OVERLANDTOUR Backpacker Weltreise Blog
Thessaloniki Sehenswürdigkeiten
Die Rotunde des Galerius in Thessaloniki

Thessaloniki Sehenswürdigkeiten waren spielten bei der Reiseplanung ein halbes Jahr vorher keine große Rolle, aber oft kommt es anders im Reiseleben als man denkt. Die Idee vier Tage die Halbinsel Athos und danach noch die Klöster von Meteora zu besuchen zerschlug sich eine Woche vor dem Abflug. Der Grund war einfach, wir, Oli mein Reisebuddy, bekamen keine Einladung für die orthodoxe Mönchrepublik.
Den Kopf in den Sand zu stecken kommt nicht in Frage und so planten wir spontan um und wollten auf jeden Fall die Klöster von Meteora uns ansehen. Die restlichen Tage wollten wir auf den zwei anderen Halbinsel von Chalkidiki abhängen und relaxen. Ich nehme es vorweg, als wir mit dem Mietwagen nach Chalkidiki kamen, war dort noch alles geschlossen! Anfang März ist dort noch keine Saison und ohne Touristen ist da tote Hose. Jetzt wurde spontan wieder umgedacht und Thessaloniki sollte als Ausgangspunkt für unsere Tagesausflüge werden.

Städtetrip Thessaloniki

Die Sehenswürdigkeiten von Thessaloniki standen nach meiner Ankunft am Flughafen Thessaloniki nicht an erster Stelle, aber nachdem der Mietwagen abgeholt und das Hostel-Zimmer bezogen wurde, ging es noch am selben Tag los, um Thessalonikis Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Meine 8 Highlights von Thessaloniki sind die Kirche Hagia Sophia von Thessaloniki, der Galeriusbogen, die Rotunde des Galerius, der Trigoniou Tower, Kástro – die Burg von Thessaloniki, der Soldatenfriedhof aus dem 1. Weltkrieg (Russen, Franzosen, Italiener, Serben) und die geile Aussicht über die Promenade von Thessaloniki, jedoch dazu später mehr.

 

Vom Airport Thessaloniki “Macedonia” in die Stadt

Bei meiner Recherche habe ich festgestellt, dass es gibt zwei Möglichkeiten um vom Airport Thessaloniki SKG in die Stadt zu kommen. Der Airport Macedonia liegt ungefähr 13 Kilometer von Thessaloniki entfernt und du kannst den öffentlichen Bus oder einen Mietwagen vom Airport nehmen. Hier sind die zwei Möglichkeiten:

Mit dem öffentlichen Bus vom Airport “Macedonia” in die Stadt

Die Fahrt mit dem Bus in die Stadt dauert ca. 45-50 Minuten und kostet 2 Euro pro Person (Stand 2018). Das Gute ist, dass du Rund um die Uhr den Bus benutzen kannst, denn tagsüber von 5.00 Uhr bis 21.45 Uhr fährt die Buslinie 78 und nachts kannst du die Buslinie 78N von 22.10 Uhr bis 4.35 Uhr morgens nehmen. Übrigens von der Stadt zum Airport geht es natürlich auch.
Dann gibt es noch die Buslinie 79 die am Airport startet und endet am IKEA Ostbahnhof, wo du umsteigen kannst um in die Stadt zu kommen, allerdings ist der Weg beschwerlicher als mit dem Bus 78 oder 78N. http://oasth.gr/#en/routeinfo/list/61/12/73/

Mit dem Mietwagen vom Airport “Macedonia” in die Stadt

Ich bin mit dem Mietwagen vom Airport Thessaloniki in die Stadt gefahren. Aber warum nur? Ganz einfach, weil ich mir eine Woche die Sehenswürdigkeiten um Thessaloniki anschauen wollte und es am Airport die günstigsten Mietwagenpreise gab. Den Mietwagen habe ich zusammen mit meinem Reisebuddy vorab in Deutschland gebucht. Durch die Buchung des Mitwagens von Deutschland aus, war schon die Vollkaskoversicherung (CDW) inklusive.
Vom Flughafen Thessaloniki ging es dann recht schnell direkt in die Innenstadt zum Hostel und hier ist das einzige Problem, wenn du mit einem Mietwagen in die Stadt fährst – Wo parke ich das Auto? Wir hatten Glück und fanden am ersten Tag einen direkt beim Hostel. Die Tage drauf parkten wir ca. 10 Minuten fußläufig vom Hostel entfernt und haben eigentlich immer sofort einen kostenfreien Parkplatz gefunden. Das hätten wir davor nicht gedacht. Schau mal hier kannst du dir einen billigen Mietwagen reservieren.

