Backpacker Weltreise Blog OVERLANDTOUR
Skeleton Gorge – Der beste Weg zum Tafelberg
Skeleton Gorge – Der beste Weg zum Tafelberg

Die Skeleton Gorge Wanderung ist für mich die Königsroute um auf den Tafelberg zu wandern. Bei meinem letzten Besuchen bin ich immer nur den Platteklip Gorge gelaufen, der an der Talstation der Seilbahn anfängt. Dieser Weg ist kürzer, aber genauso anstrengend. Den Skeleton Gorge bin ich bis jetzt noch nicht gelaufen, da man diesen nicht alleine wandern soll. Es gibt immer wieder Warnungen, da scheinbar öfters Wanderer überfallen und ausgeraubt werden. Aus diesem Grund habe ich mich in der Sprachschule mit drei Freunden zum Wandern verabredet (Sonst frage einfach mal im Hostel rum). Zu Viert sollte dann der Wanderung nichts mehr entgegenstehen und vor allem macht es dazu noch mehr spaß.

Wo geht’s los?

Die Wanderwege hinter dem Botanischem Garten

Die Wanderwege hinter dem Botanischem Garten

Der Skeleton Gorge beginnt direkt im Botanischen Garten in Kirstenbosch. Wie kommst du dort hin? Wenn du ein Smartphone hast, dann kannst du dir ein Chauffeur von Uber bestellen. Ansonsten einfach ein Taxi bestellen, so teuer ist das auch nicht. Am Botanischen Garten musst du dann leider noch einmal an dein Geldbeutel, da du dir eine Eintrittskarte kaufen musst um auf den Skeleton Gorge zu kommen. Vom Eingang musst du nur der Beschilderung folgen und schon geht es los.

Wandern auf dem Skeleton Gorge

Durch den Botanischen Garten starte ich noch frohen Mutes, nichts ahnend was mich erwarten wird. Ich kenne bereits den Skeleton Gorge Weg, den ich bereits vier oder fünfmal gelaufen bin und weis wie viel Höhenmeter zu bewältigen sind. Der Weg durch den Garten ist gepflastert und hat kaum eine Steigung, erst als es Richtung Ende des Garten geht wird der Weg zu einem Wanderweg. Ab hier steigt der Weg an und die Steigung merkt man sofort. Nach ca. 20 Minuten geht der schöne Weg über in die Schlucht, der „Gorge“.

Skeleton Gorge Trail

Skeleton Gorge Trail

Skeleton Gorge Trail

Skeleton Gorge Trail

Seit dem Eintritt in die Schlucht ändert sich der Weg, erst geht es über Stufen und nach einer gewissen Zeit stehen wir wirklich in der Schlucht. Von hier ab heißt es fast klettern. Über hohe Wurzeln, sehr großen Steinen und Leitern geht es weiter. Dank der schattenspendenden Bäume komme ich von der sportlichen Aktivität gut ins Schwitzen und muss immer wieder mal eine Pause zum Verschnaufen einlegen. Nach guten 50 Minuten liegt die Schlucht hinter uns und kurz danach fällt der Blick auf den Hely-Hutchinson-Damm, der auf der Rückseite des Tafelbergs liegt. Bis jetzt war der Weg in der Schlucht so Abwechslungsreich, dass die Anstrengung gar nicht so auffiel.

Aus der Schlucht – Auf das Plateau

Was für eine Aussicht auf dem Weg...

Was für eine Aussicht auf dem Weg…

Die Schlucht liegt hinter uns und während einer kurzen Pause hoffen wir, dass der härteste Teil hinter uns liegt. Zu mindestens hatte das Klettern ein Ende, aber der Aufstieg beginnt ab hier erst richtig.

Die Landschaft ändert sich, die schattenspenden Bäume weichen und eine buschartige Fauna verzückt das Auge. Unterwegs gibt es immer wieder wunderschöne Ausblicke auf Kapstadt und die Kap-Region, die für kleine Pausen einladen. Der Skeleton Gorge geht stetig nach oben und führt zum Maclear’s Beacon Steinhaufen. Dies ist der höchste Punkt der Wanderung und wir erreichen diesen nach weiteren 90 Minuten. Ab hier wird der Weg zu einem Spaziergang, einem Auslaufen. Die Beine und Knie freuen sich über die Ebene oben auf dem Tafelberg und die Sonne strahlt. Es ist einfach nur wunderbar bei diesem Wetter hier oben zu laufen. Heute strahlt die Sonne, kein Wind und auch keine Tischdecke liegt über dem Tafelberg. Nach gemütlichen 45 Minuten erreichen wir die Bergstation der Seilbahn.

Jetzt ein isotonisches Getränk – Das ham wir uns verdient!

Prost der Skeleton Gorge ist erwandert

Prost der Skeleton Gorge ist erwandert

Nach allen Anstrengungen haben wir uns ein frisch gezapftes Bier verdient. Der Ausblick auf Camps Bay und die 12 Apostel sind herrlich und alle sind zufrieden. Ein wundervoller Aufstieg, die Aussichten, die Natur, die Anstrengungen, das Wetter einfach alles hat heute gestimmt. Daher kann ich wirklich sagen, ja der Skeleton Gorge ist anstrengend, aber er ist wirklich die Königsroute um den Tafelberg zu besteigen. I did it… and you?

 

 

Weitere Infos und Links zu einer Reise nach Kapstadt:

Kennst du schon unsere weiteren Kapstadt Artikel?

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn, ich freue mich darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere unseren Newsletter oder die RSS-Feed.

Merken

Merken

über den Author siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Face, Twitter & Co. verfolgen würdest.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Hallo,

    ja den wollen wir auch mal laufen. Allerdings war uns das mit Baby doch zu heavy. Wir sind also mit der Seilbahn hoch und dann zum Maclear´s Beacon gelaufen und zurück. Das hat mit Baby gereicht 😉 War aber auch super. Wenn er dann größer ist oder wir fitter machen wir den auch mal – muss echt toll sein!

    Viele Grüße,
    Mel

    • Hallo Mel,

      ja mit einem Baby oder auch Kleinkind ist der Weg nichts. Dann lieber mit der Seilbahn hochfahren und oben die Wege und die Aussicht genießen. Oben auf dem Tafelberg kann man ja auch schon schön laufen!
      Viele Grüße
      Jens

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

X
/* ]]> */
IMMER INFORMIERT WERDEN
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
sharing is caring
Weltreiseblog
Immer auf dem Laufenden bleiben!
  Ich hasse Spam, deine Email-Adresse wird niemals weitergegeben.
Kauf mir ein Smoothie
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
8 HOTSPOTS | ARGENTINIEN & CHILE
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.
Mein Reise Sabbatical
Jetzt eine Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung online beantragen
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
DER ARCHIPELAGO TRAIL | DAS SCHÄRENMEER
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.