OVERLANDTOUR Backpacker Weltreise Blog
Was für Impfungen sind nötig – Oder was meint der Doc
Impfungen für Weltreise

So heute war ich bei meiner Hausärztin, da sie selber reist und auch taucht, dachte ich ich bei einem kurzen Gespräch – hmmm, alles klar sie kennt sich aus. Sie wollte auch von mir meine Reiseroute mit den Reisezeiten und meinen Impfausweis vorab, um sich ein Bild zu machen. Hörte sich schon gut an. Zu der Aufstellung der Reisezeiten und Route habe ich gleich mal meine Gedanken dazu mit aufgeschrieben, damit sie weis welche Impfungen ich schon hatte und welche ich in Betracht ziehe. Hier eine Aufstellung die ich vorab ihr gegeben hatte:
Hinweis zu den !!! U P D A T E  XXX !!!: Habe ich nachträchlich eingetragen um die Verträglichkeit zu beschreiben.

Schutzimpfungen:

  • Tetanus, Polio, Diphtherie, Pertussis (Diese Impfung ist vorhanden, müsste vielleicht aufgefrischt werden)
  • Hepatitis A+B (Diese Impfung ist vorhanden, müsste vielleicht aufgefrischt werden)
  • Gelbfieber (Diese Impfung ist vorhanden, müsste vielleicht aufgefrischt werden)
  • Tollwut (Diese Impfung kann auch nach einem Biss noch verabreicht werden, aber da dies innerhalb von 24 Stunden erfolgen muss, habe ich bedenke, dass ich dies unter Umständen nicht schaffen kann)
  • Japanische Enzephalitis (Ich denke, dass ich diese Impfung gerne vornehmen würde. Seit April 2009 gibt es einen neuen Impfstoff mit dem Handelsnamen Ixiaro® von Novartis, der einen hohen Wirkungsgrad (99%) zweimaliger Applikation hat.)
  • Typhus (Diese Impfung ist vorhanden, müsste vielleicht aufgefrischt werden)
  • Malaria (Möchte ich nur als Sandby-Medikament mitnehmen. Ich denke, dass die Medikamente Malarone® in betracht kommen.)

So und das ist heraus gekommen:

  • Tetanus, Polio, Diphtherie, Pertussis (Diese Impfung wird aufgefrischt werden | Kosten für Repevax (Stand 12/2010) 42,23 €)

Nach der Impfung hatte ich drei Tage Fieber zwischen 37,5° und 38,8°, dazu kamen noch Kopf- u. Gliederschmerzen. Nach genau 72 Stunden war der Spuck vorbei und mir ging es wieder prächtig. Meine Ärztin meinte, dass sie solch eine Reaktion bei Ihren Patienten nicht erlebt hätte.

  • Hepatitis A+B (Hier wird ein Titter gemacht um festzustellen, ob der Impfstoff aufgefrischt werden muss)
  • Gelbfieber (Diese Impfung ist vorhanden, muss nicht aufgefrischt werden)
  • Tollwut (Diese Impfung wird gemacht, drei Injektionen | Kosten für drei Injektionen Rabipur® (Stand 12/2010) 184,26 € | Kosten für vier Injektionen Tollwut-Impfstoff (HDC) inaktiviert (Stand 03/2011) 188,84 €)