Die Highlights von Thessaloniki

Die Highlights von Thessaloniki sind leicht zu Fuß zu erreichen und das finde ich immer klasse. Es gibt doch nichts Besseres als auf eigene Faust loszuziehen und eine Stadt zu erkunden. Es gibt auch einen Hop-On Hop-Off Bus, der 8 Stationen abfahrt. Diese 8 Stationen kannst du aber selber ablaufen und es sind eigentlich dieselben Stationen die jetzt folgen. Oli und ich erkunden zu Fuß Thessalonikis Sehenswürdigkeiten und dabei erfreuen wir uns auch an Kleinigkeiten auf dem Weg.
Der Weg ist dabei das Ziel und besonders schön ist es, wenn wir bei der einen oder anderen Taverne einkehren um uns zu stärken oder einfach nur ein Kaffee oder Bierchen trinken.

Hier alle Sehenswürdigkeiten von Thessaloniki auf einer Karte

Falls du gerne mit dem roten Hop-On-Hop-Off Bus deine Tour durch Thessaloniki machen möchtest, dann klicke mal hier für weitere Informationen und Preisen.

Der weiße Turm – White Tower

Der Weiße Turm - The Withe Tower

Der Weiße Turm – The Withe Tower

Der weiße Turm in Thessaloniki ist bestimmt die bekannteste Sehenswürdigkeit und das Wahrzeichen der Stadt. Da der weiße Turm direkt an der Promenade steht, kannst du diesen nicht übersehen. Besonders abends ist hier viel los, da der Platz um den weißen Turm herum nicht nur von Touristen besucht wird, sondern sich viel mehr die Einheimischen dort treffen, um die Aussicht über die Promenade und das Meer zu genießen. Wir sind nach dem die Rucksäcke im Hostel abgelegt waren noch am Abend noch über die Promenade gelaufen und haben den Sonnenuntergang am weißen Turm beobachtet. Das Interessante daran war, dass die Berge, die am Horizont zu sehen sind, mit Schnee bedeckt waren.
Den 34 Meter hohen weißen Turm kannst du erklimmen (6 Euro – Stand 2018) und hast von oben eine gute Aussicht. Seinen Namen „der weiße Turm“ erhielt er 1912 nach der Eroberung von Thessaloniki im ersten Balkankrieg, als er damals weiß getüncht wurde. Davor, im 18 Jahrhundert, nannte man den Turm „Turm des Blutes“ oder „Roter Turm“, da der Turm in dieser Zeit als Gefängnis und Hinrichtungsort genutzt wurde.

Die Agia Sophia – Die Basilika in Thessaloniki

Die Agia Sophia - Die Basilika in Thessaloniki

Die Agia Sophia – Die Basilika in Thessaloniki

Die Hagia Sophia (griechisch Αγία Σοφία = Agia Sofia) hat schon einige Jahrhunderte auf dem Buckel. In dieser langen Zeit hat sie auch einige Verwandlungen mitgemacht. Im 7. Jahrhundert entstand die Agia Sophia auf den Grundmauern einer Kirche aus dem ersten Jahrhundert. Anfang des 13. Jahrhundert wurde sie zur Kathedrale bevor sie im 16. Jahrhundert zu einer Moschee und 1912 wieder zu einer Kirche umgewandelt wurde.
Was ich immer liebe in den orthodoxen Kirchen ist der Duft des Weihrauches. Bei einer Städtetour sind gerade die Kirchen für mich ein Ort der Still, indem ich wieder meinen Akku aufladen kann.
Die Kuppel der dreischiffigen byzantinischen Basilika hat einen Durchmesser von 10 Metern und der Grundriss der Kirche ist fast quadratisch. Die Mosaiken im Inneren aus dem 8. und 9. Jahrhundert sowie die Kirche selbst ist einen Besuch wert.

