Europa Italien

Riva del Garda Sehenswürdigkeiten & Tipps

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda und Umgebung: Riva del Garda am Gardasee
Riva del Garda am Gardasee

Rund um Riva del Garda gibt es viele Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Wanderrouten und Aktivitäten, daher lohnt es sich auch die Umgebung wie Torbole, Pregasina, Arco, Tenno und den Ledrosee zur erkunden. Riva del Garda liegt am nördlichen Ende des Gardasees und ist ein beliebtes Urlaubsstädtchen in Nord-Italien. Übrigens aufgrund der starken Winde ist Riva del Garda bei Windsurfern beliebt und seit kurzem auch bei den vielen E-Bike Fahrern, die nicht nur die alte Ponale Straße als Fahrrad-Route lieben. Erlebe das Dolce Vita Gefühl bei einem Hugo- Spritz im schönen Trentino und erlebe diese 20 Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda und Umgebung.

Rocca di Riva – Riva del Garda | Tipp 1

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda und Umgebung: Rocca di Riva - Die Wasserburg

Rocca di Riva – Die Wasserburg

Die Rocca di Riva ist eine Wasserburg und liegt direkt am Gardasee. Viele nennen diese Wasserburg auch einfach nur „La Rocca“. Der Bau der Burg wurde 1124 vom Bischof Altmann beschlossen. Im 14. Jahrhundert wurde „La Rocca“ das erste Mal als Burg erwähnten. Das Schöne an La Rocca ist der Wassergraben um die Burg und durch die Renovierungen Ende der 70er und 80er Jahre ist die Wasserburg ein nicht mehr wegzudenkendes Fotomotiv von Riva del Garda. Heute beherbergt La Rocca das Museum Alto Garda (MAG).

Museo Alto Garda (MAG) – Riva del Garda | Tipp 2

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda und Umgebung: Museo Alto Garda (MAG) – Riva del Garda

Museo Alto Garda (MAG) – Riva del Garda

Die Sehenswürdigkeiten & Tipps
Riva del Garda und Umgebung

Tipp 1: Rocca di Riva
Tipp 2: Museo Alto Garda (MAG)
Tipp 3: Piazza Tre Novembre
Tipp 4: Torre Apponale
Tipp 5: Porta San Marco
Tipp 6: Porta San Michele
Tipp 7: Chiesa di S. Maria Inviolata
Tipp 8: Chiesa di San Rocco
Tipp 9: Via del Marocco
Tipp 10: Venezianische Bastion

Das Museum MAG Museo Alto Garda hält seinen Besuchern drei ständigen Ausstellungen und hat noch einen Bereich, in dem zeitlich begrenzte Wanderausstellungen gezeigt werden. Folgende Ausstellungsbereiche erwarten dich:

  • Die Pinakothek – Hier werden Landschaftsmalereien aus dem 19. Jh. Des Gardagebiet ausgestellt.
  • Die archäologische Abteilung – In diesem Bereich werden die berühmten und wertvollen Statuenmenhire (Steinplatten die den Umriss des menschlichen Körpers zeigen) und international bedeutende Fundstücke aus der Kupferzeit ausgestellt.
  • Der dritte Bereich ist der Geschichte und der Vergangenheit von Riva del Garda und des unteren Sarcatals mit seinen verschiedenen Herrschaftsepochen gewidmet.

Piazza Tre Novembre – Riva del Garda | Tipp 3

Wo gibt es Dolce Vita in Riva del Garda? Malerisch liegt die Piazza Tre Novembre in der Altstadt, der kleine Hafen in Sichtweite und der Gardasee reicht gefühlt bis zum Horizont. Umgeben wird der Platz von weiteren drei Palazzi und das wäre der Palazzo Pretorio aus dem 14. Jh., der Palazzo del Provvenditore aus dem 14. Jh. Und der Palazzo Municipale aus dem 15. Jh.. Dazu gesellt sich der Turm Apponale und rundet das Gesamtpaket ab. Genieße hier morgens dein Kaffee oder nachmittags deinen Aperol-Spritz. Dolce Vita ist hier Programm!

