OVERLANDTOUR - Reise Blog
Das Zeitz MOCAA Museum inkl. Sundowner im Silo Hotel

Das Zeitz MOCAA Museum – Wie aus dem einstigen Getreide-Silo an der Waterfront in Kapstadt ein Museum wurde

Mit blasenartigen Fenstern geht es in die Höhe. Die Waterfront in Kapstadt hat ein neues architektonisches Highlight. Das Zeitz MOCAA ist wohl Afrikas spektakulärstes Museum und beeindruckt nicht nur Kunstfans aus aller Welt.
Bei meinem letzten Besuch in Kapstadt war hier noch eine Baustelle, viel Lärm und außer Bauplanen nur Beton zu sehen. Das alte Getreidesilo an der Waterfront lud jetzt nicht gerade zum Verweilen ein. Dieses Jahr komme ich aus dem Staunen nicht mehr raus, denn der ganze Bereich hin zu den Schiffdocks hat sich gewandelt. Wo einst ein dreckiges altes Getreidesilo stand sehe ich nun ein architektonisches Highlight. Das Zeitz MOCAA mit seinen blasenartigen Fenstern ziert jetzt die Skyline Kapstadts und mich magisch an.

Eine Vision – Industrie wandelt sich in Kultur… Kunst… Zeitz MOCAA

Das ZEITS MOCCA - Museum of Contemporary Art Africa - in Kapstad

Oben im ehemaligen Getreidespeicher bietet das Luxushotel „The Silo Hotel“ einen wunderbaren Blick auf Kapstadt und den Tafelberg. Im selben Gebäude befindet sich das neue Zeitz MOCAA Museum für zeitgenössische afrikanische Kunst in Afrika

Jochen Zeitz hat eine Vision gehabt und auch das nötige Kleingeld um seine Vision des Zeitz MOCAA´s zu gestalten. Jochen Zeitz war bis 2012 Vorsitzender des Verwaltungsrats der Puma SE und einer der deutschen Top-Verdiener. Ende 2012 schied Zeitz bei Puma aus, um sich den Nachhaltigkeitsprojekten zu widmen. Seine Vision des Zeitz MOCAA nahm Gestalt an, denn seit 2002 ist er begeisterter Sammler afrikanischer Kunst. Jochen Zeitz hat den Anstoß für das Projekt MOCAA gegeben und einen Vertrag mit der Gesellschaft V&A Waterfront geschlossen. Diese zahlte bis 2016 für den Bau und die Infrastruktur rund 33 Millionen Euro für das neue Getreidesilo. 2014 wurde der Londoner Architekten Thomas Heatherwick zur Umgestaltung des Gebäudes beauftragte. Jochen Zeitz gehört nicht zu den Besitzern des Museums, aber er kommt über seine Zeitz Foundation für die laufenden Kosten des Museumsbetriebs auf und finanziert auch den Etat für Neuanschaffungen. Im September 2017 war es endlich soweit und das Zeitz MOCAA öffnete seine Türen. Übrigens unterstützt Jochen Zeitz die afrikanische Kunstszene, bildet afrikanische Kuratoren aus und möchte sich langfristig aus dem Projekt zurückziehen und es der afrikanischen Kunst übergeben. Dazu gehört auch, dass er seine Sammlung afrikanischer Kunst für 20 Jahre oder auf Lebenszeit an das Museum verliehen hat.

Die Architektur des Zeitz MOCCA

Das ZEITS MOCCA - Museum of Contemporary Art Africa - in Kapstad

Die Orgelpfeifen des Atriums vom Keller aus liegend gesehen im Zeitz MOCAA

Die Waterfront war einst ein großer und wichtiger Hafen und Umschlagsplatz für Güter aus aller Welt. 1921 entstand das 57 Meter hohe Getreidesilo in Kapstadts Hafen. Die äußere Form des hellbraunen Betonbaus ist im Großen und Ganzen heute noch so erhalten. Neben dem quaderförmigen, höheren Teil des Gebäudes stehen quer dazu im Rechteck die 42 zylindrische ehemalige Getreidespeicher, die jeweils 30 Meter hoch sind. Die Gesamtfläche des neunstöckigen Museums beträgt 9500 Quadratmeter, von denen 6000 Quadratmeter als Ausstellungsfläche dienen. Im sechsten Stock befindet sich ein Restaurant und Café, welches für die Besucher des Museums ist. An der Außenwand oberhalb der Ebene des Dachgartens wurden die blasenartigen Fenster angebracht, die leicht konvex gekrümmt sind und somit nachts die Lichter der Waterfront wie ein „Signalfeuer“ reflektieren.
Im höheren Teil des Gebäudes ist das The Silo Hotel, welches ein Luxushotel ist und eine wunderbare Dachterrasse hat, aber dazu später mehr.

Das „Atrium“ des Zeitz MOCCA

Spätestens wenn du das „Atrium“ des Zeitz MOCCA betrittst wirst du ins Staunen kommen, denn so erging es mir. Die zylinderförmigen Silos wurden unterhalb des Daches teilweise angeschnitten, so dass diese wie Orgelpfeifen aussehen, die von der Decke herunterhängen. Im zentralen Bereich wurde ein Glasdach eingefügt und darunter wurden wohl ein paar Silos entfernt um den Platz des Atriums zu erhalten. Genieße das Atrium vom Keller aus, denn dort kannst du dich auf die Ausschnitte legen, die wie eine Liege aussehen.

Das Zeitz MOCAA spielt in der Champions League der Museen mit

Das ZEITS MOCCA - Museum of Contemporary Art Africa - in Kapstad

Sehr schöne afrikanische Kunst habe ich hier im Zeitz MOCAA angetroffen

Ein Speicher der Erinnerung! Das Zeitz MOCAA ist das erste Museum für zeitgenössische afrikanische Kunst und wie einst das Getreide im Silo soll heute die afrikanische Kunst den Besucher näherbringen. Das Zeitz MOCAA wird schon kurz nach der Eröffnung mit anderen weltbekannten Kunstmuseen verglichen. Dem Museum wird das Potenzial zugeschrieben, einen ähnlichen Status wie das Museum of Modern Art, das Centre Georges-Pompidou und das Guggenheim-Museum in Bilbao zu erlangen. Meiner Meinung nach wird es seinen Platz in der Kunstwelt bekommen und Jahr für Jahr mehr Besucher anziehen.

Das Zeitz MOCCA ist eine Plattform für afrikanische Künstler

Das ZEITS MOCCA - Museum of Contemporary Art Africa - in Kapstad

Das war eine Mega-Geile-Video-Animation…. boaaar war ich geflasht

Wo stellen afrikanische Künstler, vor allem wenn sie aus Ländern wie Angola, Simbabwe, Tansania oder Südafrika kommen, ihre Werke aus? In der europäischen oder amerikanischen Kunstwelt sucht man diese vergebens und so ist das MOCCA Museum ein wichtiger Ort für die Kunstszene Afrikas. Die afrikanischen Künstler müssen sich bei Weitem nicht vor ihren Kollegen aus der ersten Welt verstecken und zeigen hier stolz ihre Kunst in wechselnden Ausstellungen.

Mein Fazit zum Zeitz MOCCA Museum in Kapstadt

Ich bin kein Kunstexperte und gestehe auch keine große Ahnung von Kunst zu haben. Des Weiteren bin ich kein Museumsgänger, aber hier war mein Interesse geweckt. Als Erstes hat mich das Gebäude mit dem alten Silo von außen mit den blasenartigen Fenstern fasziniert. Als ich meine Eintrittskarte an der Kasse kaufte und kurz darauf im Atrium stand war ich begeistert von der Architektur und was sie aus dem Silo gemacht haben. Die Ausstellungen und besonders die Videoinstallationen der afrikanischen Künstler haben mich beeindruckt.

Eintritt und Öffnungszeiten des Zeitz MOCAA – Museum of Contemporary Art Africa – in Kapstadt

Das ZEITS MOCCA - Museum of Contemporary Art Africa - in Kapstad

Zum halben Preis ins Zeitz MOCCA an jedem ersten Freitag im Monat

Die Anschrift des MOCCA brauche ich hier beim besten Willen nicht aufschreiben, denn die V&A Waterfront kennt jeder und von hieraus findet auch jeder den Weg zum alten Getreidesilo. Was aber interessant ist, ist wann das Museum geöffnet ist und wieviel der Eintritt kostet! Dazu kommt noch ein kleiner Tipp zum Sparen.

Was kostet der Eintritt des Zeitz MOCCA?

Für den normalen Besucher des Zeitz MOCCA Museums kostet der Eintritt 190 Rand [€ 11,86 Stand Februar 2019]

Zum halben Preis ins Zeitz MOCCA

Jeden ersten Freitag im Monat kostet der Eintritt von 95 Rand [€ 5,93 Stand Februar 2019] nur die Hälfte des normal Preises, allerdings ist dieses Angebot zeitlich begrenzt von 16.00 bis 21.00 Uhr. Letzter Einlass ist um 20.30 Uhr.

Einen freien Zugang zum Zeitz MOCCA haben folgende Personen

Besucher unter 18 Jahre können das Zeitz MOCCA kostenlos besuchen. Das Museum ermöglicht es Kinder unter 18 Jahren die neuesten Kunstwerke aus Afrika und der Diaspora kostenlos zu genießen. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren legen einfach ihren Ausweis an der Kasse vor und erhalten kostenfreien Einlass ins Museum.

Mittwochs der Tag für afrikanische Bürger

Jeden Mittwoch zwischen 10 und 13 Uhr erhalten afrikanische Bürger freien Eintritt gegen Vorlage ihres Personalausweises, Führerscheins oder Reisepasses.