Galeriusbogen

Der Galeriusbogen das Wahrzeichen von Thessaloniki

Der Galeriusbogen das Wahrzeichen von Thessaloniki

Der Galeriusbogen ist eins der Wahrzeichen von Thessaloniki und steht unübersehbar im Zentrum der Stadt. Der Triumphbogen wurde in der Antike vom römischen Kaiser Galerius errichtet, der mit Hilfe des Galeriusbogens die nachfolgenden Generationen an seinen geschichtsträchtigen Sieg über die Perser in Kleinasien erinnern wollte. Leider ist heute nur noch ein Bruchteil des originalen Triumphbogens zu sehen und wenn du dir dann vorstellst, wie groß dieser einst gewesen sein muss, dann ist das schon imposant. Die kunstvollen Reliefs der römischen Antike kannst du noch in den Pfeilern des Galeriusbogens bestaunen.

Rotunde des Galerius

Die Rotunde des Galerius

Die Rotunde des Galerius

Die Rotunde des Galerius gehört zum Weltkulturerbe der „frühchristlichen und byzantinischen Bauten in Thessaloniki“ und wird seit 326 mit kleineren Unterbrechungen als Kirche benutzt. Aus diesem Grund kann man davon ausgehen, dass es mit die älteste Kirche auf der Welt ist. Die Kirche selbst hat keine Inneneinrichtung, so dass diese komplett leer ist. Es sind noch einige Mosaike in der Rotunde zu sehen und die knapp 30 Meter hohe Kuppel hat auch was.
Ich empfand gerade die Nüchternheit der Kirche schön und dadurch wird einem erst die Größe und Höhe der Rotunde bewusst. Das Minarett, das während der Herrschaft der Osmanen neben der Rotunde entstand, ist heute das einzige Minarett in Thessaloniki.

Trigoniou Tower

Auf dem Trigoniou Tower

Auf dem Trigoniou Tower

Der Trigoniou Tower ist vielleicht das imposanteste Element der Stadtmauern und eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Thessaloniki. Der Turm von Trigoniou wurde in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts erbaut und diente als Waffen- und Artillerieturm.
Vom Meer geht es immer mal wieder kleinere steile Stück durch die Altstadt hoch zum Trigoniou Tower, der an seiner Stelle einen perfekten Ausblick über Thessalonikis Altstadt preisgibt. Verständlich, denn schon im Mittelalter diente er als Aussichtsturm. Genieße die tolle Aussicht über den Golf von Thessaloniki, mein Tipp: Den Sonnenuntergang auf dem Trigoniou Tower mit einem Sundowner genießen.

Kástro, die Burg von Thessaloniki

Die Burg Kástro

Die Burg Kástro

Du hast es geschafft, der höchste Punkt auf deiner Sightseeings-Tour der Sehenswürdigkeiten von Thessaloniki ist erreicht. Ab jetzt geht es nur noch bergab auf dem Weg zurück ins Zentrum der Stadt.
Die Burg von Thessaloniki ist ein Teil der byzantinischen Stadtmauer und ein Teil der Akropolis. Die Burg kann komplett umlaufen werden und hier erkennt man, dass sie einst eine Wehranlage war. Am Ende des 19 Jahrhunderts, als die Osmanen geschlagen waren, wurde die Burg zu einem Gefängnis umfunktioniert. Das Gefängnis wurde 1989 geschlossen und das historische Gebäude wird seitdem renoviert. Die Burg ist leider noch nicht komplett für den Besucher geöffnet, so dass du nur einen kleinen Teil von innen sehen kannst. Es ist noch gut zu erkennen, dass es einst ein Gefängnis war.
Nach dem Besuch haben wir uns einen typischen Kaffee Frapé in dem kleinen Café vor der Burg gegönnt und eine kleine Pause eingelegt bevor es zurück Richtung Zentrum ging.

