Langzeitreisen Weltreise 2012

Goodbye southeast asia – Ich hab mich wohlgefühlt!

geschrieben von Jens

Wie die Zeit mir plötzlich durch die Finger rinnt! Genau auf den Tag nach fünf Monaten verlasse ich Südostasien. Es war für mich die erste Berührung mit diesem Kontinent und während ich diese Zeile schreibe, denke ich mit feuchten Augen auf eine wunderbare Zeit zurück. Ich habe tolle Menschen – Einheimische sowie Reisende – kennen lernen dürfen und Freundschaften schließen können. Ich möchte hier keinen hervorheben, da mir alle sehr viel bedeuten und mich hier noch einmal recht herzlich bei euch bedanken! Ich hoffe, dass ich viele von euch irgendwann wiedersehen werde!
Die Frage „Wo hat es dir denn am Besten gefallen?“ wird mir sehr oft gestellt, um die Antwort würde ich mich immer gerne drücken, aber es gibt kleine Favoriten :-)

Ich habe mich super wohl in Indonesien gefühlt und die Menschen waren nicht aufdringlich (Touristen-Bali ausgenommen), die Tempel, die Strände und die Landschaften waren sehr schön! Das Essen ist lecker, jedoch beschränkt es sich meistens auf Mee Goreng und Nasi Goreng.

Danach folgte Vietnam, aber ich habe durch meine Motorradtour eine noch vietnamesische Gegend bereist, bei der es kaum touristische Einflüsse gab. Dies hatte zur Folge, dass ich nur gastfreundliche Vietnamesen kennengelernt hatte. Erst dachte ich, als ich mein Monatsvisum im Pass hatte, was soll ich dort nur so lange machen?, dann hätte ich locker noch zwei, drei Wochen länger bleiben können.

Myanmar war das nächste Land was mich beeindruckt hat, besonders Bagan und der Inle-See. Das Land wird sich hoffentlich weiter öffnen, was ich jeden Burmesen nur wünschen kann, jedoch wird der Tourismus seine Spuren hinterlassen und die Authentizität wird dadurch bestimmt verloren gehen.

Thailand möchte ich noch kurz erwähnen, da ich die längste Zeit hier war. Thailand ist easy going zu bereisen, die Inseln im Süden schön und das Essen ist klasse!

Zum guten Schluss möchte ich noch ein paar Statistiken hier grafisch für Südostasien zum Besten geben. Bei der Zusammenstellung habe ich festgestellt, dass ich im Durchschnitt meine gesetzten € 33,00 pro Tag einhalten und sogar mit € 29,51 pro Tag unterschritten habe. Bevor jetzt mancher denkt, das ist aber viel, ja ich hätte bestimmt so einiges noch sparen können, aber das wollte ich nicht! Alles Statistiken findet ihr hier…

Über den Autor

Jens

Hallo ich bin Jens, Weltreisender, Entdecker und auch Blogger. Ich blogge aus Leidenschaft und mein Wunsch ist es dich zu inspirieren auf Reisen zu gehen. Seit 2004 reise ich mit dem Rucksack um die Welt und das wenn möglich im Budget Bereich. Reisen muss nicht teuer sein und Abenteuer erlebt man nicht im Hotel auf der Couch. Meine Blog Artikel entstehen nach einer Reise, ich möchte diese mit meinen Erfahrungen füllen und dir dazu noch viele Tipps und nützliche Informationen dazu geben. Übrigens, kannst du dir vorstellen, dass in einem normalen Blog Artikel bis zu 10 Arbeitsstunden stecken. Authentizität ist mir wichtig und ist der Reise Blog werbefrei und soll auch in Zukunft bleiben.

2 Kommentare

  • Danke Jens,
    schön zusammengefasst und
    danke Jens,
    für deine Statistik SOA – so kann ich einschätzen was noch auf mich zukommt!
    Gruß
    Hias

    • Hey Hias,

      freut mich, wenn es dir hilft! Dafür mache ich mir auch die kleine extra arbeit unterwegs!
      Wünsche dir viel Spaß auf deiner Reise!! :-)

Hinterlasse ein Kommentar