!!! U P D A T E  1 !!! Nach dem ich nun knapp vier Monate auf den Impfstoff Rabipur® warte, gibt es die Information, dass es ihn wohl auch in der nächsten Zeit nicht geben wird. Mein Apotheker gibt mir den Hinweis, dass er der Tollwut-Impfstoff (HDC) inaktiviert von Sanofi Pasteur sofort lieferbat sei. Also, im Internet nachgelesen und mit den Informationen zum Arzt gegangen. Sie bestätigte, dass der Impfstoff auch genauso gut ist. Nach dem ich mir dann das Impfschema ansehen habe, wird mir klar, dass es nach der Grundimunisierung der Schutz 1 Jahr lang gut ist. Ergo muss laut Impfschema nach einem Jahr noch eine Injektion vorgenommen werden und dann besteht der Schutz für fünf Jahre. Das ist ja schön blöd, da ich dann irgendwo in Südamerika bin. In der Apotheke komme ich mit dem Apotheker dahinter, dass auch schon vorher die vierte Impfung durch geführt werden kann, es gibt keine Empfehlung, dass es genau nach einem Jahr vorgenommen werden muss. Somit werde ich mir die vierte Impfung kurz vor der Reise im Dezember abholen und hoffe dann, dass der Schutz auch länger anhalt.
Zu den Kosten, der Tollwut-Impfstoff (HDC) inaktiviert ist ca. 1/3 billiger als der Impfstoff Rabipur®, somit muss ich nur noch 5 Euro draufzahlen für die vier Injektionen, dafür wird der Schutz auch länger halten.
Verträglichkeit: Habe die erste Injektion Mittags erhalten, bis jetzt am ersten Abend habe ich gar keine Probleme, keine Schmerzen an der Einstichstelle oder sonstige Nebenwirkungen.
!!! U P D A T E 2 !!! Die 2 Injektion gab es genau am Tag 8, also eine Woche nach der Ersten. In der Woche habe ich überhaupt keine Nebenwirkungen gehabt und einen Tag nach der 2 Injektion habe ich auch keine Probleme – also alles sehr gut
!!! U P D A T E 3 !!! Die 3 Injektion gab es dann am Tag 28, also genau 4 Wochen nach der Ersten. Was soll ich sagen, außer dem kleinen Kicks gab es keine Nebenwirkungen oder sonstiges!

  • Japanische Enzephalitis (Diese Impfung werde ich wohl machen, eine richtige Hilfe habe ich in der frage nicht bekommen – ich glaube, da war ich genauso gut informiert wie sie. Viele Leute behaupten, dass ich eher im Lotto gewinne, als JE zu bekommen…. Ich nehme lieber den Lottogewinn ;-) Werde mich wohl impfen lassen, aber auch auf den Hintergrund, dass ich bei einer Infektion auch noch mehr Probleme mit meinem Herz bekommen könnte und das wäre bei meinem Herz fatal.)

!!! U P D A T E 4 !!! Am 14. Oktober habe ich die erste von zwei Injektionen bekommen. Als Impfstoff habe ich mich für Ixiaro® (2x Injektionen = € 168,78) entschieden. Bis zum Abend hin habe ich überhaupt keine Nebenwirkungen oder sonstige Beeinträchtigungen gehabt. In 28 Tagen gibt es dann die zweite Injektion.

  • Typhus (Diese Impfung wird aufgefrischt werden)

!!! U P D A T E 5 !!! Am 18. Oktober habe ich die Impfung bekommen. Als Impfstoff gab es TYPHiM Vi® (Injektionen = € 23,99). Ich habe keine Nebenwirkung oder Dergleichen gehabt und daher außer dem kleinen Kicks war es!

  • Cholara (Hier der Rat meiner Ärztin, dass diese Impfung auch gegen so manchen “Flotten-Otto”, sprich Druchfall hefen kann)

!!! U P D A T E 6 !!! Am 28. Oktober habe ich die erste Schluckimpfung bekommen. Als Impfstoff gab es Dukoral® SUS (2x Schluckimpfungen = € 51,13). Eigentlich wollte ich auch keine Schluckimpfung, sondern Injektionen – aber irgendwie gibt es zur Zeit wohl nur die Schluckimpfung. Der Geschmack ist wie einer schlechten Limonade gleichzusetzen, die ich nicht noch einmal bestellen würde! Daher schon einmal sehr gut, wenn ich mich da an die letzte Kinderlähmung zurück erinnere. Bis zum Abend habe ich keine Nebenwirkung gehabt und in einer Woche gibt es die zweite Limonade! Die hatte ich halt schon bestellt gehabt ;-) PROST!
!!! U P D A T E 7 !!! 20 Stunden nach der Einnahme fing es an im Bauch und Darm. Erst einmal schön mit Durchfall, das heißt eher Wasserlassen durch den Darm. Ab der 30 Stunde, nach der Einnahme, fühlte ich mich sehr schlapp und hatte auch Gliederschmerzen, das Klo musste zwar nicht in der Nähe sein, aber in Reichweite. In der Nacht bekam ich dann 38° Fieber und im Morgengrauen für 2 – 3 Stunden unheimliche Margenkrämpfe. Der nächste Tag began dann glücklicher Weise wieder etwas besser, aber im Margen und Darm ist dennoch einiges los. Am 5 Tag nach der Einnahme war endlich Schluß mit dem Durchfall.
!!! U P D A T E 8 !!! Nach 1½ Wochen habe ich die zweite Schluckimpfung bekommen und nur einen Tag später leichten Durchfall bekommen und das war es dann auch!