Zejtinlik – Weltkriegsdenkmal (WWI) und Soldatenfriedhof

Wer noch Kraft nach der Tour durch Thessaloniki hat und sich auch mal etwas ungewöhnlichere Plätze ansehen will, dann könnt ihr den Soldatenfriedhof aus dem 1. Weltkrieg besuchen. Dieser Ort gedenkt an viele Soldaten, die an der „Salonikifront“ im ersten Weltkrieg gefallen sind. Vor ein paar Jahren, als ich mit meinem Reisebuddy Oli schon mal in Thessaloniki war, hatten wir keine Zeit mehr für diesen Ort, so dass wir diesmal den Soldatenfriedhof besuchten. Als der Friedhof entstand, lag er praktisch vor den Toren von Thessaloniki und heute ist er praktisch mitten in der Stadt. Friedhöfe sind vielleicht nicht ein normaler Besuchspunkt, aber auch hier finde ich etwas Ruhe in unruhigen Städten. Interessant fand ich, dass auf dem Friedhof auf verschieden großen Flächen Soldaten von unterschiedlichen Ländern beerdigt wurden.

Geile Aussicht über die Promenade von Thessaloniki

Die Promenade von Thessaloniki

Die Promenade von Thessaloniki

Abends, wenn du von deiner Sightseing Tour kommst, dann solltest du noch einmal zur Promenade gehen. Hier trifft sich gefühlt halb Thessaloniki und genießt beim Kaffee Frapé oder einem Bierchen den Sonnenuntergang. Hier einfach mal die Seele baumeln lassen und chillen, denn es ist Urlaubszeit. Da unser Hostel nur ein paar Gehminuten von der Promenade entfernt war, waren wir jeden Abend vor dem Essen hier.

Mein Restaurant Tipp für Thessaloniki – Essen bei Einheimischen

Lecker grieschisches Essen

Lecker grieschisches Essen – Im Restaurant “Choris…! …SKALAKIA”

Durch Zufall haben wir ein Restaurant direkt in der Seitenstraße beim Stay Hostel gefunden. Als wir vorbei liefen, fielen uns die vielen Einheimischen auf, die an einer langen Tafel saßen. Da noch Tische frei waren gingen wir hinein und die Überraschung nahm ihren Lauf. Wir bestellen Calamaris gegrillt, Tsatsiki, überbackene Auberginge, Pilze und und und im Laufe unserer täglichen Besuche. Das wunderbare war, dass die Zutaten immer frisch waren, da sie keine Tiefkühlware verarbeiten. Was uns nach dem Essen immer erfreute, war der kleine Nachtisch, der immer lecker war. Den Nachtisch gab es nicht, weil die Rechnung so hoch war, denn wir schlemmten uns immer durch das leckere griechische Essen und mit Getränken zahlten wir ca. 15 Euro pro Person. Somit wurde jeder Abend kulinarisch zu einem kleinen Preis vollendet.

Das Restaurant “Choris…! …SKALAKIA”

Du findest das Restaurant “Choris…! …SKALAKIA” in der Straße “13, Filippou Str. Thessaloniki” Telefon +30 2310 228197. Ich wünsche dir guten Apetit oder auf grieschisch “καλή όρεξη

