Europa Italien

Sehenswertes in Torri del Benaco, Castelletto und Brenzone sul Lago di Garda

Sehenswürdigkeiten & Sehenswertes in Torri del Benaco, Castelletto und Brenzone sul Lago di Garda: Torri del Benaco hat einen idyllischen Hafen, der mit seinen vielen bunten Fischerbooten seine Besucher verzückt
Torri del Benaco hat einen idyllischen Hafen, der mit seinen vielen bunten Fischerbooten seine Besucher verzückt

In der Mitte der Ostseite des Gardasees, zwischen Garda und Malcesine reihen sich sehenswerte Ort und Sehenswürdigkeiten wie eine Perlenkette, am Ufer und der Landstraße SR249, auf. Besonders sind die kleinen malerisch und romantisch gelegenen Häfen zu erwähnen. Dazu gibt es auch Sehenswertes im Hinterland zum Gardasee, wie zum Beispiel ein verlassenes Geisterdorf oder eine beeindruckende Felsenkirche. Verpasse nicht eine der gemütlichsten und vielleicht auch ruhigsten Teilstrecken, auf dem Weg rund um den Gardasee!

Torri del Benaco – Castello Scaligero

Die Scaligero Burg von Torri del Benaco

Die Scaligero Burg von Torri del Benaco

Die Scaligero Burg von Torri del Benaco wurde 1383 auf Befehl von Antonio della Scala auf den Ruinen einer Burg aus dem 10. Jahrhundert erbaut, von der noch der Westturm übrig war. Im Jahre 1760 wurde die zweite Ringmauer abgerissen, um Platz für den Zitronenhain zu schaffen. Die Scaligero Burg wurde 1980 von der Gemeinde Torri erworben und die Restaurierung begann, sodass heute das Museum in der Burg vieles zur Geschichte und dem Leben am Gardasee ausgestellt ist.

Torri del Benaco – Der Hafen

Torri del Benaco hat einen idyllischen Hafen, der mit seinen vielen bunten Fischerbooten seine Besucher verzückt

Torri del Benaco hat einen idyllischen Hafen, der mit seinen vielen bunten Fischerbooten seine Besucher verzückt

Der Gardasee bietet immer wieder neue und unterschiedliche kleine Häfen dem Besucher an. Hier in Torri del Benaco ist es ein idyllischer Hafen, der mit seinen vielen bunten Fischerbooten sich von seinen vielen Geschwisterhäfen absetzt. Dazu thront direkt neben ihm das mächtige Castello Scaligero und wacht über ihn. Genieße die farbenfrohe Pracht, bevor es weiter auf Erkundungstour geht.

Torri del Benaco – Chiesa della Santissima Trinità (Dreifaltigkeitskirche)

Dreifaltigkeitskirche Santissima Trinità in Torri del Benaco

Dreifaltigkeitskirche Santissima Trinità in Torri del Benaco

Die Geschichte der Dreifaltigkeitskirche Santissima Trinità in Torri del Benaco geht bis mindestens ins 14. Jahrhundert zurück und seitdem hat sie einiges erlebt. Anfang des 15. Jahrhunderts wurde sie als Privatkapelle der Familie von Giovanni Manaroli. Die Familie Manaroli verlor im 17. Jahrhundert ihren Einfluss und die Kapelle wurde zum Versammlungsort der zehn Gemeinden der „Gardesana dell’Acqua“. Nach dem Ersten Weltkrieg ging die Kappelle an das Französische Militär und nach den Zweiten Weltkrieg wurde sie zu einem Denkmal der Gefallenen des Ortes. Heute sind die Überlegungen, wie man die Kapelle und ihre unterschiedlichen Nutzungen aus der Geschichte zusammenführen kann, denn bei Restaurierungsarbeiten wurden Fresken aus dem 14. Jahrhundert gefunden, darunter die Darstellung des letzten Abendmahls.

