Deutschland Zu Hause

Rhein in Flammen 2011

geschrieben von Jens

Vor 4 Jahren habe ich das Event schon einmal mitgemacht und war begeistert. Also buchte ich die Schifffahrt und lud meine Eltern ein. Wer das Event nicht kennt, dem möchte ich es schnell erklären. Das Ganze beginnt um 12.30 Uhr indem das Schiff geentert wird. Dann wird der Main und der Rhein flussabwärts geschippert. Ab ca. 22.00 Uhr treffen sich viele, sehr viele, Schiffe und es geht im Konvoi nach Koblenz. Auf dem Weg dorthin gibt es schon einige Feuerwerke über dem Rhein und die Burgen werden in einem bengalischen Feuer beleuchtet. Das sieht schon klasse aus. So dann will ich noch einmal zurück kommen zur Fahrt. Nach dem das Oberdeck bis Wiesbaden sehr leer war füllte sich das Schiff ab dort bis auf den letzten Platz. Also 500 Personen und bei 72 Schiffen sind doch recht viele auf dem Rhein unterwegs gewesen. Das Wetter war am Anfang noch recht gut, so dass ich mir noch ganz unbemerkt ein Sonnenbrand holte. Leider wurde das Wetter richtig schlecht, bis zum richtigen Regen. Zum Glück hörte es so gegen 20.30 Uhr wieder auf, so dass wir das eigentliche Event wieder auf dem Oberdeck sehen konnten. Das Abschlussfeuerwerk war vor vier Jahren irgendwie schöner, es war damals einfach imposanter und intensiver. Daher war die Fahrt ab 22.00 Uhr einfach der beste Teil. Nach dem Feuerwerk ging es dann noch eine Stunde Flussaufwärts, bevor wir in einem Bus nach Frankfurt gefahren sind.

Diese Busfahrt war dank einer sehr lieben Person mein persönliches Highlight. Leider ging die Fahrt auch zu Ende und gegen 2.30 Uhr ging es dann vom Hauptbahnhof nach Hause.

Über den Autor

Jens

Hallo ich bin Jens, Weltreisender, Entdecker und auch Blogger. Ich blogge aus Leidenschaft und mein Wunsch ist es dich zu inspirieren auf Reisen zu gehen. Seit 2004 reise ich mit dem Rucksack um die Welt und das wenn möglich im Budget Bereich. Reisen muss nicht teuer sein und Abenteuer erlebt man nicht im Hotel auf der Couch. Meine Blog Artikel entstehen nach einer Reise, ich möchte diese mit meinen Erfahrungen füllen und dir dazu noch viele Tipps und nützliche Informationen dazu geben. Übrigens, kannst du dir vorstellen, dass in einem normalen Blog Artikel bis zu 10 Arbeitsstunden stecken. Authentizität ist mir wichtig und ist der Reise Blog werbefrei und soll auch in Zukunft bleiben.

Hinterlasse ein Kommentar