Thessalonikis Sehenswürdigkeiten – Wie lange brauche ich für´s Sightseeing

Wie lange muss ich für Thessalonikis Sehenswürdigkeiten einplanen? Das ist eine Frage die ich mir immer wieder bei meinen Reiseplanungen stelle. Nach einer Reise ist man immer schlauer und für Thessaloniki hatte ich eineinhalb Tage eingeplant.
Nach der Ankunft und als der Rucksack im Hostel abgestellt war, ging es an die Promenade um etwas Seeluft zu schnuppern. Danach kurz am Weisen Turm vorbei und dann sind wir etwas durch die Innenstadt gelaufen. Bei dem ungeplanten Weg kamen wir an einigen alten Mauerresten der Vergangenheit vorbei, die ich oben nicht aufgezählt habe. Die Steine sind ja recht nett anzusehen, aber ich kann mir die Namen der Ausgrabungsstätten nicht merken.
Am nächsten Tag ging es dann auf die Sightseeing Tour durch Thessaloniki, wie oben beschrieben. Auf die Frage „Wie lange muss ich für Thessalonikis Sehenswürdigkeiten einplanen?“ lautet von mir die Antwort: Plane für deine Thessaloniki Sightseeing Tour einen ganzen Tag ein. Falls du keine Lust hast durch die ganze Stadt zu laufen, zum Beispiel im Hochsommer wenn es sehr heiß ist, dann ist vielleicht die Hop-On-Hop-Off Tour mit dem roten Doppeldeckerbus was für dich.

Unterkünfte in Thessaloniki – Das Stay Hostel ist geil, günstig und sauber

STAY Hybrid Youth Hostel in Thessaloniki

STAY Hybrid Youth Hostel in Thessaloniki

Auf der Suche nach einer Unterkunft mitten in der Stadt habe ich das Stay Hostel gefunden und es sah recht gut aus, besonders die Lage hatte es mir angetan. Ein Bett im Dorm gibt es für 10 Euro und dabei ist auch die Bettwäsche. Also die Lage und der Preis war super, so buchte ich es erst einmal für eine Nacht.

Warum ich jedem Thessaloniki-Besucher das Stay Hostel empfehlen kann

STAY Hybrid Youth Hostel in Thessaloniki

STAY Hybrid Youth Hostel in Thessaloniki

Ich übernachte in vielen Hostels, aber das STAY Hostel überzeugte mich voll, besonders bei der Sauberkeit. Ich habe selten so ein sauberes Hostel, geschweige denn ein Guesthouse gesehen. Die Duschen und die Toiletten waren jeden Tag sauber und da das Hostel so gut war, waren wir nach unserem Meteora Trip dort noch weitere vier Nächte. Das STAY Hostel interesseiert dich für deinen Besuch, dann gibt es hier noch mehr Bilder und Informationen zum STAY Hostel , klick einfach mal vorbei.

Tagestouren von Thessaloniki – Was kann ich machen?

Als wir unsere Reise vor einem halben Jahr planten, wollten wir eigentlich auf die Halbinsel Athos. Athos liegt auf dem dritten Finger der drei Halbinseln von Chalkidiki und ist die orthodoxe Mönchsrepublik mit autonomem Status. Athos kannst du praktisch mit dem Vatikanstaat in Italien vergleichen. Leider bekamen wir keine Erlaubnis nach Athos einzureisen, aber wir stehen auf der Warteliste und mal sehen ob es noch einmal klappt mit Athos.
Aus diesem Grund planten wir die Woche um, da wir schon die Flüge gebucht hatten. Von Thessaloniki aus planten wir folgende Tagestouren:

• Die Klöster von Meteora als Zwei-Tagestour
• Mount Olymp & Archäologische Stätte von Vergina
• Wasserfall in Edessa
• Archäologische Stätte von Philippi

Dazu gibt es in den kommenden Tagen noch zwei weitere Posts, also schau wieder vorbei.

Du möchtest eine Ausflug nach Pozar Thermalquellen und Edessa von Thessaloniki buchen - kein Problem

Mein Fazit zu den Sehenswürdigkeiten Thessalonikis

Thessaloniki sprüht jetzt nicht gerade einen Großstadtcharme aus. Nein, hübsch ist Stadt nicht gerade. Thessaloniki ist für einen Tag interessant um die byzantinischen Kirchen und die letzten Teile der Stadtmauer zu besichtigen. Mir haben die Rotunde des Galerius und die Agia Sophia super gefallen, sowie die Aussicht vom Trigoniou Tower.
Das Stadtzentrum von Thessaloniki ist leider nicht besonders schön, das hat wohl mehrere Gründe und ich denke zwei davon kann man leicht erkennen. Die Stadt ist in der Vergangenheit ungeplant gewachsen. Dabei wuchs sie extrem in die Höhe. Bei der Ausdehnung gab es wohl kein Städteplan, so dass die Straßen zu eng sind. Ich frage mich, wo die Fußgänger in 5 bis 10 Jahren noch laufen sollen, denn schon heute wird alles gnadenlos zugeparkt.
Für mich ist Thessaloniki mit seinem Flughafen nur als Bindeglied für einen Urlaub im Norden Griechenlands interessant, da die Stadt nicht genug Charme hat, um sie noch ein zweites Mal zu besuchen.