Torre Apponale – Riva del Garda | Tipp 4

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda und Umgebung: Der Torre Apponale - Der steinerne Uhrturm aus dem 13. Jahrhundert

Der Torre Apponale – Der steinerne Uhrturm aus dem 13. Jahrhundert


Die Sehenswürdigkeiten & Tipps
Riva del Garda und Umgebung

Tipp 11: Wasserkraftwerk Riva del Garda
Tipp 12: Batterie San Nicolo
Tipp 13: Wanderung alten Ponale Straße
Tipp 14: Wanderung Punta Larici
Tipp 15: Wanderung Sentiero Panoramico Busatte Tempesta
Tipp 16: Altes Zollhaus (Casa del Dazio) in Torbole
Tipp 17: Busatte Beach in Torbole
Tipp 18: Borgo Medievale di Canale
Tipp 19: Varone Wasserfall
Tipp 20: Burgruine Arco – Castello di Arco

Die beste Aussicht über ganz Riva del Garda hast du vom Torre Apponale. Der ehemalige Wohn- und Verteidigungsturm steht an der Ostseite der Piazza Tre Novembre, direkt am alten Hafen und ist nicht zu übersehen.
Der Torre Apponale ist 34 Meter hoch und von März bis Oktober kannst du die 165 Stufen erklimmen und die Aussicht über die Stadt und den Gardasee bewundern. Beim Treppenlaufen kommst du bei der Höhe von 22 Metern an den zwei Turmuhren vorbei und oben im Glockenstuhl wartet dann die 1532 gegossene Glocke „La Renga“ auf die Besucher. Hier auf ca. 30 Meter Höhe gibt es dann die 360° Grad Aussicht über die Stadt. Vom Piazza aus kannst du das Wahrzeichen der Stadt, den vergoldeten Engel „l’Anzolim“, der in eine Trompete bläst, sehen.

Porta San Marco – Riva del Garda | Tipp 5

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda und Umgebung: Porta San Marco Riva del Garda

Porta San Marco Riva del Garda

Während du durch die Altstadt von Riva del Garda schlenderst, kommst du auch am Porta San Marco vorbei, welches einen venezianischen Ursprung hat. Ein Blick auf das historische Stadttor samt Eingangshalle, mit seinen zwei Kreuzgewölben, solltest du wagen.

Porta San Michele – Riva del Garda | Tipp 6

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda und Umgebung: Porta San Michele Riva del Garda

Porta San Michele Riva del Garda

Noch ein altes und schönes Stadttor ist in der Altstadt anzusehen. Das Porta San Michele an der Piazza Cavour wurde im 13. Jahrhundert errichtet und ist auch unter dem Namen Porta d´Arco bekannt. Es ist Teil der damaligen Befestigungsmauer und Teile sind heute noch vorhanden. Heute fungiert das Porta San Michele noch als Glockenturm.

Chiesa di S. Maria Inviolata – Riva del Garda | Tipp 7

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda und Umgebung: Chiesa di S. Maria Inviolata – Riva del Garda

Chiesa di S. Maria Inviolata – Riva del Garda



Da bleibt mir die Spucke weg, als ich die Chiesa di S. Maria Inviolata betrete. Spätestens jetzt verstehe ich, warum die Kirche der S. Maria Inviolata (Kirche der Unverletzten) die bedeutendste Kirche des Trentino ist. Sie ist 1603 im Barockstil erbaut worden und ist von außen quadratisch, aber im inneren weißt sie einen achteckigen Grundriss mit fünf Altären auf. Die Chiesa di S. Maria Inviolata ist heute auch eine Wallfahrtskirche und beeindruckt seine Gläubigen und Besucher mit wunderbaren Fresken und Stucken, den Marmorböden und den Beichtstühlen aus geschnitztem Holz. Die Kirche Chiesa di S. Maria Inviolata solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen.

Chiesa di San Rocco – Riva del Garda | Tipp 8

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda und Umgebung: Die Chiesa di San Rocco Kirche

Die Chiesa di San Rocco Kirche

Als 1512 die Pest in Riva del Garda ausbrach, entschlossen sich die Einwohner die Kirche San Rocco zu bauen. Der Altar wurde aus farbigen Steinen der Trentiner Steinbrüchen von Castione (Monte Baldo) gefertigt, die prächtigen Stuckarbeiten sind sehenswert. Die Chiesa di San Rocco liegt direkt an der Piazza S. Rocco und neben der Via del Marocco.

Via del Marocco – Riva del Garda | Tipp 9

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda und Umgebung: Via del Marocco – Riva del Garda

Via del Marocco – Riva del Garda


Eine, wie ich finde skurrile Bezeichnung, gehört zu den Sehenswürdigkeiten im historischen Zentrum von Riva del Garda. Die „Via del Marocco“ ist auch als “Marokkanisches Viertel” bekannt, aber hat rein gar nichts mit dem gleichnamigen afrikanischem Land zu tun. Aber woher kommt der Name?
Der malerische Stadtteil liegt auf den Felsen und am Fuße der Rocchetta (unterhalb der Bastion). Das Viertel wurde dort auf „großen Felsbrocken“ gebaut und diese werden im Dialekt als “Marocche” genannt. Aus diesem Grund hat das Viertel und auch die Straße ihren Namen „Via del Marocco“ erhalten. Das Besondere sind die engen Gassen mit kleinen Geschäften und Restaurants.

Venezianische Bastion– Riva del Garda | Tipp 10

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda und Umgebung: Venezianische Bastion – Riva del Garda

Venezianische Bastion – Riva del Garda

Auf zur Bastion von Riva del Garda. Die Überreste einer venezianischen Festung aus dem 16. Jahrhundert thronen heute noch etwa 200 Meter hoch am Berg und bietet eine geniale Aussicht über die Stadt. Die ist zu Fuß in einer guten halben Stunde zu erreichen Der Weg startet von der Via Monte Oro aus in Richtung Limone. Angenehmer und in nur drei Minuten geht es seit 2020 mit dem neuen Panorama-Lift, ab der Via Monte Oro, zur Bastion hoch. Somit kannst du oben mit einem nicht durch geschwitztem T-Shirt im Restaurant deinen Aperitif genießen.

Wasserkraftwerk Riva del Garda | Tipp 11

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda und Umgebung: Die Schiffsanlegestelle und das Wasserkraftwerk im Hintergrund

Die Schiffsanlegestelle und das Wasserkraftwerk im Hintergrund

Hier trifft sich Architektur Kunst der 1920er Jahre mit der Nachhaltigkeit des 21. Jahrhunderts. Entworfen wurde das Wasserkraftwerk vom Architekt Giancarlo Maroni im Jugendstil und wie ich finde, macht es heute noch einen klasse Eindruck und schmiegt sich in die Landschaft ein. Wer sich wundert, wie ein Wasserkraftwerk vor einem Berg betrieben wird, dem sei eine Führung und die Besichtigung ans Herz gelegt. Für die, die jetzt schon neugierig sind möchte ich es gerne erklären. Über ein 6 Kilometer langes Tunnelsystem durch den Berg Monte Oro verlaufen die Wasserrohre vom Ledrosee in das fast 600 Meter tiefer gelegene Wasserkraftwerk das Wasser und treibt seine Turbinen an. 1999 wurde es letztmalig mit neuster Technik ausgestattet und erzeugt jedes Jahr 133 Gigawattstunden und versorgt damit die ganze Region mit Strom. Damit der Ledrosee nicht sein Wasser verliert und der Wasserstand sich absenkt, wird nur in den Wintermonaten das Wasser abgeleitet und in den Sommermonaten das Wasser wieder zurück in den Ledrosee gepumpt. Aus diesem Grund schwankt der Wasserstand des Ledrosees im Sommer zwischen 1 und 1,5 Metern. Der Besuch des Speicherkraftwerks ist empfehlenswert und eine schöne technische Abwechslung im Gardasee Urlaub.

Batterie San Nicolo – Riva del Garda | Tipp 12

Die Batterie San Nicolo oder Strandbatterie San Nicolo gehörte zum Verteidigungssystem der Festung Riva. Bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte es zur österreichischen Festungswerke um die Grenze zu Italien zu sichern. Heute findest du die batterie am östlichen Ortsausgang von Riva del Garda, im jetzigen Yachthafen, unterhalb der Straße nach Torbole.
Die Batterie San Nicolo ist vollständig erhalten und diente einst zur
Flankendeckung von Riva und als Sperre der Straße Torbole nach Riva. Heute sind in dem Komplex private Firmen untergebracht und daher kann die Batterie von innen nicht besichtigt werden.

Wandern auf der alten Ponale Straße – Riva del Garda | Tipp 13

Wanderung Alte Ponale Straße: Es geht los auf der alten Ponale Straße

Es geht los auf der alten Ponale Straße

Ein Highlight eines jeden Riva del Garda Besuches ist auf der alten Ponale Straße zu wandern. Die Strada del Ponale verbindet einst Riva del Garda mit dem Ledrotal. Während dem leichten Aufstieg zum Restaurant und „Ponale Alto Belvedere“ bietet dir die Ponale wunderschöne Aussichtspunkte über den Gardasee mit seiner westlichen Steilküste.
Mehr zur Wanderung Sentiero del Ponale findest du hier.

Wanderung Punta Larici ab Pregasina | Tipp 14

Wanderung Punta Larici: Was für eine Aussicht auf den Gardasee - Die Sicht reicht bis zum Ende des Sees im Süden

Was für eine Aussicht auf den Gardasee – Die Sicht reicht bis zum Ende des Sees im Süden

Die Punta Larici Wanderung ist vielleicht noch ein kleiner Geheimtipp am nördlichen Gardasee. Der Ausgangspunkt zu einer der schönsten Aussichten über dem Gardasee, dem 908 Meter hohen Punta Larici, ist die Dorfkirche in Pregasina. Von Riva del Garda sind es nur einige Autominuten bis Pregasina.
Mehr zur Punta Larici Wanderung findest du hier.

Wanderung Sentiero Panoramico Busatte Tempesta bei Torbole | Tipp 15

Wanderung Sentiero Panoramico Busatte Tempesta: Hier sind die ca. 400 Stahltreppen und bieten von ihren Stufen ein wunderbares Panorama auf den Gardasee

Hier sind die ca. 400 Stahltreppen und bieten von ihren Stufen ein wunderbares Panorama auf den Gardasee

Am Nord-Ostufer des Gardasees beginnt der Wanderweg Sentiero Panoramico Busatte Tempesta. Der Panoramaweg bietet wunderbare Ausblicke über den Gardasee, seine Treppenanlagen laufen direkt an der Felswand entlang. Der perfekte Start zur Wanderung ist das alte Zollhaus Casa del Dazio in Torbole.
Mehr zur Wanderung Sentiero Panoramico Busatte Tempesta findest du hier.

Altes Zollhaus (Casa del Dazio) in Torbole | Tipp 16

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda und Umgebung: Altes Zollhaus (Casa del Dazio) in Torbole

Altes Zollhaus (Casa del Dazio) in Torbole

Das alte Zollhaus Casa del Dazio im kleinen Hafen von Torbole ist ein Augenschmaus. Im Jahre 1198 wurde hier bereits vom Graf Udalrico d’Arco ein Zollposten errichtet, nachdem er die Konzession vom deutschen König Philipp von Schwaben bekam. Anfang des 18. Jahrhunderts wurde an dieser Stelle im Auftrag der Wiener Regierung das noch heute bestehende Holzhaus errichtet, da bis zum Ende des Ersten Weltkrieges die Grenze zwischen Österreich und Italien hier verlief.

Busatte Beach in Torbole | Tipp 17

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda und Umgebung: Busatte Beach in Torbole

Busatte Beach in Torbole

Am Gardasee-Ufer in Nago–Torbole liegt der Busatte Beach. Wie immer am Gardasee ist dies ein grober Kiesstrand auf einer kleinen Landzunge. Für Schwimmer ist ein Bereich zum See abgegrenzt, so dass hier unbeschwert das kühle Nass genossen werden kann. Direkt hinter dem Busatte Beach kommen Wassersportlern auf ihre Kosten, denn hier liegen Windsurf- oder Segelschulen. Vom Beach aus sieht man auf den Gardasee über den die Windsurfer flitzen.

Borgo Medievale di Canale – Das originale Mittelalterdorf in Ville del Monte | Tipp 18

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda und Umgebung: Borgo Medievale di Canale – Das originale Mittelalterdorf in Ville del Monte

Borgo Medievale di Canale – Das originale Mittelalterdorf in Ville del Monte


Nein du bist hier nicht in einem Freilichtmuseum, sondern in einem originalen Mittelalterdorf! Die Einwohner leben hier in dem mittelalterlichen Dorf, wie du heute in der Stadt. Das besondere Bergdorf liegt nicht weit vom Tennosee entfernt, den man in einer knappen halben Stunde zu Fuß erreichen kann. Eingebettet in die mediterrane Hügellandschaft des Garda Trentino zieht das Mittelalterdorf Künstler aus ganz Europa an. Die alten Steinhäuser, die Gewölbe, die mit Geranien geschmückten Fenster und Balkone mit Blick auf die autofreien Gassen bieten eine Kulisse, wie aus einem Märchenfilm. Falls du zur Weihnachtszeit im Trentino vorbeikommst, dann solltest du auf jeden Fall den Weihnachtsmarkt im Borgo Medievale di Canale besuchen.

Varone Wasserfall | Tipp 19

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda und Umgebung: Varone Wasserfall

Varone Wasserfall


Drei Kilometer von Riva del Garda gibt es ein Naturschauspiel zu bestaunen. Bei dem Ort Tenno befindet sich in einer Grotte der imposante Wasserfall von Varone. Bereit im Jahre 1874 wurde der Zugang zur Grotte mit seinen zwei Aussichtsplattformen eröffnet und war bis in die 1950er Jahre der touristische Höhepunkt des Gardasees. Eine feuchte Angelegenheit ist der Besuch des Varone Wasserfalls und besonders im Sommer ist es eine wunderbare Abkühlung und die Kinder lieben es. Der Varone Wasserfall ist in einem Park eingebunden und es gibt eine untere und obere Aussichtsplattform. Von der unteren kann man das fast 100 Meter herunterstürzende Wasser erleben und die zweite Plattform liegt ca. 40 Meter höher. Der Park bietet viele schön anlegte Blumenbeete und lädt zum Verweilen ein.

Burgruine Arco – Castello di Arco | Tipp 20

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda und Umgebung: Burgruine Arco - Castello di Arco

Burgruine Arco – Castello di Arco

Die Burgruine Arco aus dem 12. Jahrhundert wird auch gerne Schloss Arco genannt ist das Wahrzeichen der Stadt und kann vom historische Zentrum der Stadt aus in einer guten halben Stunde zu Fuß erreicht werden. Auf dem Weg durchquerst du wunderschöne Olivenhain bis du auf die ersten Mauern des Castellos triffst. Im Castello di Arco kannst du ein Gefängnis und die prachtvollen Zimmer und Säle aus dem 14. Jahrhundert bei einer Führung besichtigen.

Die Bilder aus Riva del Garda und der Umgebung

 

 

Planst du eine Reise an den Gardasee? Was möchtest du wissen?
Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag oder abonniere doch unsere RSS-Feeds

Über den Autor

Jens

Hallo ich bin Jens, Weltreisender, Entdecker und auch Blogger. Ich blogge aus Leidenschaft und mein Wunsch ist es dich zu inspirieren auf Reisen zu gehen. Seit 2004 reise ich mit dem Rucksack um die Welt und das wenn möglich im Budget Bereich. Reisen muss nicht teuer sein und Abenteuer erlebt man nicht im Hotel auf der Couch. Meine Blog Artikel entstehen nach einer Reise, ich möchte diese mit meinen Erfahrungen füllen und dir dazu noch viele Tipps und nützliche Informationen dazu geben. Übrigens, kannst du dir vorstellen, dass in einem normalen Blog Artikel bis zu 10 Arbeitsstunden stecken. Authentizität ist mir wichtig und ist der Reise Blog werbefrei und soll auch in Zukunft bleiben.

Hinterlasse ein Kommentar