250 Meter lang und endet mit einem spektakulären Aussichtsturm. Von dort oben, hast du noch einmal einen anderen Blick auf die Saarschleife. Ich habe 65 Minuten auf dem Baumwipfelpfad verbracht und bin 1,5 Kilometern auf dem Baumwipfelpfad, inklusive dem Aussichtsturm, gelaufen.

Relaxen nach dem Wandern in der Sauna – Das Bad Merzig

Saarschleife Mettlach – Die Tafeltour wandern inkl. Cloef Aussichtspunkt

Das Bad Merzig auf in die Sauna – Ausflugtipps relaxen im Saarland

Da ich mal mit dem Auto unterwegs war, konnte ich nach dem Wandern noch etwas relaxen und bin am späten Nachmittag nach Merzig in die Sauna gefahren. Das Bad Merzig hat sechs Saunen und ein Dampfbad und somit steht meiner Regeneration nichts mehr im Wege. Leider gibt es keine zwei Stunden Eintrittskarte und das günstigste ist eine Karte für 4 Stunden die €18,00 (Stand 2018) kostet. Naja, ich habe ja Urlaub und der Saunabesuch rundet den Tag fast ab, denn danach gehe ich noch lecker was Essen bevor ich in mein Bett falle.

Zum Schluss noch die Bilder von der Saarschleife und der Tafeltour

 

Du hast jetzt Lust bekommen und möchtest die Saarschleife im Saarland erleben und die Tafeltour beim Saar-Hunsrück-Steig wandern! Dann buche deine Unterkunft für die Saarschleifen-Tour hier online und freue dich auf das Saarland, Saarschleifenlan und Umgebung.

Dir hat dieser Artikel mit den Tipps gefallen? Dann teile ihn, ich freue mich darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere doch unsere RSS-Feeds.

über den Autor siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Facebook, Twitter & Co. verfolgen würdest.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Es werden keine IP-Adressen gespeichert. Email Angabe nur auf Wunsch des Kommentators