Backpacker Weltreise Blog OVERLANDTOUR
ADAC Postbus

Während ich 2012 auf Weltreise war, bin ich über zehntausende von Kilometern in Fernbussen in Südamerika und Asien gefahren. In dieser Zeit regte sich etwas in Deutschland und ab 2013 sollte das Monopol der Fernlinien aufbrechen. Als ich im Dezember nach München musste nutzte ich schon einen Fernbus, der mich nach München bringen sollte. Die Fahrt mit dem Reisebus war wie immer, nicht unbequem aber auch kein Genuss.

Auf nach Berlin zur ITB

Als mich die ITB dieses Jahr wieder als Blogger eingeladen hatte, machte ich mir Gedanken, wie ich bequem und günstig nach Berlin komme. Die Strecke Frankfurt – Berlin / Berlin – Frankfurt wird jetzt auch vom ADAC Postbus durchgeführt und nach einigen Recherchen stellte ich fest, dass die Leistungen an Board sehr angenehmen sein müssen. So freute ich mich, als ich das Angebot erhielt den gelben Postbus testen zu dürfen.

Die Buchung – Wie komme ich an meine Tickets??

Die Bustickets konnte ich entweder telefonisch oder im Internet online vornehmen. Beide Varianten sind sehr einfach. Die Hinfahrt buchte ich per Telefon, die Dame beriet mich, beantwortete mir alle Fragen und erklärte mir genau wo mein Sitzplatz im Bus liegt. Die Onlinereservierung ist selbsterklärend. Kurz nach der Buchung erhielt ich mein Ticket per Email, welches ich mir nur noch ausdrucken musste.

Das Streckennetz und die Fahrpläne

Busreisen sind sehr im kommen, seit letztem Jahr steigen wohl die Passagierzahlen. Wenn ich in Frankfurt am Busbahnhof vorbei laufe, dann sehe ich, dass die Auslastung der Fernbusse zunehmen. Auch das Streckennetz des gelben ADAC Postbus ist seit der Einführung des Service am 1.November 2013 gewachsen und soll noch ausgebaut werden. Das aktuelle
Streckennetz kann einfach auf der Webseite des ADAC eingesehen werden. Ich bin gespannt, wie sich das noch entwickeln wird.

Meine Teststrecke: Frankfurt-Berlin-Frankfurt

Zur diesjährigen ITB fuhr ich am Aschermittwoch die Strecke Frankfurt-Berlin und am folgenden Samstag Berlin-Frankfurt . In Frankfurt sollte ich eine Viertelstunde vor der Abfahrt an der Haltestelle sein. Leider hat Frankfurt keinen eigenen Omnibusbahnhof und der eigentliche Parkplatz war von einem anderen Fernbus besetzt. So musste mein Bus ein paar Meter weiter parken. Die Fahrer waren sehr hilfreich und unkompliziert zu den Fahrgästen. Irritationen gab es nicht und das Aus- und Einsteigen der Fahrgäste erfolgte ohne Probleme.

Worüber ich sehr erfreut war, war das mein Rucksack vom Fahrer ein nummeriertes Label und ich dazu den Abholschein in die Hand bekam. Das ist doch schon einmal vertrauenswürdig. Beim Einsteigen zeigte ich meine ausgedruckte Fahrkarte und mein Personalausweis vor. Das Design im Bus und der Sitz überzeugten dann, einmal dass der Sitz sehr bequem ist und was aber noch besser war, war der Abstand zum Vordersitz. Ich bin mit meinen 1,76 m nicht der Größte, aber selbst mein Sitznachbar, der einiges größer war stieß nicht mit den Knien an den Vordersitz. So macht das Reisen dann schon wesentlich mehr spaß, denn der Sitzkomfort bringt Entspannung mit das Reisen.

Die Fahrt ging von Frankfurt nach Erfurt über Leipzig nach Berlin. Die Fahrt verlief ohne Komplikation und durch einen kurzen Stau vor Erfurt hatten wir ab diesem Zeitpunkt 10 Minuten Verspätung, die ich aber als nicht störend und noch als pünktlich einstufen würde.

Die Rückfahrt Berlin-Frankfurt erfolgt über die selben Städte und startete pünktlich um 9.20 Uhr in Berlin. Die Ankunft in Frankfurt am Main sollte um 16.55 Uhr sein, jedoch erreichten wir Frankfurt bereits 15 Minuten früher. Ich war positiv überrascht, dass die Fahrpläne so gut eingehalten werden.

Übrigens was ich sehr angenehm empfand war, dass ganz klare Ansagen vor einem Haltepunkt gemacht wurden und somit jeder genau wusste, wann die Busfahrt fortgesetzt wird.

Das Entertain Programm On Board

Das Entertain Programm nennt sich dann Media Center als Erlebnis im ADAC Postbus, welches aus einem reichhaltigen Angebot besteht. Dem Fahrgast steht folgendes zur Verfügung:

• kostenloses W-Lan
• Blockbuster
• Demnächst auch aktuelle Serien
• Musikalben
• Hörbücher
• Bücher
• Zeitschriften

Das kostenlose W-Lan kann von jedem Fahrgast mit seinem iPad, IPhone, Smartphone oder Laptop benutzt werden. Die restlichen Angebote können jedoch nur über eine App, die sich jeder kostenlos im Appstore downloaden kann genutzt werden, wenn er sich im Bus in das ADAC Postbus W-Lan eingebucht hat. Die Filme laufen alle extrem ruckelfrei auf meinem iPhone ab, das kostenlose W-Lan konnte ich ohne Probleme beim Surfen im Internet mit meinem Laptop nutzen.

Ich habe nur eine Kleinigkeit an der App zu bemängeln und denke, dass dieser kleine Bug demnächst behoben wird. Als ich mir ein Hörbuch anhörte, ging meine „Automatische Sperre“ nach einer Minute rein und die App wurde beendet und lief im Hintergrund nicht weiter. Das selbe Phänomen trat beim wechseln zu einer anderen App auf. Das mindert dann etwas den Hörgenuss. Ich habe dann die Automatische Sperre deaktiviert und konnte dann ohne Probleme das Hörbuch hören. Bei den Movies trat dieser Bug nicht auf.

Die Idee mit der App finde ich einfach Klasse, da wer schon einmal über Stunden in einem Südamerikanischen Reisebus mehrere Kriegsfilme oder in Myanmar Einheimische Musikvideos in einer Ohrenbetäubenden Lautstärke ertragen musste, wird hier nicht gestört, da die Fahrgäste einfach den Kopfhörer an ihr Wiedergabegerät anschließen.

Mein Fazit zum ADAC Postbus

Auf all meinen Busreisen habe ich mich noch nie so wohl gefühlt. Die zwei Fahrer wechselten sich gegenseitig ab, so dass nie Einer in irgendeiner Weise einen müden Eindruck machte. Der Bus, die Scheiben und die Toilette waren sehr sauber. Die Sitze bequem und die Beinfreiheit für mich perfekt. Übrigens muss ich noch erwähnen, dass es an Board auch Getränke zu einem super Preis gibt, so dass ich nicht vorher noch unbedingt Flaschen mitschleppen muss.

Wenn dieser Service auch in Zukunft gehalten wird, dann müssen die Konkurrenten sich warm anziehen, oder nachrüsten! Ich kann den ADAC Postbus nur empfehlen und vergebe heute 5 Sterne!! Ich wünsche euch jetzt viel Spaß auf eurer nächsten Busreisen.

Disclaimer: Dieser Blogeintrag war ein Produkttest auf dem Weg nach Berlin zur ITB 2014.

über den Author siehe alle Posts Autor Webseite

Jens

Mein Slogan lautet „Reisen macht süchtig“. In Südafrika infizierte ich mich vor über 10 Jahren mit dem Reise-Virus und seit dem ist das Reisen meine Leidenschaft. Ich bereist gerne unbekannte Länder und schreibe über meine einzigartigen Abenteuer hier im Blog und möchte dich inspirieren selber auf Reise zu gehen.
Ich würde mich freuen, wenn du uns auch bei Face, Twitter & Co. verfolgen würdest.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Hi Jens,

    du hast die ganzen Informationen wirklich perfekt aufarbeitet und für jeden Leser schlüssig dargestellt.
    Ich denke, dass eine meiner nächsten Reisen nach Halle mit dem Postbus über Leipzig erfolgen wird.
    Eine Sache interessiert mich:
    Wie waren eigentlich Deine Mitreisenden? Nur Rentner? Nur Studenten? Oder ein Mix? Das ist bestimmt auch für weitere Leser ein Mehrwert.

    Gruß aus Berlin Moabit / XBerg

    • Hey Dominic,

      also die Altersstruktur ist „Querfeldein“! Von der Oma mit dem 5 jährigen Enkel, dem Arzt der von Mainz nach Leipzig um eine Wohnung dort zu suchen, dem Student der von Leipzig nach Frankfurt an den Flughafen fährt um nach Neuseeland auf Reise geht. Sogesehen ist wirklich Alles dabei, alle Sozialstrukturen! Nur leider saß auf meinen Fahrten nicht meine Traumfrau neben mir 🙂 Das wäre noch verbesserungswürdig

      Grüße aus dem sonnigen Sossenheim
      Jens

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

X
/* ]]> */
IMMER INFORMIERT WERDEN
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
sharing is caring
Weltreiseblog
Immer auf dem Laufenden bleiben!
  Ich hasse Spam, deine Email-Adresse wird niemals weitergegeben.
Kauf mir ein Smoothie
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
8 HOTSPOTS | ARGENTINIEN & CHILE
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.
Mein Reise Sabbatical
Jetzt eine Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung online beantragen
Jetzt dein kostenloses Ebook holen
Deine Emailadresse und Name werden nicht weitergegeben!
DER ARCHIPELAGO TRAIL | DAS SCHÄRENMEER
Wenn du kein Mail bekommen hast,
 dann checke bitte deinen Spamordner.