Wie Griechenland erkunden? Mietwagen, Bahn oder Bus?

Es stellt sich immer die Frage, wie bereise ich ein Land! Als Low-Budget Reisender überlege ich mir immer, wie kann ich preislich an die Sehenswürdigkeiten kommen, die ich besuchen möchte. Zur Abwägung spielen viele Aspekte mit und die ändern sich von Land zu Land und Kontinent zu Kontinent. Das wichtigste ist dabei die Infrastruktur zu beachten und danach richte ich mich dann. Ich habe mir folgende drei Varianten für Griechenland angesehen.

Mit der Bahn durch Griechenland

Während dem kleinen Road Trip durch Griechenland habe ich einige getroffen, die mit der Bahn unterwegs waren, jedoch ist die griechische Webseite der Bahn http://www.ose.gr/en nicht besonders ergiebig in Englisch.

Du interessiert dich für eine Zugfahrt von Thessaloniki nach Meteora inklusive Besichtigung der Klöster, aber möchtest es organisert angehen? Du kannst Meteora in einer 2-Tages oder 3-Tages Tour mit dem Zug erleben. Mehr Informationen dazu einfach mal rein klicken.

Mit dem Bus durch Griechenland

Das griechische Busnetzwerk ist gut ausgebaut, jedoch sind viele Fahrpläne nur auf griechisch geschrieben. Bei den Verkaufsstellen bekommt man jedoch auch ein Fahrplan mit lateinischer Schrift. Die Busreisen werden von KTEL (Koino Tamio Eis Praxeon Leoforion) http://ktelbus.com durchgeführt, die in den Regionen eigene Firmen haben und dann das Gebiet bedienen. Die Preise sind von der Regierung vorgegeben und recht günstig. Leider ist die Webseite auch nicht besonders hilfreich.

Mit dem Mietwagen durch Griechenland – Mein Tipp

Der Mietwagen ist für mich das perfekte Verkehrsmittel für Griechenland. Da wir zu zweit sind, ist es auch preislich fast ein Schnäppchen, denn wir zahlen für eine Woche inkl. der Vollkaskoversicherung gerade mal 89 Euro. Klar kommt dazu noch das Benzin, aber selbst damit bleibt der Mietwagen bei zwei Reisenden sehr günstig. Der Vorteil beim Mietwagen ist dazu, dass ich total flexibel und unabhängig bin.
Wir haben uns aus diesen Gründen für den Mietwagen entschieden und waren auch sehr froh darüber, denn so konnten wir kurzfristig interessante Orte besuchen und genossen die Flexibilität des Mietwagens.

Auto mieten in Griechenland – Auf was sollte man achten

Ein Mietwagen ist schnell gemietet, aber du kannst dabei auch auf´s Kreuz gelegt werden. Naja, auch wenn nicht gleich die Welt untergeht bei der falschen Anmietung, aber Geld und ein paar Sorgen kann es dich schon kosten. Daher vorher informieren, was dir bei einer Anmietung helfen kann.

Mietwagenversicherung – Was ist zu beachten

Wenn ich ein Auto miete, dann nur mit einer Vollkasko ohne Selbstbeteiligung. Damit ist der Wagen bestens geschützt. Achten tue ich auch auf die Höhe der Deckungssumme der Haftpflichtversicherung. Diese sollte mindestens eine Million Euro betragen, damit ich bei schweren Unfällen einen gewissen Schutz habe.
Auch wenn mir noch nie etwas passiert ist, kann immer das erste Mal an der nächsten Straßenkreuzung auf mich warten. Schmale und oft schwer einsehbare Landstraßen sowie der hektische Verkehr in den Städten sorgen dafür, dass es in Griechenland leicht zu einem Unfall kommen kann und dagegen solltest du dich schützen.