Torri del Benaco – Pizza Camicia… mein Snack-Tipp

Eine Spezialität - Die Pizza Camicia

Eine Spezialität – Die Pizza Camicia

Bei meiner Erkundungstour durch die Altstadt kam mittags etwas Hunger auf und als ich an der „Bar David“ in der Corso Dante Alighieri vorbeikam, da lachte mich bei einem Gast diese “Pizza Camicia“ an. Die Entscheidung zur Pizza Camicia ein Bierchen zu bestellen und eine Pause einzulegen, war einfach goldrichtig. Mir hat es sehr geschmeckt und ich kann diese Art von Pizza nur empfehlen. Versuch sie mal und wenn du genauso begeistert warst, dann schreib doch einen kleinen Kommentar dazu, würde mich freuen.

Castelletto – Museo del Lago di Cassone (Brenzone sul Lago di Garda)

Das Museo del Lago di Cassone (Brenzone sul Lago di Garda) in Castelletto

Das Museo del Lago di Cassone (Brenzone sul Lago di Garda) in Castelletto

Castelletto liegt nur vier Kilometer südlich von Malcesine und im kleinen Hafen gibt es das Fischerei-Museum „Il Museo del Lago“, welches die Traditionen und Kultur der „Pescatori dal Lago di Garda“ seinen Besuchern näherbringen möchte. Im Museo del Lago di Cassone findest du antike Angelgeräte, Gebrauchsgegenstände aus einer vergangenen Zeit und alte Fotografien von Segelbooten und Fischern als die Waren noch über den Gardasee und nicht über die Straße transportiert wurden.
Der Eintritt in das Museum ist frei.

Castelletto – „Arile“ der kürzeste Fluss der Welt (Brenzone sul Lago di Garda)

Hier ist die Quelle des kurzesten Fluss der Welt „Arile“ in Castelletto

Hier ist die Quelle des kurzesten Fluss der Welt „Arile“ in Castelletto

Der kürzeste Fluss der Welt liegt am Gardasee? Zu mindestens selbstbewusst weißt das Schild auf den „Arile“ hin und gibt an, dass er mit seiner Länge von 175 Meter, der kürzeste sei. Entspringen tut er in diesem kleinen Seebecken, unter dem die Quelle des Arile liegt. Von hieraus fließt er unter der Straße SR249 und zwischen den Häusern direkt in den Gardasee. Eine kleine Fußgängerbrücke überspannt ihn noch bevor er den Gardasee erreicht. Die Brücke ist mit ihrem Blumenschmuck und auch ein guter Platz für schöne Fotos.
Nur ist der Arile überhaupt der kürzeste Fluss der Welt? Diese Frage stelle ich Wikipedia und hier bekomme ich ein etwas anderes Ergebnis. Es gibt nämlich in den USA mit 61 Metern Länge den Moe-River und Abchasien soll der Reprua River sogar nur 18 Meter lang sein. Ich freue mich dennoch über den Arile und werde mein Maßband erst rausholen, wenn ich mal in den USA oder Abchasien vorbeikomme.

Castelletto – Ristorante da Umberto – Mein Restaurant-Tipp (Brenzone sul Lago di Garda)

Ristorante da Umberto – Mein Restaurant-Tipp in Castelletto

Den Sonnenuntergang, bei leckerem Essen, direkt am Gardasee genießen. Das Ristorante da Umberto ist mein Restaurant-Tipp für dich in Castelletto und wer den Trubel der großen Touristenorte wie zum Beispiel Malcesine, bardolino oder Lazise entfliehen möchte, der ist im beschaulichen Castelletto richtig aufgehoben. Direkt an der Promenade sitzend, den Kindern beim Spielen und Baden im Gardasee zuzusehen und sich dabei noch gut bekochen lassen. Es schmeckt hier und das Ambiente stimmt dazu. Wie wäre es mit einem abendlichen Besuch Ristorante da Umberto!