  • Malaria (Werde ich nur als Sandby-Medikament mitnehmen. Das Rezept für Malarone® habe ich bekommen.)

Sie gab mir den Tip mit der Cholara-Impfung, das dadurch so mancher Durchfall abgewendet werden kann. Des weiteren stellt sie mir ein “Medical Certificate” aus, was ich bei der Einreise vorlegen kann, wenn die dort Streß machen mit meinen Medikamenten. Ein paar weitere Informationen zu Medikamenten wie z.B. Malaria habe ich bekommen und eine Art Musterliste für die Reiseapotehke, die aber für mich zu lang ist mit meinem kleinen Rucksack. Ich wurde mit dem Ergebnis meiner Recherchen bestätigt und fühte mich in super Händen von meiner Frau Dr. Becker-Hassemer und ihrem super Team – vielen Dank! Jetzt wird sich als erstes mein Apotheker freuen, wenn ich mit den Rezepten komme und bei meiner Krankenkasse werde ich diese dann einreichen, aber mache mir keine großen Hoffnung nur einen Cent zu sehen. Aber was soll´s – ich will auf die Reise und dazu gehört auch, auf die Gesundheit zu achten.

über den Author siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Facebook, Twitter & Co. verfolgen würdest.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • hi jens,

    also das mit der japanE – will man aufjedenfall machen, wenn man durch asien reist. tropeninstitut ist generell eine gute idee und die beratung da kann man durch nichts aufwiegen. die impfen die du nennst habe ich auch. und hatte bei nix probleme obwohl ich zum teil 4 impfen pro tag bekommen habe (mit den entsprechenden abständen).
    die cholera-schluckimpfung soll ok sein, ist aber fraglich wie wirksam sie ist.
    malerone hab ich auch im gepäck – meine gesamten impfkosten habe ich bei der kasse eingereicht mit dem hinweis auf eine reise in die länder. sie haben alles überwiesen. versuch es doch mal :-)

    viele grüße und noch mehr spaß bei der planung

    nina

    • Hallo Nina,
      so wie du das mit den Impfungen beschreibst ist es auch mein Kenntnisstand. Leider Zahlt meine private keine Reiseimpfung, habe schon zwei mal angefragt. Naja, daran soll die Reise aber nicht scheitern und Gesundheit ist schließlich das Wichtigste im Leben!
      LG Jens

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Es werden keine IP-Adressen gespeichert. Email Angabe nur auf Wunsch des Kommentators

Cookie-Einstellung

Bitte treffen deine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe.

Treffe deine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Diese Auswahl muss einen Webseitenbesucher ab dem 28.05.2018 gesetzlich angezeigt werden. Nachfolgend erhaltst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen
    Mit dieser Auswahl hilfst du uns bei der anonymen Auswertung / Statistik über das Besucherverhalten der Webseite
    Vielen Dank
    :
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies. Mit dieser Angabe können wir feststellen, wieviele Besucher wir auf unseren Blog haben. Diese Angaben werden anonym bei GoogleAnalytics gespeichert. Danke, dass du diese Auswahl wählst, da du uns damit sehr hilfst.
  • Keine Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück