Backpacker Weltreise Blog OVERLANDTOUR

Mittwoch 25.4.07

Die erste Hälfte der Reise neigt sich langsam dem Ende zu, da die meißten der Anderen bei den Vic Falls uns verlassen. Nach dem Frühstück geht es Richtung Zimbabwe zu den Victoria Falls. Der Grenzübertritt ist unproblematisch, kostet aber US$30. Zum Lunch erreichen wir unsere Lodge, wo für viele Endstation ist. Hier viel auch gleich erstmal der Strom aus, der aber im laufe des Nachmittags wieder kam! Das ist halt Zimbabwe! Am Abend gehen wir aus diesem Grund alle Essen in das Rainbow Hotel wo es ein Buffet für US$20 gibt. Als wir ankamen viel erstmal wieder der Strom aus. Als überall Kerzen aufgestellt waren, gab es dann auch wieder Strom. Mit Kerzen war es richtig romantisch. Zum Essen gab es frisch gegrilltes Krokodil, Ostrich, Warzenschwein und Fisch. Das Fleisch war super, besonders das Krokodil! Danach ging es dann wieder zurück in die Lodge.

Donnerstag 26.4.07

Ab zu den Vic Falls nach dem Lunch. Der Eintritt beträgt US$20. Da soviel Wasser im Zambezi ist, ist die Gicht so stark, dass man die Fälle dadurch nicht ganz so gut sehen kann. Aber dieses Schauspiel von Wasser ist einfach gigantisch und eindrucksvoll. Von Eingang bin ich gleich nach links zur Livingstonstatue gelaufen um dort mit der Besichtigung zu beginnen. Von dort aus bin ich dann über die Main-Falls, Rainbow-Falls zum Dangerpoint gelaufen. Dies war auch gut, da man kontinuierlich nasser wurde. Ob mit oder ohne Regenjacke war ich bis zur Unterhose durchnässt. Ich kam mir vor, wie wenn ich mit meinen Klamotten schwimmen war. Völlig nass bin ich dann noch zur Grenze gelaufen um die Fälle von der Vicoria-Bridge mir anzusehen. An der Grenzstation fragt man nach einem Zettelchen, damit man auf die Brücke gehen kann. Dies kostet auch nichts. Dabei bin ich auch gleich mal ein paar Schritte illegal nach Sambia rein gelaufen, da in der Mitte der Brücke die Grenze ist. Dort ist auch die Absprungstelle für das Bungee-Jumping. Als ich wieder im Hostel ankam war ich wieder trocken, aber doch auch ganz schön erschöpft vom vielen Laufen in der Hitze.

Freitag 27.4.07

So gegen 10.00 h bin ich mit Sabine und den Rucksack mit ihren alten Anziehsachen auf den Markt gegangen um mit ihr Souvenirs zu tauschen. Ich hatte nur zwei T-Shirts, aber Sabine hatte richtig viel und sie hat super viel für ihre Sachen bekommen. Schon auf dem Weg zum Markt war der Tauschhandel auf der Straße eröffnet. Nach ca. drei harten Stunden waren die Händler und wir glücklich. Alle Sachen im Hostel verstaut und dann noch mal zu den Vic Falls. Heute war die Gicht nicht so stark und dadurch waren die Fälle noch beeindruckender. Am Abend haben wir dann uns in der Lodge eine Pizza bestellt und den Tag ausklingen lassen.

Samstag 28.4.07

Heute verlassen uns die letzten Leute und ich nutze den Tag um meinen Rucksack neu zu packen, Sachen zu ordnen, etwas zu waschen und einfach auszuruhen. In der Stadt gibt es auch ein günstiges Internetcafé, das ich mal nutze um mit der Heimat mal Kontakt aufzunehmen. Auf dem Rückweg kaufe ich noch etwas zum Abendessen ein und muss feststellen, dass Zimbabwe ein sehr teures Land ist.

über den Author siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Face, Twitter & Co. verfolgen würdest.

X
/* ]]> */
IMMER INFORMIERT WERDEN
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
sharing is caring
Weltreiseblog
Immer auf dem Laufenden bleiben!
  Ich hasse Spam, deine Email-Adresse wird niemals weitergegeben.
Kauf mir ein Smoothie
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
8 HOTSPOTS | ARGENTINIEN & CHILE
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.
Mein Reise Sabbatical
Jetzt eine Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung online beantragen
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
DER ARCHIPELAGO TRAIL | DAS SCHÄRENMEER
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.