Afrika Südafrika

Cape Town und Sprachschule

Gestern bin ich in Kapstadt gelandet, der Transfer der Sprachschule hat super geklappt. Habe schon im Auto einen Test gemacht, damit die wissen, wie schlecht ich bin :-) Meine Sachen habe ich bei der Gastfamilie abgegeben und mir wurden die Hausinternen Regln erklärt. Danach bin ich in die Schule, der Untericht ist klasse, wir sind immer 4 Personen! Nach der Schule wollte ich noch etwas einkaufen und bin mal an die Waterfront gelaufen. Dabei kann man den Neubau des WM-Stadiums nicht uebersehen, die geben Vollgas zur Zeit! Um 18.45 gab’s Essen, meine Gastfamilie hat mich eingeladen, aber ich denke die wollten mich mit ihren Kochkuensten begeistern, damit ich da jeden Tag esse und dafür Geld abdrücke. Das lasse ich lieber, da selbst die Erbsen noch nicht weich waren!

Heute war der Zeite Tag in der Schule und ich muss sagen, dass ich doch eine Mege wieder dazu lerne, vorallen den ganzen Tag englisch zu reden! @ Hardi, die Idee hier englisch zuschreiben ist nicht schlecht, aber da die Internetverbindungen schlecht sind und das dann meistens noch Geld kostet, lass ich es einfach! ;-)

So jetzt gehe ich nochmal in die Innenstadt, da ich meine Kappe zu Hause liegen gelassen habe und meine Glatze nicht verbrennen möchte!

See you…

Über den Autor

Jens

Jens

Hallo ich bin Jens, Weltreisender, Entdecker und auch Blogger. Ich blogge aus Leidenschaft und mein Wunsch ist es dich zu inspirieren auf Reisen zu gehen. Seit 2004 reise ich mit dem Rucksack um die Welt und das wenn möglich im Budget Bereich. Reisen muss nicht teuer sein und Abenteuer erlebt man nicht im Hotel auf der Couch. Meine Blog Artikel entstehen nach einer Reise, ich möchte diese mit meinen Erfahrungen füllen und dir dazu noch viele Tipps und nützliche Informationen dazu geben. Übrigens, kannst du dir vorstellen, dass in einem normalen Blog Artikel bis zu 10 Arbeitsstunden stecken. Authentizität ist mir wichtig und daher ist der Reise Blog werbefrei und soll auch in Zukunft bleiben.

1 Kommentar

  • Na, dass hört sich doch schon mal alles recht vielversprechend an. Ich glaube, so könnte selbst meinen Kids das Lernen Spaß machen. Dann mal weiter viel Erfolg!
    Viele Grüße aus dem noch sonnigen Deutschland
    Kerstin

Hinterlasse ein Kommentar