Freie Kilometer

Im Urlaub wollen wir interessanten Ziele sehen und oft müssen viele Kilometer zurückgelegt werden. Damit es nach der Rückgabe und der Abrechnung zu keinem bösen Erwachen kommt, solltest du immer darauf achten, dass die gefahrenen Kilometer frei sind. Mit dieser Option kannst du unbekümmert deine Sightseeings besuchen und dabei bist du frei, spontan Abstecher zu machen.

Jetzt deine Mietwagen für Thessaloniki buchen

Tankregelung beachten

Die Tankregelung ist gerade bei kleineren Vermietern ein netter Versuch dir etwas Geld aus der Tasche zu ziehen. Du solltest unbedingt darauf achten, dass dein Mietwagen bei Abholung immer vollgetankt ist und du diesen bei der Abgabe auch vollgetankt wieder abgibst. Denke immer daran, dass wenn du deinen Mietwagen nicht voll zurückgibst, der Verleiher dir das Dreifache für einen Liter Benzin in Rechnung stellt. Das kann schnell sehr teuer werden.

Kaution für den Mietwagen

Ein Auto kostet viel Geld in der Anschaffung, auch den Verleiher. Aus diesem Grund sichert sich der Verleiher ab, indem er deine maximale Selbstbeteiligung und ggf. einen vollen Tank als Kaution einbehalten möchte.
Es gibt zwei Methoden/Möglichkeiten die ein Verleiher dazu anwenden kann. Bei der ersten Variante zieht der Verleiher die Kaution von der Kreditkarte ab, das kann schnell mal gute tausende Euro sein. Soweit so gut, jedoch ist dann deine Kreditkarte mit der Kaution und der Miete belastet und somit kann sie an ihr Kreditkartenlimit kommen. Dazu kommt, dass es mitunter lange dauern kann, bis das Geld wieder zurück auf deine Kreditkarte überwiesen wird.
Die zweite Variante ist die Bessere.

Der Verleiher blockt den Betrag der Kaution auf deiner Kreditkarte. Somit wird die Kreditkarte nicht belastet, jedoch hat der Verleiher die Sicherheit das Geld im Schadensfall von deiner Kreditkarte zu bekommen. Praktisch für dich, denn es wird hoffentlich keinen Schaden geben und somit musst du nicht auf deine Kaution nach der Rückgabe warten. Auf jeden Fall ist es aber wichtig, darauf zu achten, dass der Kreditrahmen deiner Karte ausreicht, um die Kaution zu begleichen.

Zubehör zum Mietwagen

Ob Navigationsgerät oder Kindersitz, Zubehör ist bei der Autovermietung gesondert zu bestellen. Reservieren solltest du rechtzeitig, damit die gewünschten Gegenstände am Tag der Anmietung auch verfügbar sind. Ein Tipp von mir! Ein Navigationsgerät brauchst du doch nicht mehr mieten, denn du hast doch ein Smartphone. In Europa kostet das Roaming nicht mehr und ich kann mein Smartphone wie zu Hause nutzen und somit habe ich Google Maps, was das perfekte Navigationsgerät ist. Im nicht europäischen Ausland kannst du die bei Google Maps die Karten vorher downloaden oder benutzt eine App wie maps.me. Somit kannst du dir die Kohle für ein Navigationsgerät sparen.

Kennst du schon unsere weiteren Griechenland Artikel?

Weitere Infos und Links zu einer Reise nach Griechenland:

Dir hat dieser Artikel mit den Tipps gefallen? Dann teile ihn, ich freuen mich darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere doch unsere RSS-Feeds.

über den Autor siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Facebook, Twitter & Co. verfolgen würdest.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Es werden keine IP-Adressen gespeichert. Email Angabe nur auf Wunsch des Kommentators