Das Geisterdorf „Campo di Brenzone“ bei Brenzone sul Lago di Garda

Das mittelalterliche Geisterdorf Campo di Brenzone am Gardasee: Ein paar Impressionen aus dem mittelalterlichen Geisterdorf

Ein paar Impressionen aus dem mittelalterlichen Geisterdorf

Ein ganzes Dorf als Lost Place am Gardasee? Gibt’s nicht? Gibt’s doch! Das verlassene Geisterdorf Campo di Brenzone war bis in die 1950er Jahre noch ein kleines bewohntes Bauerndorf. Schon im Mittelalter war
Campo di Brenzone bekannt, denn der heute denkmalgeschützte Ort lag damals strategisch günstig an der Verbindung von Castelletto di Brenzone nach Prada. Heute erobern sich langsam die Olivenhaine den Ort zurück und es gibt über eine Stiftung die Idee, den Ort wieder zu restaurieren. Die Fresken von 1358, die es in der Kirche San Pietro gibt, wurden bereits restauriert. Warum als nicht eine kleine Wanderung zum Geisterdorf Campo di Brenzone machen. Mehr zur Wanderung findest du in dem Blog Post „Wanderung zum Geisterdorf Campo di Brenzone“.

Madonna della Corona – im Hinterland von Brenzone sul Lago di Garda

Die Felsenkirche Madonna della Corona - Gardasee

Die Felsenkirche Madonna della Corona – Gardasee

Ein Abstecher ins Hinterland von Brenzone sul Lago di Garda führt mich mit dem Auto 40 Kilometer weit vom Gardasee weg zur Wallfahrtskirche Madonna della Corona. Der Parkplatz [ 45°38’53.1″N 10°51’08.4″E] befindet sich im Örtchen Spiazzi, von wo es ca. 800 Meter zu Fuß bis zur Madonna della Corona ist. Obwohl der Weg zur Kirche bergab geht, ist die Madonna della Corona mit 774 Höhenmetern eine der höchstgelegenen Wallfahrtskirche Italiens. Es gibt zwei Besonderheiten, erstens ist
Die Kirche teilweise direkt in den Felsen hineingebaut worden, denn Teile der West- und Nordwand bestehen weitestgehend aus dem Felsgestein des Berges. Zweitens, gibt es eine Marienfigur mit dem Leichnam Jesu auf den Knien (Pietà), die die Kirche zum Wallfahrtsort machte. Die Wallfahrtskirche wurde im 15. Jahrhundert erbaut, jedoch soll es dort bereits ab dem 12. Jahrhundert eine Einsiedlerkirche gegeben haben. Der Besuch ist wirklich lohnenswert! Falls dich die Madonna della Corona interessiert, dann schau dir mal den Blog Post „Felsenkirche Madonna della Corona“ an.

Öffnungszeiten der Wallfahrtskirche Madonna della Corona

April bis Oktober:

    • 7.00 Uhr bis 19.30 Uhr

November bis März:

    • 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Die Bilder aus Torri del Benaco, Castelletto und Brenzone sul Lago di Garda

 

 

Planst du eine Reise an den Gardasee? Was möchtest du wissen?
Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag oder abonniere doch unsere RSS-Feeds

Über den Autor

Jens

Hallo ich bin Jens, Weltreisender, Entdecker und auch Blogger. Ich blogge aus Leidenschaft und mein Wunsch ist es dich zu inspirieren auf Reisen zu gehen. Seit 2004 reise ich mit dem Rucksack um die Welt und das wenn möglich im Budget Bereich. Reisen muss nicht teuer sein und Abenteuer erlebt man nicht im Hotel auf der Couch. Meine Blog Artikel entstehen nach einer Reise, ich möchte diese mit meinen Erfahrungen füllen und dir dazu noch viele Tipps und nützliche Informationen dazu geben. Übrigens, kannst du dir vorstellen, dass in einem normalen Blog Artikel bis zu 10 Arbeitsstunden stecken. Authentizität ist mir wichtig und ist der Reise Blog werbefrei und soll auch in Zukunft bleiben.

Hinterlasse ein Kommentar