Tag des Erbes am 24. September

Am Tag des Erbes am 24. September gibt es freien Eintritt zwischen 10 und 18 Uhr und der Letzte Einlass ist dann um 17.30 Uhr.

Wie sind die Öffnungszeiten des Zeitz MOCCA?

Das MOCCA hat täglich geöffnet, allerdings kann es mal vorkommen, dass das MOCCA an einem Tag oder nur zu einer bestimmten Zeit geschlossen ist. Dann ist das Museum wahrscheinlich für eine private Veranstaltung angemietet worden. Auf der Webseite https://zeitzmocaa.museum/plan-your-visit/ kannst du das vorab abfragen.

  • Das MOCCA ist täglich zwischen 10.00 Uhr und 18.00 Uhr geöffnet. Der Letzte Einlass ist um 17.30 Uhr.
  • Am ersten Freitag im Monat ist das MOCCA von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr geöffnet. Der letzte Einlass ist 20.30 Uhr.

Ein Kunstmuseum plus Luxus-Designhotel – Genieße hier dein Sundowner

The Silo Hotel - Cape Town - V&A Waterfront

Der Eingang des Silo Hotel an der V&A Waterfront

Das Silo Hotel setzt einen neuen Standard für luxuriöse Unterkünfte in Kapstadt und ich werde wohl nie in den Genuss kommen dort zu nächtigen. Das 5-Sterne Hotel hat 28 Zimmer und ein Penthouse, dazu kommt das Restaurant “Willaston Bar“ im 6. Stock und eine Rooftop Bar. Das Restaurant und auch die Rooftop Bar ist auch für nicht Hotelgäste besuchbar, allerdings muss hierfür eine Tischreservierung erfolgen.

Die Rooftop Bar des „The Silo Hotels“ Kapstadts – Der geilste Ort für ein Sundowner

The Silo Hotel - Cape Town - V&A Waterfront

Die Rooftopbar des Silo Hotels ist der geilste Ort für deinen Sundowner in „The Mother City of Cape Town“

„The Silo Hotel“ ist ein magischer Ort über der V & A Waterfront und wird umgeben vom Naturwunder des Tafelbergs und Lion´s Head der Mutterstadt Südafrikas. Die Rooftop Bar ist der geilste Ort für deinen Sundowner in „The Mother City of Cape Town“. Auch wenn du dir hier kein Zimmer leisten kannst, ist die Rooftop Bar für jeden bezahlbar, denn die Preise sind nicht teurer als in einem guten Restaurant. Das hat mich bei meinem Besuch positiv überrascht. Daher ist das mein Geheim-Tipp für einen Abend in Kapstadt, denn nur hier kannst du den Sonnenuntergang hinter dem Green Point Stadium erleben, wenn zeitgleich der Tafelberg in einem gelbgoldenen Licht erscheint.

Wie reserviere ich einen Tisch der Rooftop Bar des Silo Hotels

Die Location ist exklusiv und auch wenn das Hotel auch offiziell „Nicht-Hotelgäste“ zulässt, ist es dennoch nicht ganz so einfach dort ein Tisch zu bekommen. Verständlich, denn das günstigste Zimmer ist ab € 850,00 pro Nacht zu haben und so ist das Hotel natürlich bestrebt die Tische ihren Gästen vorzuhalten. Aus diesem Grund gehören die „Hotelgäste zur Familie“ und du solltest bei der Reservierung am besten angeben, dass du zur „Familie“ gehörst. Dies hört sich jetzt erst einmal komisch an, aber wenn du telefonisch oder auch per Mail einen Tisch reservieren möchtest, dann gib einfach an, dass du schon einmal bei deinem letzten Kapstadt Besuch dort warst. Dies ist wahrscheinlich eine kleine Notlüge, aber kann dich deinem Sundowner näherbringen. Noch ein kleiner Tipp, lege deinen Besuch nicht auf den letztmöglichen Tag, denn manchmal sind sie wirklich voll ausgebucht und vielleicht bekommst du ein oder zwei Tage später einen Tisch. Hier noch die Telefonnummer und die Emailadresse für deine Tischreservierung. Ich wünsche dir einen wundervollen Abend in der Rooftop Bar des Silo Hotels.

Kontakt: The Silo Rooftop

Email: dining [ät] thesilohotel.com
Telefon: +27 21 670 0511
Website: www.theroyalportfolio.com

Hier noch ein paar Bilder aus dem Zeitz MOCCA Museum im Silo und der Rooftop Bar des Silo Hotels

 

 

 

Dir hat dieser Artikel mit den Tipps gefallen? Dann teile ihn, ich freue mich darüber! Oder möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere doch unsere RSS-Feeds.

Heute schon gepinnt? Pin it!

         

Über den Autor Alle Artikel Webseite des Autors

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Facebook, Twitter & Co. verfolgen würdest.

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *