Deutschland Europa

Traumschleife Baybachklamm Wanderung – Eine Klamm im Hunsrück

Traumschleife Baybachklamm: Der spektakulärste Aussichtspunkt Barreterley
Der spektakulärste Aussichtspunkt Barreterley

Der Wanderparkplatz Heyweiler ist der perfekte Einstieg in die Traumschleife Baybachklamm. Der beliebte Rundwanderweg im Hunsrück ist 10,8 km ist lang und führt dich über steile Auf- und Abstiege, schroffige und mächtige Felsformationen. Im Baybachtal erwartet dich eine wildromantische Natur und zeitgleich helfen dir Seilsicherungen auf den schmalen Schiefersteinpfaden zu meistern. Freu dich auf die Traumschleife Baybachklamm Wanderung, denn sie ist wirklich ein Träumchen.

Wanderung “Traumschleife Baybachklamm”

Traumschleife Baybachklamm: Über schmale Pfade und Weg geht es auf der ganzen Tour

Über schmale Pfade und Weg geht es auf der ganzen Tour

Wanderstatistik Baybachkamm

Strecke: 10,8 Kilometer
Gehzeit: 5 Stunden
Anstieg: 453 Meter
Gefälle: 430 Meter
Ausgangspunkt: Wanderparkplatz Heyweiler
Endpunkt: Wanderparkplatz Heyweiler
Wanderrichtung: Im Uhrzeigersinn (links)
Kinderfreundlich: Kinder ab 5 Jahren
Beste Wanderzeit: Mai bis September
Mögliche Wanderzeit: ganzjährig

Die Traumschleife Baybachklamm ist die fünfte Traumschleife bei Boppard, die ich im letzten Jahr gewandert bin. Alle Traumschleifen haben mich bis jetzt überzeugt und die Wanderungen habe ich sehr genossen. Die Wanderung Traumschleife Baybachklamm wartet mit einem super Wert auf, denn die Rundwanderung geht über 45% schmaler Wege und Pfade. Dazu kommen im Baybachtal die schroffen und mächtigen Schieferstein Felsformationen, die ein besonderes Naturerlebnis sind. Ich empfand die Baybachklamm eher als ein kleines enges Tal, denn eine Klamm bedeutet für mich eine enge Schlucht im Gebirge. Der Hunsrück ist jetzt kein Gebirge und die zu überwindenden kleinen Schieferstein Felsformationen sind mit Stahlseilsicherungen versehen, so dass jeder dieses passieren kann.
Die Traumschleife Baybachklamm ist 10,8 Kilometer lang und wegen der kleinen Pfade, die über Schierstein Felsformationen gehen, würde ich den Wanderweg als mittelschwer bezeichnen und würde die Wanderung für Kinder an fünf Jahren empfehlen. Über den gesamten Weg verteilt gibt es viele Rastplätze, auf denen du deine „Klammsenjause“ genießen kannst.

Die Wanderkarte der Traumschleife Baybachklamm

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Höhenprofil Wanderung Traumschleife Baybachklamm

Höhenprofil Traumschleife Baybachklamm

Auf deiner Wanderung durch den Hunsrück kommst du an den folgenden Punkten vorbei:

Die „Schinkelkaul” offem Kiehstall

Traumschleife Baybachklamm: Die „Schinkelkaul" offem Kiehstall - Der erste Aussichtspunkt

Die „Schinkelkaul” offem Kiehstall – Der erste Aussichtspunkt


Der erste Aussichtspunkt auf dem Wanderweg lässt nicht lange, wenn du der „vorgeschlagenen Laufrichtung“, ab dem Wanderparkplatz Heyweiler, folgst. Früher wurde hier das verendete Vieh entsorgt, damit im Dorf keine Krankheiten entstehen. Heute ist es der erste Aussichtspunkt und der Blick geht über das Buchbachtal und den Hunsrück. Etwas unterhalb auf dem Weg gibt es eine schöne Liege die direkt am Wanderweg liegt. Die Liege wird kurz ausprobiert und schon geht es weiter 100 Höhenmeter runter zum Buchbach. Nach der Überquerung des Buchbaches geht es in Serpentinen wieder nach oben und der erste Anstieg ist nach guten 10 Minuten geschafft. Die nächsten 2 Kilometer geht es bergab ins Prinzbachtal bis zum “Klöckners Kaul”.

Die “Klöckners Kaul”

Traumschleife Baybachklamm: Die "Klöckners Kaul" - Eine schöne Raststelle

Die “Klöckners Kaul” – Eine schöne Raststelle

Heute ist die “Klöckners Kaul” eine schöne Raststelle für Wanderer. Früher bis ins 19. Jahrhundert wurde hier Schiefer abgebaut.
Der alte Stolleneingang in das Schiefergestein ist heute mit Stahlstreben verschlossen und in der Nähe befindet sich ein ehemaliger Köhlerplatz. Daher kommt wohl auch der Name des Platzes. Wir genießen unser erstes Jausen-Brot, bevor es weiter, allerdings jetzt in das Baybachtal geht. Während der gesamten Wanderung werden wir immer wieder alte kleine Höhlen oder auch Stolleneingänge sehen, wo früher Schiefer abgebaut wurde. Die Höhlen sind aber alle unspektakulär.

Die Wanderung am Baybach beginnt

Traumschleife Baybachklamm: Die Seilsicherungen auf den schmalen Schiefersteinpfaden

Die Seilsicherungen auf den schmalen Schiefersteinpfaden

Endlich das Baybachtal mit dem Baybach ist erreicht und die Wanderung startet ab Kilometer 4 jetzt richtig durch. Der Weg ändert sich nun und von hier wird das Baybachtal immer etwas enger bis zum Ende immer etwas enger. Die nächsten 4 Kilometer sind die Schönsten der ganzen Wanderung. Der Wanderweg ändert sich oft von dick bis dünn und wenn nicht gerade die kleinen Schieferstein-Felsformationen mit den Stahlseilsicherungen zu überwinden sind, geht es gleichmäßig gerade aus.

Fledermausquartier am Baybach

Traumschleife Baybachklamm: Das Fledermausquartier am Baybach

Das Fledermausquartier am Baybach

Das Fledermausquartier am Baybach ist unspektakulär und besteht aus einem vergitterten alten Schiefersteinstollen. Hier überwintern bis zu 12. Verschiedene Fledermausarten von Oktober bis April.

Die Schmausemühle

Traumschleife Baybachklamm: Die Schmausemühle

Die Schmausemühle

Wir erreichen die Schmausemühle und somit auch die Hälfte der Wanderung. Leider hatte die Schmausemühle wegen dem Corona Lockdown geschlossen, als wir da waren. Ich wäre gerne eingekehrt und hätte mich für die letzte Hälfte der Traumschleife gestärkt, aber so muss ich das auf das nächste Mal verschieben.

Heyweiler Bauernmühle – Der Insta-Fotospot

Traumschleife Baybachklamm: Heyweiler Bauernmühle – Der Insta-Fotospot

Heyweiler Bauernmühle – Der Insta-Fotospot

Ein traumhafter Fotospot mit dem Baybach wartet jetzt auf uns. Die Heyweiler Bauernmühle wurde 1893/94 und bis 1945 wurde sie als Getreidemühle des Ortes genutzt. Heute ist die Hunsrücker Doppelkopf Akademie in der schönen Heyweiler Bauernmühle.

Der Wasserfall am Baybach

Traumschleife Baybachklamm: Der Wasserfall am Baybach

Der Wasserfall am Baybach

Als nächstes kommen wir am Wasserfall des Baybachs vorbei, der das Ende des Baybachtals einläutet. Der Wanderweg macht immer wieder kleine Biegungen und am Zufluss des Frankweiler Bachs verabschieden wir uns vom Namensgeber und folgen dem Frankweiler Bach. Nach kurzer Zeit stehen wir wieder an einem kleinen Wasserfall, bevor es jetzt wieder steiler nach oben zur Felsenklippe geht.

Aussichtspunkt von der Felsenklippe

Für mich ist der Aussichtspunkt Felsenklippe als solches nicht erkennbar. Es steht eine Bank und auch ein Tisch mit Bänken für eine Rast da, allerdings ist der Aussichtspunkt sehr eingewachsen und somit die Aussicht recht eingeschränkt. Ich habe noch nicht einmal ein Foto gemacht, so unspektakulär war er.

Der angebliche “Blick auf die Burg Waldeck”

Traumschleife Baybachklamm: Der angebliche "Blick auf die Burg Waldeck"

Der angebliche “Blick auf die Burg Waldeck”

Wer die Burg Waldeck entdeckt, der kann mir gerne einen Kommentar hier hinterlassen. Ich habe sie nicht gesehen, nur auf dem Bild der Schautafel.

Aussichtspunkt Barreterley

Traumschleife Baybachklamm: Der spektakulärste Aussichtspunkt Barreterley

Der spektakulärste Aussichtspunkt Barreterley

Das Ende der Baybachklamm Tour naht und jetzt kommt noch einmal ein Highlight. Der Aussichtspunkt Barreterley ist mit Abstand der schönste und spektakulärste Aussichtspunkt auf der Traumschleife Baybachklamm und wer den kleinen Abstecher nicht wandert, hat definitiv was verpasst.

Aussichtspunkt Rastplatz & Schutzhütte

Traumschleife Baybachklamm: Aussichtspunkt Rastplatz & Schutzhütte

Aussichtspunkt Rastplatz & Schutzhütte

Das Ende der Tour ist sehr nah mit dem Erreichen des Aussichtspunktes Rastplatz & Schutzhütte. Von hier aus hast du noch einmal einen Blick über den Hunsrück und nur noch ein paar hundert Meter bis zum Wanderparkplatz Heyweiler.

Mein Fazit zur Traumschleife Baybachklamm

Ich hatte es eingangs schon geschrieben, die Traumschleifen Wanderungen haben mich bis heute noch nie enttäuscht. Vorab las ich immer, dass die Wanderung mit „Schwer“ eingestuft wurde und die 400 Höhenmeter sind auch nicht schlecht. Rückblickend fand ich den Wanderweg gut zu laufen, die Höhenmeter habe ich nicht so gemerkt und fand die gesamte Wanderung nicht sehr anstrengend. Daher würde ich die Wanderung mit „Mittel“ einstufen, jedoch sollte man trittsicher sein. Ich habe die Wanderung genossen und hoffe sie wird dir auch gefallen. Vielleicht schreibst du einen Kommentar und deine Meinung zur Wanderung.

Anreise zur Traumschleife Baybachklamm

Die Anreise mit dem Auto, ist recht einfach, da der Wanderparkplatz Heyweiler bei Google Maps erfasst ist. Dort stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung, auch wenn es auf dem Weg dort hin nicht den Anschein hat. Wer möchte, kann auf den Link samt Route zumn Wanderparkplatz Heyweiler direkt bei Google aufrufen.

Die Bilder vom Wanderweg Traumschleife Baybachklamm

 

 

Planst du eine Reise nach Rheinland-Pfalz? Was möchtest du wissen?
Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag oder abonniere doch unsere RSS-Feeds

Über den Autor

Jens

Hallo ich bin Jens, Weltreisender, Entdecker und auch Blogger. Ich blogge aus Leidenschaft und mein Wunsch ist es dich zu inspirieren auf Reisen zu gehen. Seit 2004 reise ich mit dem Rucksack um die Welt und das wenn möglich im Budget Bereich. Reisen muss nicht teuer sein und Abenteuer erlebt man nicht im Hotel auf der Couch. Meine Blog Artikel entstehen nach einer Reise, ich möchte diese mit meinen Erfahrungen füllen und dir dazu noch viele Tipps und nützliche Informationen dazu geben. Übrigens, kannst du dir vorstellen, dass in einem normalen Blog Artikel bis zu 10 Arbeitsstunden stecken. Authentizität ist mir wichtig und ist der Reise Blog werbefrei und soll auch in Zukunft bleiben.

4 Kommentare

  • Hallo Jens,

    mit großer Freude habe ich mal wieder Deinen Blog gelesen.
    Heute hätte ich am liebsten meine Wanderschuhe geschnürt und wäre den Weg gelaufen, den du beschrieben hast.
    Leider ruft die Pflicht ;)

    Aber overlandtour.de lädt -auch während des Arbeitens- zum träumen ein.

    Weiter so

    • Hallo Dominic,
      ja wäre heute auch gerne wieder wandern gewesen, anstatt vor dem PC zu sitzen. Naja, das Wetter soll jetzt besser werden und es gibt noch ein paar Traumschleifen. Vielleicht wandern wir mal zusammen, wäre doch eine Idee.
      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar zu Jens X