Follow me ... or follow us
Follow me ... or follow us

Warum Sie mit einem Blogger zusammenarbeiten sollten

Die berechtigte Frage eines Kooperationspartner ist doch „Warum mit Bloggern arbeiten?“

Die erste und wichtigste Antwort auf diese Frage ist: „Die Reiseplanung fängt im Internet an!“ Der Kunde von Morgen startet mit Google (oder einer anderen Suchmaschine) und sucht nach Inspirationen für seine nächste Destination. Er durchsucht Webseiten, Social-Media-Kanälen und vor allem Blogs! Gerade bei Reiseblogs kommt ein Leser auf neue Ideen, die er vorher noch nicht im Gedächtnis hatte, aber die ihn sehr interessiert. Aus diesem Grund beeinflussen Blogger ihre Leser in der Auswahl des Reiseziels oder einer Dienstleistung.

E-Mails wie diese erhalten Blogger nach ihren Posts:

„Bei der Suche nach dem Reiseziel „X“, bin ich auf deine Homepage gestoßen. Deine Tipps und Erlebnisse sind toll und ich frage mich, ob ich dies auch machen kann. Kannst du mir einen Guide/Firma für einen >>Rundflug, Overlandtour, Mietwagen oder Unterkunft<< empfehlen. Danke für deine Blog Post!“

Der Kunde von Morgen recherchiert im Internet und sucht nach seinen Abenteuern und findet dann gute Berichte, die authentisch und suchmaschinenoptimiert sind. Aus diesem Grund sind Blogger auch Markenbotschafter für Ihr Unternehmen. Das Vertrauen eines Lesers zu dem Blogger und dessen Tipps sind daher eins der wichtigsten Gründe mit einem Blogger zusammen zu arbeiten. Wir würden nie Dienstleistungen oder Dienstleistungen empfehlen bzw. bewerben, die wir nicht selbst erlebt haben. Das erklärt auch, warum ca. 80% der Leser (Konsumenten) den Empfehlungen von Bloggern vertrauen.
Ob es sich um einen professionellen neben- oder hauptberuflichen Blogger handelt, eines ist immer gleich – Jeder Blogger steck sehr viel Zeit und Herzblut in seinen Blog. Daraus ergibt sich, dass jeder Blogger seinen Blog Posts so gut schreiben möchte, dass er bei Google gut gelistet und oft gelesen wird. Denn die Klicks sind der Applaus der Blogger.

Bloggen ist Arbeit und benötigt einige Skills

Ein guter Blog Post schreibst sich nicht von alleine und bevor das erste Wort geschrieben ist, hat der Blogger sich schon über das oder die Keywords informiert, eine detaillierte Strukturplanung des Posts durchgeführt und sich Gedanken zu einer interessanten Story gemacht. Dazu kommt die Bearbeitung von Bildern und erstellen manchmal aufwändige Videos. Hinzu werden die Social-Media-Kanälen während und nach einer Kooperation gepflegt.
Die Kennzeichnung von Artikeln ist ein wichtiges Thema, denn zur Authentizität gehört bei professionellen Bloggern auch, dass sie kennzeichnen, wenn sie eingeladen wurden oder Geld für einen Artikel bekommen haben. Dies erfolgt bei uns in dem Subtitel mit dem Hinweis [Werbung] und am Ende des Blogposts mit einem Satz.

Kosten eines Blog Posts! Blog vs. Banner und Werbung

Werbung in Zeitschriften, im TV oder Radio sind nicht nur teuer, sie werden mittlerweile vom Leser, Zuschauer oder Zuhörer überhaupt nicht mehr wahrgenommen. Ein Blogger dagegen berichtet mit seiner selbst erlebten Erfahrung, untermalen diese mit Bildern und Videos, was einem Leser länger im Gedächtnis bleibt. Blogger schreiben für eine genaue Zielgruppe und hierdurch erreichen sie zu fast 100% die Zielgruppe des Kooperationspartner. Dabei spielt die Glaubhaftigkeit eines Blogs die große Rolle und zusätzlich kann der Leser online und zeitnah mit dem Blogger interagieren.
Die Zusammenarbeit mit einem Blogger ist eine langfristige Investition, den die auf dem Blog veröffentlichen Blog Posts sind dauerhaft im Internet verfügbar. Anders sieht es bei Printprodukte aus, die nach dem Lesen in einen Papierkorb enden. Bei einem Blog gilt das Gegenteil. Die Sichtbarkeit eines Blog Posts wird im Idealfall stärker, je länger er online ist. Er wird also immer weiter in den Suchmaschinen nach oben rutschen und mehr und mehr Leser erhalten.
Nach der Veröffentlichung „Ihres Blog Posts“ sollte es selbstverständlich sein, dass Sie den Content/Blog Post auf Ihren Social-Media-Kanälen teilen, den der Blogger im Rahmen der Kooperation erstellt hat. Davon profitieren Sie, denn Sie leiten Ihre Kunden unbewusst auf interessanten Content weiter, der die Leser zurück auf Ihr Angebot führt. Damit erhöhen Sie die Reichweite des Artikels und die Werbewirkung für Ihr Unternehmen.

Was kostet Sie die Zusammenarbeit mit einem Blogger?

Hierbei kommt es ganz auf die Kooperation, deren Dauer und Aufwändigkeit an. Bei der Ausarbeitung einer Kooperation sollte klar definiert werden, was der Blogger liefert und welche Gegenleistung der Blogger erhält. Hier Kann es sich um die zur Verfügung Stellung eines Produktes oder einer Dienstleistung handeln, dafür schreibt der Blogger über diese. Bei größeren Kooperationen mit einem größeren Aufwand des Bloggers, wie zum Beispiel einem Video oder Drohnen-Video / Bilder ist dies eine Leistung die zusätzlich berechnet wird. Dies kann jedoch nicht pauschal hier gesagt werden und kommt auf die jeweilige Kooperation an.

Der Blog Overlandtour.de ist komplett Affiliate frei

Wir haben uns entschieden unseren Blog komplett werbefrei zu halten und verlinken auf keine Flugsuch-Portale, vermitteln keine Kreditkarten oder verlinken auf Amazon. Warum machen wir dies? Wir möchten unseren Lesern nicht den Eindruck vermitteln etwas verkaufen zu möchten und wollen authentisch bleiben. Ohne Affiliate Links entgeht uns zwar Geld, aber das Vertrauen zu unseren Lesern und Partnern ist uns wichtiger. Auch unsere Partner profitieren davon, denn in deren Artikel gibt es keine Affiliate Links und nur Ihre Marke/Destination wird vorgestellt. Die Kosten der Unterhaltung des Blogs werden aus der eigenen Tasche finanziert und gegebenenfalls aus Spenden von überzeugten Lesern.