Europa Italien

Die Sehenswürdigkeiten in Tremosine sul Garda

Sehenswürdigkeiten Tremosine sul Garda: Santuario Di Montecastello – Die Wallfahrtskirche in Tignale
Santuario Di Montecastello – Die Wallfahrtskirche in Tignale

Wo liegen die Sehenswürdigkeiten von Tremosine am Gardasee? Ich muss sagen ich bin auf meiner Reise etwas verwirrt, den Ort Tremosine gibt es doch so gar nicht! Nach meiner Verwirrung interessiert es mich und ich finde heraus, dass Tremosine eine Gemeinde ist, die aus 18 Ortschaften besteht und darunter zählt z.B. der bekannteste Ort Pieve, wo sich die Schauderterasse befindet. Das sind die coolsten Sehenswürdigkeiten Tremosine:

Terrazza del Brivido & Panoramica – Die Schauderterassen in Pieve

Die Schauderterassen in Pieve

Die Schauderterassen in Pieve


Die Schauderterassen in Pieve sind berühmt für ihre spektakuläre Lage. Die bekannteste Schauderterasse ist die, des Hotels Paradiso. Aber es gibt noch eine weitere, die den Namen “Terrazza Panoramica“ trägt. Hier bei der Terrazza Panoramica ist weniger los und die Aussicht ist genauso phänomenal, dazu kommt, dass der kleine kostenpflichtige Parkplatz direkt in der Nähe ist. Vom Platz vor der Kirche di San Giovanni Battista hast du auch einen super Ausblick auf das gegenüberliegende Malcesine und den Monte Baldo.
Übrigens empfehle ich dir hier oben in Pieve auch etwas durch das Dorf zu laufen, denn die schmalen Gassen sind sehenswert. Wer dabei hungrig wird, der sollte unbedingt die Trattoria Da Angelo ausprobieren.

Chiesa di San Giovanni Battista – Pieve

Chiesa di San Giovanni Battista - Pieve

Chiesa di San Giovanni Battista – Pieve

Die Kirche direkt neben der Terrazza Panoramica hat eine lange Geschichte und steht auf den Überresten von zwei Kirchen. Die Chiesa di San Giovanni Battista ist die Pfarrkirche in Pieve und entstand am Ende des 16. Jahrhunderts und wurde Johannes dem Täufer gewidmet. Der prunkvolle Innenraum und der romanische Turm sind sehenswert und wer auf den Turm steigen kann, der bekommt einen grandiosen Blick über Pieve und den Gardasee.

Trattoria Da Angelo Sas Di Morandi – Mein Restaurant Tipp für Pieve

Trattoria Da Angelo Sas Di Morandi

Trattoria Da Angelo Sas Di Morandi


Selten gebe ich einen Restaurant-Tipp, aber hier in Pieve wurde mir Trattoria Da Angelo empfohlen. Diese kleine Familien-Trattoria gibt es schon seit Jahren und der kleine Innenhof ist bezaubernd. Die Speisekarte ist übersichtlich, aber dafür kommen die Gerichte wirklich lecker auf den Tisch. Besonders schön ist der kleine Innenhof in der Altstadt von Pieve.

Santuario Di Montecastello – Die Wallfahrtskirche in Tignale

Santuario Di Montecastello – Die Wallfahrtskirche in Tignale

Santuario Di Montecastello – Die Wallfahrtskirche in Tignale


Die Wallfahrtskirche Santuario Di Montecastello thront in 700 Metern in atemberaubender Lage über den Gardasee. Die Wallfahrtskirche entstand im 17. Jahrhundert und beherbergt im hinteren Teil noch ein Kloster. Im inneren der Santuario Di Montecastello kannst du einen goldenen Altar und hübsche Fresken bestaunen. Aus dem Staunen kommst du auch vor der Kirche nicht heraus, denn hier bietet dir die Lage der Kirche einen besonders schönen Blick auf den Monte Baldo und die Burg von Malcesine am anderen Ufer Gardasees. Wer möchte, der kann noch zum Gipfelkreuz hochwandern. Der Weg dorthin startet hinter dem Kloster.

Die Anfahrt zur Wallfahrtskirche Santuario Di Montecastello

Es führt eine sehr dünne, extrem steile und kurvige Straße hoch zur Wallfahrtskirche, die von einem normalen Auto befahren werden kann. Jedes Kfz, wie zum Beispiel ein Kastenwagen, Wohnmobil oder größer kann hier nicht hochfahren. Aus diesem Grund gibt es ungefähr 500 Meter vor der Wallfahrtskirche, am Abzweig zur Auffahrt, einen Parkplatz. Der Aufstieg zur Santuario Di Montecastello erfolgt dann per Fuß.

Gargnano Hafen

Gargnano mit seinem Hafen

Gargnano mit seinem Hafen

Gargnano ist ein kleiner Ort, an dem in den vergangenen Jahren der Tourismusboom vorbeiging, allerdings mauserte sich der Ort in den vergangenen Jahren zu einer kleinen Perle. Der malerische Hafen Gargnano, mit den festgemachten Segelbooten, wird von prächtigen Häusern eingerahmt. Die Seepromenade ist mit Blumen geschmückt, die Parkbänke laden ein sich niederzulassen, gemütlich ein Eis zu genießen und die Boote auf dem Gardasee zu beobachten. Direkt am kleinen Hafen sorgen Restaurants und Bars für das leibliche Wohl und der langgezogene Holzsteg lädt ein etwas über das Wasser zu schlendern. Ich habe meinen Kaffee hier genossen und mehr Dolce Vita in Gargnano geht nicht.

Der Aussichtspunkt „Panorama Al fil“

Der Aussichtspiunkt Panorama Al fil,, 10 Kilometer nördlich von Gargnano

Der Aussichtspiunkt Panorama Al fil,, 10 Kilometer nördlich von Gargnano

Du bist mit dem Auto unterwegs zur Wallfahrtskirche Santuario Di Montecastello, dann kommst du in einer Haarnadelkurve direkt an dem Aussichtspunkt „Panorama Al fil“ vorbei. Die Aussicht von hier auf und über den Gardasee ist klasse. Es lohnt sich einen kleinen Stopp einzulegen und wer etwas hungrig ist, oder einfach nur einen Kaffee über dem Gardasee genießen möchte, der ist in dem kleinen Bar-Restaurant gut aufgehoben. Viele Biker stoppen hier und lieben diesen Spot.

Wanderung Eremo di san Valentino – Die Pestkapelle bei Gargnano

Eremo di san Valentino – Die Pestkapelle

Eremo di san Valentino – Die Pestkapelle

Etwas weiter südlich von Tremosine liegt die kleine Kapelle Eremo di san Valentino. Die Pestkapelle liegt einsam auf einer Höhe von 770 Meter und kann nur per schweißtreibender Wanderung besucht werden. Dies ist wahrscheinlich auch der Grund, dass sie noch ein kleiner Geheim-Tipp ist und sehr wenige Gardasee Besucher sich hier hin verirren. Du suchst eine Abwechslung zum Trubel, dann ist die Pestkapelle Eremo di san Valentino was für dich. Alles zu der im Jahre 1630 erbauten Kapelle, samt Wanderbeschreibung und Karte findest du in diesem dem Blogpost „Wanderung zur Pestkapell Eremo di san Valentino“.

Strada della Forra – die “James Bond-Straße” (Brasa Schlucht)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Was habe ich mich auf die Strada della Forra (auf Deutsch: Straße der Schlucht) gefreut und einmal im Leben wollte ich James Bond sein und dann das! Bei meinem Besuch war die Strada della Forra gerade gesperrt und ich konnte die “James Bond-Straße”, mit ihren in den Felsen geschnittenen spektakulären engen Schluchten, nicht abfahren. Bekannt wurde die Straße 2008, als James Bond hier am Anfang des Films “Ein Quantum Trost” herunterraste.
Strada della Forra führt durch die Brasa Schlucht und verbindet den Hafen am Gardasee mit dem 350 Meter höher liegenden Pieve.

Ristorante Pizzeria “Al Tamàs”

Ristorante Pizzeria Al Tamàs - Hausgemachte Spaghetti mit Meeresfrüchte nach Scoglio Art

Ristorante Pizzeria Al Tamàs – Hausgemachte Spaghetti mit Meeresfrüchte nach Scoglio Art


Nördlich, Richtung Limone, gibt es noch einen Restaurant-Tipp von mir. Die Pizzeria “Al Tamàs” bietet auch einige ungewöhnliche Pizzen an, die es nicht überall gibt. Das Essen Pizza und Pasta war super lecker und wer etwas Glück hat, der bekommt einen Tisch am Panoramafenster.
Ein kleiner Wermutstropfen ist die Parkplatzsituation. Zwar hat die Pizzeria einen eigenen Parkplatz, jedoch kann dieser schnell voll sein und dann ist es hier schwer einen normalen Parkplatz auf der Straße zu bekommen. Es gibt hier kaum welche.
Adresse: Via A. Volta, 86, 25010 Tremosine BS, Italien

Die Bilder der Sehenswürdigkeiten in Tremosine sul Garda

 

 

Planst du eine Reise an den Gardasee? Was möchtest du wissen?
Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag oder abonniere doch unsere RSS-Feeds

Über den Autor

Jens

Hallo ich bin Jens, Weltreisender, Entdecker und auch Blogger. Ich blogge aus Leidenschaft und mein Wunsch ist es dich zu inspirieren auf Reisen zu gehen. Seit 2004 reise ich mit dem Rucksack um die Welt und das wenn möglich im Budget Bereich. Reisen muss nicht teuer sein und Abenteuer erlebt man nicht im Hotel auf der Couch. Meine Blog Artikel entstehen nach einer Reise, ich möchte diese mit meinen Erfahrungen füllen und dir dazu noch viele Tipps und nützliche Informationen dazu geben. Übrigens, kannst du dir vorstellen, dass in einem normalen Blog Artikel bis zu 10 Arbeitsstunden stecken. Authentizität ist mir wichtig und ist der Reise Blog werbefrei und soll auch in Zukunft bleiben.

Hinterlasse ein Kommentar